Bis einer heult! • Des Miezmeedchens U7
Skip to content
25. April 2014 | Pia Drießen

Des Miezmeedchens U7

Heute war ich mit dem Meedchen bei der U7. Es war eine ehr kurze U-Untersuchung, da ich keine Fragen, Bedenken oder Sorgen hatte und der Arzt mir auf Grund meiner „Erfahrung“ auch nichts Neues zu erzählen hatte. Das Meedchen hat für ihre Angst vor Fremden relativ gut mitgemacht. Unser Kinderarzt hat aber auch ein sehr sanftes Händchen für Kinder und erspielt sich binnen Minuten das Vertrauen der Kinder.

miezmeedchen

Einzig überraschend für mich: auch das Meedchen liegt unterhalb aller Perzentilkurven und ist somit noch kleiner als weniger als 3% aller gleichaltrigen Mädchen. Ich erinnerte mich im Nachhinein dann aber daran, dass ich beim Löwenmaul ebenfalls überrascht war. Klar. Wer guckt schon ständig in Perzentilkurven und misst die Körpergröße seines Kindes? Ich nicht. Da wir nun aber mit dem Löwenmaul schon einen Fall von familiären Kleinwuchs in der Familie haben, wird beim Meedchen keine weitere Untersuchung vorgenommen. Man geht einfach davon aus, dass sie auch familiär kleinwüchsig ist. Macht mir auch nichts aus. Ich bin ja selber nur 160 cm groß.

Das Meedchen läuft jedenfalls altersgemäß noch etwas watschelig und im Hohlkreuz, kann ausreichend gut sprechen und hat räumliches Sehvermögen. 

Nach den Untersuchungen wurde noch die seit der Rotha-Erkrankung des Meedchens auf Grund diverser Erkältungen immer wieder aufgeschobenen MMR-Impfung nachgeholt. Ein kurzer Piek, ein paar Tränen, ein Brezelchen zur Beruhigung und alles war wieder gut. Sie winkte dem Arzt beim Abschied jedenfalls versöhnt zu und rief „Tüüüüüß!“

Und hier folgen nun Vollständigkeit halber noch die technischen Daten.

Länge: 80 cm
Gewicht: 11400 g
Kopfumfang: 47 cm

Daheim angekommen haben wir noch ein wenig das schöne Wetter im Garten genossen und sind dann gemeinsam zum Mittagsschlaf in die Federn gekrochen.

Die nächste U-Untersuchung ist dann die U8 des Löwenmauls in 3 Wochen, gefolgt von der U9 des Quietschbeus in 6 Wochen. Dann haben wir wieder für ein Jahr Ruhe.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Maya / Apr 25 2014

    Ich finds immer wieder faszinierend. Wie unterschiedlich Kinder wachsen. Wir waren gestern zur U6. 83 cm. 13 Kilo und 47 Kopfumpfang.
    Ein tolles WE. Mit ganz viel Sonne. Wir gehen morgen zu den Maischützen.

  2. Hundefreund / Apr 25 2014

    Hallo Mamamiez,
    ich finde es toll und bewunderswert, wie cool Sie doch damit umgehen, dass zwei Ihrer Kinder wohl eher zu den „Kleinen“ zählen werden und, wie ich aus anderen Beiträgen herauslesen durfte, sich nichts aus den blöden Vorurteilen und Kommentaren machen. Ich selbst bin nur 1,53 m (Gymnasiallehrerin und meist in der Kursstufe tätig), Mann 1,86 m und Sohnemann (12 Monate) fällt nun auch demnächst aus der 3. Perzentilie raus. Leider perlen die teilweise echt doofen Kommentare noch nicht an mir ab. Wir waren heute Schuhe für den kleinen Mann kaufen. Er saß im Kinderwagen und ich wurde gelobt, dass der Kleine ja schon sitzen könne….. Nachdem ich darauf aufmerksam gemacht habe, dass der „Kleine“ schon ein Jahr alt sei und deshalb natürlich schon sitzen könne, hieß es nur: „Oh, naja, bei so einer Mama!“ Tja, da blieb mir nur der Mund offenstehen….

  3. rage / Apr 25 2014

    ist das ernst mit 1,60 meter und kleinwüchsigkeit? dann bin ich mit 1,52 ja ein zwerg! :-))meine tochter ist auch eher klein, wird aber sicher 1,60 oder knapp grösser, und das wurde noch nie von einem arzt als kleinwüchsig bezeichnet! sie hat aber so eine aura der inneren ruhe und besonnenheit, so dass sie oftmals älter scheint… however. die jungs hier sind jedenfalls über durchschnitt gross. :-)))

  4. Ramona / Apr 27 2014

    In meiner Vorstellung bist du immer größer. Ich bin auch 1,60 m.

    Der Sterngucker hatte bei der U7 10,7 kg bei 84 cm und 46,4 cm Kopfumfang.

    Ich finde die Zahlen immer ganz interessant, wie unterschiedlich die Minis so sind. Ausserdem habe ich wenig Vergleiche mit Gleichaltrigen. Der Wolf war in dem Alter auf jeden Fall moppeliger :-)

  5. nachtsrosa / Apr 27 2014

    Zunächst; Super, dass du es so „locker“ annimmst.

    Was ich aber sehr interessant finde; unser Mädchen ist fast so alt wie dein Meedchen. Sie wird im Mai 2 Jahre alt. Noch waren wir nicht bei der U7, sondern sie steht erst an (unser Arzt bevorzugt sie so spät wie möglich zu machen). Aber sie ist noch keine 80cm.
    Bei der Geburt war sie auch wie das Meedchen 51cm. Ich lese einen Blog schon länger und mir ist eben aufgefallen, dass beide ungefähr gleich groß (oder klein) waren.
    Ich staune fast täglich darüber, wie auffallend kleiner unser Mädchen gegenüber gleichaltrigen (oder sogar jüngeren) ist, aber es hat noch nie ein Arzt irgendwas gesagt. Ich selber bin nur 1,58m (schaut man sich die Familien an, dann macht alles noch viel mehr Sinn -der weibliche Part ist auf meiner, so wie auf der Seite meines Partners nicht hoch gewachsen)
    Aber ich wäre nie auf den Gedanken gekommen, dass das irgendwie mit Kleinwüchsigkeit zu tun hätte. Wie gesagt hatte ich bis jetzt auch stets eher „positives“ Feedback, dass das im Rahmen ist bzw. sie wohl eher nach mir kommt.

    • Mama Miez / Apr 27 2014

      Bei der U7 wird im Regelfall auch noch gar nicht weiter „untersucht“, wenn jemand aus der Kurve fällt. Das war beim Löwenmaul auch erst bei der U7a ein Thema. In den ersten 3 Jahren wachsen sie so unterschiedlich. Es kommt daher auch immer so ein bisschen auf den Arzt an.

  6. Christine / Apr 27 2014

    Hallo,
    ich habe zwei kleinwüchsige Kinder ( und ein „normales“). Der Eine ist inzwischen ein junger Mann von 19 Jahren und mit 1,48 m für einen Mann extrem klein. Es ist ein sehr, sehr schwieriges Thema… und ich wünsche Ihnen, dass sie Ihren Weg für sich finden und ihn selbstbewusst und sicher gehen können. Unser drittes Kind, ein Mädchen, ist gerade zwei und bei ihr sahen wir schon im ULtraschall, dass sie auch kleinwüchsig ist. Humangenetische Untersuchung haben wir schon durch… jetzt denken wir über mögliche Behandlungen nach…. Tja, es hat jeder irgendwo sein Päckchen zu tragen.
    Alles Gute Ihnen und vor allem Ihren Kindern,
    Christine

Leave a Comment