-Anzeige-

70 Heulsusen

  1. Kopfnickend. Stillschweigend und per Kommentar hier.
    Irgendwie setzt sich die Mentalität der Offline-Welt im Digitalen um einiges gesteigert fort. Wählst du im Offline-Leben Schule A für die Kinder, kommen Kommentare von Leuten, die Schule sei doch nicht gut, man sei doch vor 30 Jahren dort auch gewesen etc etc. Egal welches Thema, dieses „Ich geb dir einen guten Rat“ hat unwahrscheinlich zugenommen.

    Mach einfach so weiter!

  2. anni

    hallo miez miez….hast wieder super geschrieben…ich kenne es auch von hier…und ich habe es in der familie alle schon…mach weiter so …ich liebe dein blog und alles andere auch von dir…noch ein paar tage und nächte und due familie ist wieder vereint…..ich freue mich ganz doll….fühle dich ganz doll gedrückt …und wünsche dir und den kindern ein ganz tollen sonnigen tag heute….liebe liebe grüsse anni

  3. mein gott, das wort ranten hab ich ja schon ewig nicht mehr gehört.hat meine oma immer zu gesagt,wenn ich rumgerantet habe,um meinen willen zu bekommen.danke für die erinnerung :)
    und zu dem rest; recht haste!!

  4. Liebe Miez,

    erstmal: FullAck.
    Aber andererseits ist es sehr schwer, seine Gegenmeinung kund zu tun, ohne belehrend zu wirken. Und da du bei mir als ziemliche Übermutter rüberkommst, suchen Menschen wahrscheinlich nur kleinen Fehlern, wo sie dich kriegen können.
    Aber:: Tschakka, weiter so! Ich finde dich toll und finde toll, was du machst und wie du es machst, auch wenn ich mal nicht deine Meinung teile und es anders gemacht hätte als du!

    Ciao Christine

  5. - Emmas mor -

    Liebe Pia,

    mach einfach weiter so und bleibe, wie Du bist. Und nachdem ich jetzt ein paar Wochen hier mitgelesen habe, habe ich auch gar keinen Zweifel daran, dass Du genau DAS tun wirst. Wenn ich eines in meinem Leben gelernt habe, dann dass man es niemals schaffen wird, es jedem Recht zu machen. Aber ganz ehrlich? Das muss man auch nicht!

    In diesem Sinne einen schönen Tag.

    Helga

  6. Isa

    Ich bin seit ca. 3 Monaten eine Stille Leserin. Und immer wieder lese ich gerne und mit einem schmunzeln bei Dir. Danke dafür! Gruss Isa

  7. Silke

    Hier würde ich dann jetzt einfach mal den „gefällt mir“-Button drücken. Klasse geschrieben und sooooooo wahr. Freut mich aber, dass du dir trotzdem das Bloggen nicht vermiesen lässt, ich lese gerne hier von immer gleichen Brotdosen (ohoh, wenn ich jetzt schreibe, dass mein Sohn heute morgen zum Frühstück zum Honigbrot noch saure Gurken verlangt und bekommen hat, dann ziehe ich wohl auch den Zorn der Nation auf mich, mir aber egal, hauptsache dem Kind schmeckt es), von günstigen oder teureren Schuhen und dem ersten Eis des Jahres. Genau dieser Alltag macht doch deinen Blog aus und ich mag es so gerne, dass ich mich wirklich durch alle alten Beiträge wühle (aktuell bin ich im November 2009 angekommen *uffz*). Was ich sagen wollte, ich freue mich auf viiiiiiiele weitere Beiträge von dir ;o)

  8. Hahaha! Ich sitze hier und gluckse fröhlich. Danke für diese beiden Sätze:

    „Komm, lass uns mal ein paar Wochen – mittlerweile sind ja schon Jahre, in denen ich das mitmache – tauschen. Ich stick Dir Deine klugen Worte auch vorher auf einen Boxsack!“

    Küsschen, Christine

  9. Also, ich fand deinen Post über die Bisgaard-Schuhe auch nicht so gut, weil ich mir die jetzt für mich kaufen muss und die kosten fast 100 Euro!
    Ansonsten verstehe ich sehr gut was du meinst, bin aber (Göttin sei Dank) bisher weitegehendst von den Klugscheißerinnenkommentaren verschont geblieben….

    • So ging es mir vor einigen Monaten mit dem Beitrag über den Internaht-Walkanzug. Den musste ich unbedingt für viel Geld kaufen und dann gab es gar keinen richtigen Winter. Furchtbar!! (Brauche ich jetzt auch ein Ironie-Schild?:))
      Liebe Grüße!

  10. Wechselbad der Gefühle – bei mir jetzt

    a) musste ich durchweg Kopfnicken, denn ich hasse auch nichts mehr, wie wenn man alles rechtfertigen muss, oder ständig einen Besserwisser oder Kritker der mit seiner Wortwahl am Ende noch einem selbst aufs mieseste auf den Schlips tritt, vor der Nase hat. Ich kann eigentlich gut mit Kritik – wenn sie konstruktiv ist. Nicht z.B. das „Du MUSST das/dies/jenes so oder so machen“ etc. sondern „ICH finde Deine Vorgehensweise nicht ganz ok, ich würde anders entscheiden, ABER es ist ja auch DEINE Entscheidung und nicht meine, also mach!“ (nur so als Beispiel) – könnte mich da jetzt aus aktuellem Anlass bei mir auch reinsteigern… *einatmen – ausatmen*

    b) musste ich schmunzeln über den Beitrag, weils wie immer herzergreifend ehrlich erfrischend geschrieben ist.

    c) habe ich ohne Witz kurz mal überlegt, ob ich in meinen Kommentaren evtl. auch ein „ich bin ein Besserwisser“ war. *grübel*.

    Ergebnis meiner Überlegungen zu c): Möglicherweise merken es manche gar nicht wenn sie ihre „Schlauheit“ raushauen? Ich könnte das zumindest manchmal nicht merken (möchte mich daher schonmal entschuldigen sollte ich mal ein Besserwisser gewesen sein oder einer in Zukunft werden ;-)…).
    Und andre sind tatsächlich einfach nur Besserwisserisch und können andre Meinungen wie die eigene nicht akzeptieren.
    Eventuell meinen es manche gar nicht so? Und manche dann doch.

    Und – was ein Glück haben wir alle unterschiedliche Meinungen, Einstellungen, Lebensweisen etc. Was wäre das Leben eintönig und langweilig wenn jeder gleich denken, handeln und leben würde. Oder`?

    Dies war nur ein „kurzer“ *hüstel* auskotzer *sorry* an hier und dieser Stelle.

    Trotzdem schön das es auch so ehrliche und Luftmachende Blogeinträge gibt. :-)

  11. Katinka0705

    Hey, ich find Deinen Blog sehr nett, ich lese gern mit und ich hab auch keine Lust, Bewertungen oder Meinungen zu schreiben. Gibt anscheinend viele unzufriedene Menschen, die nichts anderes zu tun haben. Mach’Dir nix draus.

  12. Jenny

    Das sind alles muttis mit wenig ego die meinen an sich herumzukritisieren.
    Jeder lebt wie er es mag und solange es nicht gesundheitsgefährdend ist darf jeder so erziehen wie er mag.
    Liebe mamamiez ich lese dich gern und fühle mit dir, rege mich mit auf denn solche kritiker sollten mal ihren pessimismus in optimismus umwandeln.
    So von wegen der machts so ,ich machs so meins is besser freu ich mich.

    Dieses abgehate is ekelhaft

  13. Du machst das Mamading ziemlich gut. Und damit zeigst du vielen, was sie selber falsch machen oder besser machen könnten – sich das einzugestehen, tut weh, also muss man dich niederkloppen mit fadenscheinigen Pseudowahrheiten die vom Gutmenschgetue ummantelt werden.

    Ich les dich jedenfalls furchtbar gern, hier und „dort“. Ich hab dich schon gelesen, da konnte ich mir nicht vorstellen, selbst mal Kinder zu haben. Mittlerweile hab ich welche und habe damals sehr von deiner hier geteilten Erfahrung profitiert. Das tue ich noch heute, du inspirierst mich so oft in meinem eigenen Mamasein und dafür danke ich dir tausendfach! Ich hatte keine eigene Mama, dafür einen tollen Papa, der sich auch heute noch jede Mühe gibt, mir eine Mama zu sein *g*, darum war ich froh, deinen Blog schon lange vor meiner Schwangerschaft gelesen zu haben, weil mir ganz generell das Mamaversum im Internet sehr geholfen hat, meinen Weg als Mutter zu finden.

    Darum einfach mal DANKE!

  14. Stefanie

    Liebe Mama Miez,

    da fällt mir grade auf, dass ich garnicht weiß wie du mit richtigem Namen heißt.
    ich bin eher eine von deinen „stilleren“ mit Leserinnen und erfreue mich immer wieder über neue Geschichten aus dem Miez Haus.
    Ich selbst arbeite als Erzieherin mit Krippenkindern und kann Manche deiner Sachen die su schreibst voll nachvollziehen.
    Ich denke das sich deine anderen Mitleser mal Gedanken darüber machen sollten wie sie sich selbst fühlen wenn man immer wieder Kritik bekommt. Ich zum Beispiel achte sehr darauf das Plastikmüll nicht zuviel mitkommt dennoch kaufe ich Milch in Plastiktüten, ja und?! Das kann doch anderen schnurzpiep egal sein….
    Ich finde es toll das ich bei dir mitlesen darf und so an dem Leben der Familie Miez ein bisschen teilnehmen kann. Ich bewundere deine tolle Art zu schreiben und das du die letzten Monate alles so gemeistert hast. Vielen Dank für das alles….

    und nun werde ich wieder die stille mit Leserin….

    liebe Grüße Stefanie

  15. Julia

    Hallo!
    Verfolge deinen Blog jetzt seit ein paar Wochen (da ich selbst Mama geworden bin), hab bis jetzt noch nie einen Kommentar hinterlassen, aber jetzt muss ich dir einfach sagen: DU SPRICHST MIR AUS DER SEELE!!!
    Bin zwar selbst keine Bloggerin aber trotzdem nerven mich manche Menschen in meinem Umfeld, die alles, aber wirklich alles aus unserem Leben kommentieren müssen.
    Ich finde dich und deine Familie (soweit ich das übers Internet verfolge) zuckersüß und freue mich immer wenn ich wieder was von euch zu lesen habe!
    Danke und mach weiter so!

    Liebe Grüße aus Österreich

    Julia mit Viola (16 Wochen)

  16. Kathrin

    Danke, liebe Frau Miez. Aber da unterscheidet sich das Leben im Internet – sprich: im Blog – auch nicht vom Leben außerhalb des Internets. Geht es nicht viel zu oft darum, sich von anderen zu differenzieren, sich über andere zu erhöhen, um die eigenen kleinen Zweifel zu ersticken und das eigene Leben zu rechtfertigen? Lassen Sie sich nicht angehen.

    Ich lese immer GERNE mit – eine sonst stille Leserin mit der gleichen Kombination (Junge-Junge-Mädchen im gleichen Alter)

  17. Ich war völlig fassungslos als ich diesen Eintrag gelesen habe. Es tut mir sehr leid, daß Sie solche Reaktionen bekommen.

    Ich lese sehr gern hier mit – wie die meisten – still teilhabend. Ich frage mich immer wieder, wie Sie das immer wieder über längere Zeiten faktisch alleinerziehend schaffen und finde es toll, wie Sie das machen. Ich habe in meinem Umfeld auch jemand, der regelmässig auf Auslandseinsatz ist. Deshalb interessiert mich sehr zu lesen, wie sich die Situation für die zurückbleibende Familie darstellt.

    Meine Lebenssituation ist eine völlig andere, und gerade deswegen suche ich mir immer wieder Blogs, die meinen Horizont erweitern und ergänzen, weil es dort um ganz andere Dinge geht als die, die mich im Alltag beschäftigen. Vielen Dank für alles, woran Sie teilhaben lassen.

    Ich finde, ein Blog ist wie ein virtuelles Wohnzimmer für Sie als Gastgeberin und für uns Leser als Gäste. Was Sie sich in Ihrem realen Wohnzimmer nicht gefallen lassen, das brauchen Sie auch nicht in Ihrem virtuellen Wohnzimmer. Und für uns als Gäste gilt das anders herum.

  18. annihobsi

    Genau!!!! Einatmen, Ausatmen :) Hol Tieeeeef Luft :-)

    Lass Dich nicht ärgern und Du machst dein Ding :-)

    „Lächelnt“

    Fühl Dich mal ganz Leb gedrückt.
    Liebe Grüße Anni

  19. Kim

    Es ist mir schleierhaft, warum einige Leute sich anmaßen zu urteilen…….

    Ich mag wie Du schreibst, ich mag vor allem lesen, dass es überall gleich ist, sei es Diskussionen über Kostüme zu führen, einfaches, schnelles Essen zu zaubern, Krankheiten zu besiegen (dabei aber auch mal genervt zu sein…von der Krankheit), Schuhe zu kaufen, wenn die schnell her müssen, weil die Füße plötzlich zu groß sind und auch damit zu leben, dass das Kind mal mit Schimpfwörtern um sich wirft und es dann auch mal Mama trifft…..

    Ich könnte all sowas auch aus unserem Alltag aufschreiben…mach ich nicht weil ich zu faul bin oder bessser: nicht weiß wie ich es angehen soll….ABER: ich lese Deinen Blog gern…..und verstehe nicht warum es Grundsatzdiskussionen geben muss über die Dinge die Euren normalen Alltag beschreiben….

    In diesem Sinne….einen schönen sonnigen Tag :-*

  20. Caroline

    Du bist toll so wie du bist. Habe mir schon vielvon dir abgeguckt. Bleib so wie du bist und was die Hater angeht. Arschlecken, Ne?!

  21. Andreas

    Wuuusaaaa ;)

    Ne, Spaß, raus damit, wenns drückt, und such dir ne Ignore-Funktion für diese Pfeifen, wenns doch eh immer die selben sind. Muss man sich mal antun.

    Und wenn ich deine Geschichten so lese, denke ich immer nur „Wow, watt ne wahnsinns Frau!“! Ernsthaft, mich beeindruckt das eher, wie du das alles auf die Kette bekommst und – selbst mit nem durchaus nachvollziehbaren Wutausbruch in Richtung Kinder – letztendlich eigentlich alles nahezu perfekt machst. Ich mein, gibt genug Leute die auch mal ausrasten, und die Situation dann nicht so super bereinigen wie du das getan hast.

    Würd man dich neben die Durchschnittsfamilie halten, wärste wohl weit überm Durchschnitt!!
    Lass dir das von den Nörglern nicht madig machen!

    Und die Besserwisser sind vermutlich nur Möchtegern-Besserwisser, ohne nur Ansatzweise die selben Erfahrungen gesammelt zu haben… Drauf geschissen! ;)

  22. Ja…. weißte was, ich wollte nun grad nen Kommentar schreiben, wie sehr ich das verstehen und nachvollziehen könnte und gut fände und blabla, und dann fällt mir bei genauerer Betrachtung ein, dass ich nicht mal garantieren kann, nicht selbst mal kluggeschissen zu haben. Ich neige gelegentlich dazu. Auch wenn ich mich fast aus Reflex hüte, andere Lebensstile oder Erziehungsstile in Frage zu stellen (ok, außer es verkloppt einer im Supermarkt sein Kind, da is rum bei mir), aber ich lege nicht die Hand ins Feuer nicht mal irgendwo einen neuenmalklugen Satz abgelassen zu haben..

    Daher auch aus dieser Sicht: ja, danke für die Erinnerung. Man sollte wirklich öfter drüber nachdenken, was man zu anderen sagt, und was die logischweise damit anfangen (müssen). Vor allem im Netz, wo der Botschaft doch so viel neben-inhaltliches fehlt.

    <3

  23. Ah, da hab ich auch eine Geschichte zu.
    Meine Eltern haben meinem Baby schicke Conver*e gekauft und sind schier dran verzweifelt, weil sie die Dinge nicht über die Füßchen bekommen. Ich erwähne kürzlich die Krabbelschuhe vom Ald*, die letzte Woche dort im Sortiment waren, und ernte angeekelte Blicke.
    Und jetzt raten Sie mal, welche Schühchen das Baby nun trägt? Na? Na?

    Hat jetzt nur halb was mit dem Thema zu tun, aber irgendwie hat es mich daran erinnert. ;-)

  24. Hach wie schön erfrischend so etwas zu lesen. Konnte mir ein breites Grinsen nicht verkneifen. Hatte gestern noch eine Situation im privaten Umfeld, wo ich mich gefragt habe, ob die Menschen eigentlich keine eigenen Sorgen mehr haben oder warum mittlerweile aus allem ein Brimborium gemacht wird. Besonders wenn Kinder mit im Spiel sind, wird plötzlich jeder zum Experten und drückt einem gern mal ungefragt seine Meinung auf. Was mich jetzt allerdings erschreckt, ich habe vor knapp 6 Wochen meinen eigenen Mama-Blog gestartet und bekomme nun ein wenig Panik, wie ich mit solchen Kommentaren umzugehen habe – aber bisher sind es ja erst eine Hand voll ;). Finde deine Blog jedenfalls großartig und ich glaube, für viele bist du ein Vorbild!
    Ach und obwohl wir uns nicht kennen, freue ich mich für dich, dass dein Mann bald zurück ist.

    Keep smiling Lulu

  25. Christina

    Sau gut geschrieben! :)
    Bin ansonsten auch nur stille Mitleserin, aber bei so nem Beitrag spreche ich gerne meine Unterstützung aus. :-D

  26. Simone

    Bei mir ist eher das Gegenteil eingetreten, als du über die Schuhe berichtet hast, ich habe komplett zugestimmt:)
    Auch hier, Deichmann Lederschuhe für den Spielplatz und bisgaard für jeden Tag! Und nein, wir haben auch keinen Goldesel im Keller, aber ich lege Wert auf vernünftige Schuhe für die Kinder!
    ganz liebe Grüße und ein sonniges Wochenende für euch??

  27. Britta

    Es macht mich mal wieder sprachlos, wieviele Menschen ja anscheinend alles kommentieren müssen, was Du so schreibst….. Und Dir dann noch ihre Meinung meinen aufdrücken zu müssen *argh*

    Aber schön geschrieben und es hat mich an der einen oder anderen Stelle doch zum lachen gebracht. Weil es einfach so absurd ist. Ist schließlich ganz allein DEINE Sache welche Schuhe Du Deinen Kindern kaufst etc.

    Freut mich das Du nicht ans aufhören denkst, ich lese sehr gern hier!

    LG Britta

  28. Katharina Epp

    Liebe Mamamiez,

    ich habe auch die letzten paar Monate still mitgelesen und ganz, ganz oft gedacht „wow, die Frau ist klasse!“

    Ich liebe es wie du mit voller Hingabe dich deinen Kids hingibst. Dass du Ihre Kindheit so wunderschön machst wie es nur eine Mutter machen kann!

    Ich für mich denke ganz oft von dieser Frau kannst du einiges lernen wenn es darum geht wirklich Zeit mit den Kindern zu verbringen. Nicht nur mit deinem Kind in einem Zimmer zu sein, sondern sich ganz bewusst mit seinem Kind zu beschäftigen.

    Es ist klar das niemand perfekt ist und auch mal Zeiten hat wo er einfach müde ist und keine Kraft hat.

    Du bist eine starke Frau! Mach die Dinge weiterhin so wie sie sich für dich richtig und gut anfühlen, was andere denken kann dir egal sein. Es ist DEINE Familie, DEIN Leben!

    LG

  29. Sarah

    Super! Wieder ein neues Wort gelernt, zum Nachbarn geschaut und GENAU gedacht. – Die gibt es leider auch im hiesiegen Leben zur genüge :)

    Ich mag deinen Blog vorallem genau deswegen so gern, weil nichts geschönt wird und du deine Meinung sagst DANKE! <3

  30. Judith

    Manchmal frage ich mich, ob das ‚Belehren‘ typisch deutsch ist.
    Zur Zeit lebe ich in Mexiko und hier verdreht man leicht die Augen, wenn man seltsam findet, was andere machen. Hier wird nicht kritisiert.

    Ich habe mal ne Regel gehört, die ich sehr gut finde.
    Erst 7 gute Dinge sagen und dann was negatives.
    Meistens wird einem bewusst, dass das ‚Negative‘, was einem soooo stört, gar nicht schlimm ist.
    Also, lass dich nicht ärgen, du machst das prima!!!
    Liebe Grüße aus Mexiko
    Judith

    • Eva

      Ja, das hab ich mich auch gefragt! Ich lebe mittlerweile seit ueber 10 Jahren im Ausland (drei verschiedene Laender) und komme langsam zu dem Schluss, dass moralisierendes Besserwissertum samt erhobenem Zeigefinger schon irgendwie was typisch Deutsches ist. Sorry! Und so sehr ich manchmal Sehnsucht nach Deutschland habe, DAS geht mir bestimmt nicht ab. Da muss frau sich schon fragen: Haben die Leute nix Besseres zu tun? Ich glaube auch nicht, dass das Ganze ein relativ neues Internet-Phaenomen ist. Wenn ich daran denke, ueber wen und was sich zB aeltere Nachbarn oder Oma & Opa immer so ereifert haben….

      Mamamiez, ich kann total verstehen, dass die Kommentare nerven, aber lass Dich bitte nicht beirren und schalte einfach auf Durchzug :)

  31. Taly

    Tolle geschrieben, bei dem Satz :

    „Und ich so: “Aaaaaaaaah!” Einatmen, Ausatmen, Einatmen …“

    Musste ich spontan den Song „Du sagst, du denkst“ von der Band „Eure Mütter“ denken ;)

    Liebe Grüße und ein paar virtuelle Ironieschildchen* für Dich und Deinen Blog von einer bisher stillen Leserin :)

    *Ironieschildchen sind leider für Dauer-Motzer und alles-kritiker unsichtbar.

  32. Tanja

    Hallo liebe Mietz,

    ich bin auf dein Blog gestossen, als ich für eine liebe Kollegin, die im Januar Mama wurde, zum Thema „Pucken“ im Internet rumgewuselt bin.
    Ich fand den Artikel toll geschrieben und habe dann so nach und nach dein komplettes Blog durchgelesen. Und oft hatte ich dabei Tränchen in den Augen. Vor Lachen, vor Wut, vor Mitleid and so on.
    Dabei ist mir zu dem ein oder anderen Thema dann auch aufgefallen, das manche Menschen anscheinend zuviel Zeit haben. Um Klugzuscheissen, um Besserzuwissen, um rumzuätzen. Maaaaann. Wie ich sowas hasse.

    Ein guter Freund hat mal gesagt „Besserwisser kann keiner leiden!“
    Und er hat so Recht.

    Ich mag deine Art zu schreiben. Mit deinen Kindern umzugehen. Das du dazu stehst, eben nicht perfekt zu sein. Sondern ganz normal.
    Ich freu mich jeden Tag von euch zu lesen. Freu mich mit dir auf die Rückkehr des Mietzmannes. Kann deine Stimmungen so gut nachvollziehen.
    Eben weil wir Mensch sind. Keine perfekten Maschinen, ohne Fehler.
    Sondern mit liebenswerten Macken und Eigenschaften.
    Man kann es nie jedem Recht machen und muss es auch nicht.
    Und ja, man darf sich über solche Klugscheisser ärgern. Weil es nervt.

    Als du in einem Beitrag von deiner Verzweiflung geschrieben hast, das ihr kaum noch aus den eigenen Wänden rauskamt, weil den meisten Besuche von 3 Kindern zu stressig sind, hab ich nur gedacht: Kommt vorbei :)
    Hier ist Platz, hier sind Mamas und Papas und Kinder gern gesehn und immer willkommen.

    Und das denk ich immernoch.

    Ganz liebe Grüße, nen dicken Drücker und oooohm bzw. nicken, lächeln, Vollhorst denken.
    Tanja (quasi von gegenüber)

  33. Ich verstehe was du meinst und finde es auch furchtbar, wenn man wegen kleinstem Firlefanz belehrt wird. Es ist ja nicht so, dass die Leute auch eigene Sorgen hätten. Aber vielleicht liegt es gerade daran, dass sie ihre eigenen Problemchen unter den Tisch kehren wollen und bei anderen Fehler suchen. Mach dir nix draus, ich finde es prima, dass du Wert drauf legst was deine Kinder tragen/essen/machen. Das soll doch jeder für sich entscheiden.
    Mach so weiter wie du bist und lass dir von keinem was einreden, dass es schlecht oder fraglich oder sonstwas ist. Wenn ich mal Kinder hab, werde ich es genauso machen :)

  34. Nicki

    You made my day!!! ;) Ich lese deinen Block seit ca 5 Jahren und finde ihn super!! Auch wenn ich noch keine Kinder habe. Bitte weiter so! :)

  35. Sabine

    Recht hast Du!
    Ich lese Deinen Blog schon eine Weile regelmässig und Du bereicherst meinen Alltag immer wieder mit Deinen Beiträgen. Danke dafür!!!

  36. Da fällt mir das Lied von den Ärzten ein: „Lass die Leute reden…, das ham sie immer schon gemacht“.

    Hilft dir vielleicht nicht, wenn du das Hundertste Quatsch-und-Mecker-Kommentar liest aber vielleicht im Nachhinein. Da wird m. E. doch wieder der (teilweise) Neid und auch das Besserwissen deutlich. Das nervt und bringt nicht weiter, weil man doch stets im Guten für die eigenen Kinder handelt.

    Und mal ehrlich, „schon wieder Pizzaschnecken“? Das geht doch gar nicht ;-)

    Liebe Grüße
    Sarah

  37. Das gefällt mir Frau Miez!! ich denke mir auch manchmal, dass ich dies und jenes anders machen würde, aber Hey, jeder wie er will, nich!
    Und viel ist glaub ich Neid. da zähl ich mich selbst gern dazu. ich würde dem babysohn später auch gern Elefanten UND bisgaard Schuhe kaufen (oder nee, lieber tolle maxomorra Klamotten von dem Geld ;-) ) aber es werden wahrscheinlich doch die von h&m. und um mein schlechtes gewissen dann vielleicht zu zähmen sag ich mir dann: Jaja, die miez, kauft Elefanten, ist ja auch nur Deichmann…
    Ach was auch immer, ich les hier gern, bisschen wie gzsz gucken isses, sagte ne liebe Freundin mal-und das vor allem auch wegen der Kommentare. lass dich nicht unterkriegen! Wir Muddis machens eh falsch, weil es kein richtig gibt. aber Hauptsache the offspring ist zufrieden. und das sind deine, und meine und die der anderen Leser und die mit und ohne Elefanten und die die immer die selbe leberwurstblume haben und auch die mit marmeladenbrot mit Rinde in der kita.

  38. Also mir gefällts! Auch wenn du mal meckerst so wie heute :) Weiter so! Ich habe ja erst ganz frisch 1 Sohn, kann mir aber gut vorstellen wie es auch bei mir zukünftig mit mehreren Kindern aussieht.
    Dein Blog liest sich so gut und macht richtig Spaß!
    Viele Grüße Nadine

  39. Ganz, ganz großartig!
    Nachdem ich mir ein paar Lachtränchen weggewischt habe, möchte ich noch sagen, dass ich kaum etwas lieber lese, als wenn du deine Meinung kund tust. Wurscht, ob sie mit meiner übereinstimmt, oder nicht. Ich freue mich weiterhin auf alles, was da noch kommt.
    Von Herzen alles Gute für dich und deine Lieben
    Anne

  40. annihobsi

    Ich noch mal :-) und muss noch etwas dazu „rumschlauen“ gel?

    Heißt es nicht so schön ‚Meine Kinder stehen an erster Stelle und bekommen immer das beste vom besten‘ ? Und dafür steht Mama erst an letzter stelle? Meiner Meinung nach, lebst du so nach dieser Lebensweise. Du Liebst deine Kinder von ganzen Herzen und das merke ich, vollkommens!!

    Ach und lass die anderen doch rum besserwissen oder rumnörgeln. Es gibt doch beim Dashboard, da wo du die Kommis freischaltest, auch eine Löschfunktion, oder nicht ;)

    Auch von Mir, bleib so wie du Bist <3

  41. Stefanie

    Hallo.
    Es gab Pizzaschnecken? Hab ich überlesen. …und nun auch noch Hunger.
    Gute Nacht. Freu mich schon auf deinen nächsten Post.
    LG Steffi

  42. Anna

    Einerseits ja, Du hast Recht. Das ist doof und niemand mag dauernd korrigiert werden. Andererseits kommst Du selbst sehr von Dir überzeugt rüber. (Ist ja nicht falsch, und sollte ja eigentlich jeder sein.) Du zeigst oft die Resultate von wohldurchdachten Überlegungen, aber weniger die langen Überlegungen selber. Und so bekommen einige ein Minderwertigkeitsgefühl, die denken, Du machst das alles mit links.
    *undzumglückhabichmirdamalsdenkommentarzummelaminverkniffen* – bin nämlich auch so ein kleiner Verbesserer und werde an mir arbeiten ;)

  43. Liebe Mama Miez,
    bisher habe auch ich hier meistens still gelesen (bin seit kurz nach der Geburt des QB ‚dabei‘ ;) ), lustigerweise dachte ich mir genau zu den Themen, die ‚bemeckert‘ wurden, dass da bestimmt wieder jemand dieses oder jenes zu schreiben könnte – deswegen lese ich hier auch so gut wie nie die Kommentare. Weil ich die _Einträge_ lesen möchte – und nicht ständig Kommentare dazu. Ich mag es auch nicht, einen Film zu sehen und drei Klugscheißer neben mir sitzen zu haben, die ständige Fehler im Film suchen und kommentieren müssen; oder was sonst alles daran falsch ist.
    Schade, dass solche Menschen nicht einfach wegbleiben können – aber das ist ja ein müßiges Thema.
    Was ich eigentlich damit eogentlich sagen wollte… Weiter so. Ich bin froh, hier als Noch-nicht-Mutter immer vorbeischauen zu können und auch mit meinem Liebsten bespreche ich dieses oder jenes Thema gern (im positiven Sinne a la ‚Was denkst du dazu? Hättest du das auch so gemacht/gedacht?‘).
    Es ist immer eine Inspiration, hier zu lesen und es ist an der Zeit, dafür mal DANKE zu sagen.
    Viele liebe Grüße!

  44. miri

    ach ja, es gibt immer wenn, der’s besser weiß!

    anstatt sich zu freuen, dass wir nicht alle gleich sind und ob dieser veschiedenheit einfach dankbar zu sein, sind manche immer gleicher (und BESSER) als andere.

    auch ich lese still mit, mal vergnügt, mal nachdenklich, mal anderer meinung – aber hey: ich mache es und das gern!
    egal, ob ich denke „wow, davon kann ich mir mal eine dicke scheibe abschneiden!“ oder auch „ne, das seh‘ und mach‘ ich anders“.

    die mütter- (und väter-) mafia ist eben doch überall!!!

    also: miez on!

    miri

  45. Claudia-eine von vielen

    Liebe Miez,
    ha ha ha. Man hört aber schon raus, dass Sie mittlerweile ein bißchen Hornhaut angesetzt haben. Außerdem schreiben Sie ja eigentlich schon extra so harmlos…und immer noch gibts Gemecker!
    Wissen Sie noch, so gaaanz früher…da lagen diese Menschen auf Kissen im offenen Fenster und haben auf die Straße kluggeschissen. Meist warens Rentner. Heut sind die in jedem Alter zu haben.
    Anscheinend hat sich die Spießigkeit in der Welt verbreitet. Und irgendwie hab ich auch den Eindruck, dass durch die neue www Welt die Welt so groß wurde das sich viele ins Kleine und Kleinste verlegen. Und dieses Gemecker in die Details hinein macht die Welt wohl wieder klein und beherrschbar. Hat ja alles nix mit Dir zu tun. Also mit dem echten Leben.

    Obwohl…wenn man Kinder hat trifft man die leider immer und überall. Mich haben die durch Kita, Grundschule, weiterführende Schule Sportvereine und Spielplätze begleitet. Oft betraf das noch nicht mal wirklich mich …
    Freu dich schon auf Elternabende in der Schule….da kann man sich nur wundern.
    Und je älter die Kinder werden desto polarisierender wirds da.
    Das gucken über den Tellerrand hinaus ist nicht jedem gegeben!
    Und ma muss uch jönne könne is auch nich jedem gegeben.

    Aber eigentlich ist es eine Ehre, wenn auch eine lästige- denn das heißt ja auch nur das du Deinen eigenen Weg gehst. Und einen eigenen Weg muss man ja erst mal finden, sehen Mut haben den zu betreten und nicht wie andere Schafe alle den selben Trott zu haben. Dann hätte natürlich keiner was zu meckern.
    Also – du bist – nicht unbedingt gewollt, aber du bist es eben ein Opinion Leader und damit ist natürlich nicht immer jeder einverstanden.
    Ach was sach ich! Weißt du ja alles selber!
    Schön das es eure Familie gibt! Schön, dass die Miez Familie genauso ist wie sie ist! Ich freu mich immer wieder über Sie.
    Ich lese Sie nur einfach gern. Ich will auch gar nix von Ihnen lernen- meine Kinder sind ja schon groß. Ich kann also einfach nur so ganz aus purer Lust teilhaben. Und dann ist das alles ein großer Spaß.

    Meine 16 jährige Tochter hat diese Woche erzählt das in der Schule alle zu Ihr sagen Sie wär ja die mit den Hippie Eltern.
    Ha ha ha. Sie müssten uns mal sehen. Wieso wir Hippie Eltern sind is mir ein Rätsel. Eigentlich find ich mich von Jahr zu Jahr langweiliger…man wird ja nicht jünger. Wir sind völlig normal, mit Haus und Garten, ohne Joints und auch in keiner wilden Kommune… zwar Patchwork- aber das ist ja heute Standard. (Sie sind ja auch Patchwork)
    Aber- wenn ichs auch nich versteh wie man drauf kommt…dann bin ich letztenendes noch lieber die Hippie Eltern Familie als irgendwas anderes!
    Vielleicht sind wir es weil wir nicht anderen Reinmeckern!

    Mach weiter- so oder so oder wie auch immer es Dir gerade zu mute ist! Und wegen mir auch gern böser, bissiger, was auch immer!
    Von mir ein großes Danke an Dich für die Kurzweil beim Lesen und für die Momente voller Freude, Sonnenschein, Tränen und Lachen beim Lesen.

    Tut mir ja auch Leid, dass du wegen uns, die wir dich einfach sooooo mögen, unbekannterweise, auch die blöden Meckerer mit bekommst. Aber ich Danke dir dafür!

    Auch von mir ein Vorfreude giggel auf die Rückkehr des Miezmanns- ich freu mich auch ganz doll mit Ihnen.
    LG
    Claudia

  46. Jenny

    Ich bin ansonsten nur stille Mitleser-Mami Ihres tollen Blogs, aber hier muss ich jetzt mal was zu loswerden: GROSSARTIG geschrieben!!!!!!!!! Daumen hoch!
    Machen Sie weiter so Frau Miez!

  47. sonhob

    Von meiner „unbeteiligten“ Warte aus amüsieren mich die Beispiele, die du gebracht hast sehr :) Ich kann aber nachvollziehen, dass einen das als Blogger unglaublich nervt.
    Ich persönlich liebe das MamaMiez Blog und es hat mir schon unzählige Male über einen trüben Tag hinweg geholfen. Ich lese schon, bevor meine Tochter geboren war. Inzwischen ist sie zwei. Danke für die tollen Einträge :-*

  48. Durch das Internet ist die Chance nunmal erheblich gestiegen, dass Leute ihren Senf dazugeben, die man im realen Leben nie treffen würde. Dementsprechend steigt die Wahrscheinlichkeit auf Dauerempörte zu treffen. Einige davon lernen mit den Jahren dazu – ich hoffe, ich tue es seit K-BA 6701 ;-) – aber es kommen ja immer wieder welche nach. Und andere sind einfach lernresistent oder wollen gar nicht wissen, wie entspannt man ohne „Hast Du mal überlegt, wie…“-Sätze leben kann.

    Es gibt da einen schönen Cartoon mit einem Mann, einer Frau und einem Esel. Und laufend meckert einer rum.

    Deswegen: Einfach nicht mal ignorieren.

  49. Tany

    Liebe Miez,

    Ich bin seit kurzem stille Leserin und total begeistert.
    Bitte mach weiter so und lass dich nicht ärgern.

    Wem was nicht passt, der soll woanders lesen.

    Sonnige Grüße!

  50. Miez, dich und deinen Blog verehre ich.
    Und als Neumama treibe ich mich gerne in Foren rum Da wurde ich auch schon gesteinigt – weil ich blogge und weil ich mein Kind nicht bis ins Schuleintrittsalter stille. Warum hat aber niemand gefragt…

    Mach weiter so ?

  51. Es gibt ja nun im Bloguniversum wirklich für jeden was Passendes, sollte man meinen. Wenn ich irgendwas nicht lesen will, kann ich ja einfach auf das Kreuzchen oben rechts drücken.
    Muss man denn immer einer Meinung sein? Ich kenne auch im noch so engen Freundeskreis keine einzige Person, die genau so lebt, wie ich mir das vorstelle. Na und? Da muss man doch nicht immer an den Leuten rumkritteln und sie verbiegen, genauso kann man es bei Fremden doch (erst recht) halten! Es gibt ja wohl einen Unterschied zwischen „da macht jemand unbewusst einen schlimmen Fehler“ und „würde ich nicht machen“, bei Letzterem kann man gern die Klappe halten.
    Ich mach vieles anders als sie, ich kaufe meinen Kindern zum Beispiel nicht so teure Schuhe. Aber ich freu mich für ihre Kinder, daß sie welche haben. Und ich hab hier schon so viel für mich Sinnvolles abgegriffen, wie die Klamotten mit den kleinen Schweinchen oder die Grundidee für die Brotdosen (die bei uns „Bescheißer-Bento“ heißen) und hoffe, in Zukunt nach wie vor lesen zu dürfen, wie sie etwas machen, um danach zu entscheiden, ob ich es dreist kopiere oder abwandle oder eben lasse.

  52. Hallo! Ich finde es immer ganz unwirklich, wenn du sowas schreibst, weil ich mir gar nicht vorstellen kann, dass du so komische Kommentare bekommst. Ich habe Gott sei dank noch nie einen einzigen schlechten oder Besserwisserkommentar bekommen. Ach ne, stimmt nicht, einen schon, aber das war ok, ich schreibe meine Antwort dazu und mir ist die Meinung von anderen dann auch egal. Da habe ich auf meinem Blog Reiswaffeln am Stil mit Smartiesgesichtern vorgestellt und ein Kommentar war, dass Reiswaffeln ja sehr bedenklich wären. Aber da heutzutage alles irgendwie bedenklich ist und wir Reiswaffeln sehr selten essen, ist mir das total egal.
    Ich glaube, solche Kommentare sind gar nicht böse gemeint. Da wird was gelesen, man ist anderer Meinung und dann kann man das so schön unten dran klatschen, Tagessoll erfüllt.
    Ich würde mir echt nicht so viele Gedanken darüber machen, das sind doch auch ganz oft Neider, die unbedingt was Schlechtes schreiben wollen, egal was.
    Ich lese deine Posts sehr gerne und Kommentiere eigentlich nur, wenn ich was Nettes zu Schreiben habe.
    LG Steffi

  53. Hallo Pia!

    Bin die neue hier, aber werde nun sicherlich öfter mal vorbeischauen 😉
    Du wirst lachen, wie ich genau diesen Blogpost gefunden habe, der ja nun wirklich nicht mehr aktuell ist ….zumindest nicht vom Datum 😂.
    Grad heute habe ich mal ausnahmsweise im sozialen Netzwerk geschrieben, was mich heute geärgert hat. Großer Fehler! Und mir viel ganz spontan wieder ein, wieso ich mir das dort eigentlich abgewöhnt hatte. Meine Güte! Da werden einem direkt Dinge entgegengeschmissen…unglaublich! !!!
    Und nein…nicht nur mit Worten (auf die ich auch gut hätte verzichten können )..sondern natürlich alles sofort mit handfesten Beweisen aus dem www! Ööööhm…..hatte weder eine Frage gestellt, noch um Aufklärung gebeten, sondern hatte einfach mal nicht nur den smilie für verärgert benutzt, sondern auch tatsächlich noch geschrieben, worüber ich mich geärgert habe!

    Naja….grad eben habe ich auf jedenfall eigentlich nur einen Spruch bei google gesucht, den ich einfach nur teilen wollte. Denn wieso denn gross erklären, wenn es auch Bilder mit Sprüchen tun?
    Meine Suche war: darf mich auch einfach mal ärgern 😉
    So bin ich hier gelandet und tippe nun auf den viel zu kleinen „Tasten“ des Handys und schmunzel über die tolle Worterkennung, die heute einiges dazugelernt hat *lach*

    Was du da geschrieben hast , kann ich alles unterschreiben! !!! Brauch da auch absolut nichts ergänzen oder meckern oder was weiß ich.

    Ich hoffe, ich finde Deinen Blog morgen am pc wieder , denn dann hast du eine Leserin mehr!

    Bis vielleicht morgen und danke für deinen Beitrag. …es tut wirklich gutzumachen wissen, dass ich mich da nicht allein drüber ärger 😉

    Liebe Grüße, Petra
    (Die sich nun doch mal wieder überlegt, ob bloggen nicht doch sinnvoller ist als FB-Statusbeiträge )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-