Bis einer heult! • Ein PANtastischer 5. Geburtstag!
Skip to content
3. Mai 2014 | Pia Drießen

Ein PANtastischer 5. Geburtstag!

Nun ist der Quietschbeu-Geburtstag schon einen Tag her und ich finde tatsächlich jetzt schon Zeit Ihnen von den pantastischen Dingen rund um seinen heiß ersehnten Peter Pan-Geburtstag zu erzählen. Vorneweg sei erwähnt, dass ich meinen großen Sohn noch nie an einem Geburtstag so ausgeglichen und glücklich erlebt habe. Er war das erste Mal nicht von all den Eindrücken und der Aufmerksamkeit überfordert und genoss Alles in vollen Zügen. Seinen Geburtstagstisch, die Geschenke – die ihn diesmal nicht erschlugen -, seine Muffins für den Kindergarten und seine Kindergeburtstagsparty. Morgen früh kommt die Familie zum Geburtstagsbrunch und kommenden Dienstag folgt noch das Geburtstagsfrühstück im Kindergarten, auf das der Quietschbeu sich schon sehr freut. Dann ist der pantastische 5. Geburtstag tatsächlich vorbei.

Hier kommt nun eine kleine Bilderflut. Angefangen hat natürlich alles mit der Einladung. Entgegen meiner bisherigen Gewohnheit, habe ich diesmal nicht gebastelt, sondern welche gestaltet und drucken lassen. Wo ich gerade dabei war, hab ich dann auch noch Aufkleber machen lassen, die ihre Verwendung auf den Brotdosen fürs Frühstück und auf allen möglichen Dingen finden. Und bevor wieder einer fragt: die Namen der Kinder sind kein Geheimnis. Sie sollen nur nicht via Google hier her führen können. Daher werde sie hier nicht ausgeschrieben. Angucken dürfen Sie sich die natürlich trotzdem :)

20140502_00ab

Natürlich gehört das Geburtstagsshirt, das ich Ihnen ja schon gezeigt hatte, auch noch zu diesem Beitrag. Der Quietschbeu war begeistert und trug es mit ganz viel Stolz durch den Tag.

20140502_00b

Ein kleiner Probelauf vor dem Geburtstag musste für meine Sicherheit sein. So hab ich am Mittwoch nicht nur bereits die Mitgebseltüten für die Partygäste gepackt, sondern auch direkt eine Test-Brotdose für das Kindergartenfrühstück am Dienstag gepackt. Mir gefällt es so sehr gut. Alles was dafür benötigt wird liegt soweit bereit. Aufstehen werde ich vermutlich dennoch schon um 4 Uhr. Egal. Das isses wirklich wert :)

20140502_01b

Für die Pan Party am Freitag habe ich 250ml Milchflaschen mit Pan-Silhouetten beklebt und Bänder dran geknotet. Stilecht mussten dann noch schwarz-weiß geringelte Papierstohhalme her. Die Flaschen, wie auch die Strohhalme und anderes, habe ich bei Blueboxtree bestellt.20140502_02b

Für seinen Geburtstag selber wünschte sich der Quietschbeu Muffins, die er mit in den Kindergarten nehmen wollte. Gefeiert wird dort obligatorisch immer Dienstags. Ein Nachtisch zum Mittagessen durfte trotzdem sein. Da ich auch hier im Thema bleiben wollte, waren kleine Piratenschiff-Muffins geplant, für die ich Piraten-Segel gebastelt habe. Die Piratenflaggen habe ich am PC ausgedruckt, auf schwarzen dünnen Karton geklebt und ausgeschnitten. Dann wurden sie auf einen Schaschlikspieß aufgespießt und durch eine kleine Fahne aus Maskingtape ergenzt.20140502_03b

Es gab zwei Sorten Muffins: einmal Schokoladen-Muffins mit grünem Icing-Hut und einer roten Feder aus Fondant. Die kamen bei den Kindern am besten an!
20140502_04b

Und die kleinen Piratenschiff-Muffins in rot-weiß gestreiften Muffin-Backförmchen und einer weißen Icing-Haube. Mit den Piratensegeln sahen sie wirklich wie kleine Schiffe aus. So toll ?20140502_05b

Der Geburtstagskuchen war nur im ersten Schritt kompliziert. Die Erstellung der Peter Pan Silhouette aus Fondant erforderte etwas Geduld und eine ruhige Hand im Umgang mit dem Skalpell. Ersteres fehlt mir ja chronisch. Aber zum Schluss ist es mir doch noch gelungen einen vernünftigen fliegenden Pan zu zaubern. Den Schatten des Piratenschiff vor dem Vollmond habe ich mit einem Piratenschiff-Keksausstecher gemacht. Zum Schluss musste ich nur noch den Schokoladenkuchen mit blauem Fondant einkleiden und die Formen auflegen. Die Sterne sind aus simplem gelb gefärbtem Zuckerguss mit einem Spritzbeutel aufgetragen. Ich benutze zum Einfärben von Fondant, Zuckerguss und Icing übrigens grundsätzlich die Gel-Farben von Wilton.20140502_06b

Um kurz nach Mitternacht war endlich der Geburtstagstisch fertig. Auf Grund einer defekten Luftballonpumpe und sehr starren Ballons wurde die Ballongirlande dieses Jahr nicht ganz so üppig. Dafür gab es diesmal die farblich passenden Papier-Lampions direkt über dem Geburtstagstisch und eine fliegende Peter Pan Silhouette aus Karton an der Wand. Natürlich durfte auch die Geburtstagskerze von Kerzenfräulein nicht fehlen.20140502_07b

Das Schönste an Kindergeburtstagen sind die strahlenden und überraschten Gesichter. Die leuchtenden Augen beim ersten Anblick des Geburtstagstischs und die Ahhh!s und Ohhhh!s beim Auspacken der Geschenke. Der Quietschbeu schenkte uns bisher zu jedem Anlass ein grandioses Überraschung-Gesicht. So auch dieses Mal.20140502_08b

Für die Feier am Nachmittag habe ich Waldmeister- und Himbeer-Schorle zubereitet, damit mir im Farbthema bleiben und die Kinder zeitgleich ein kleines Geschmackserlebnis haben. Entgegen all meiner Erwartungen standen die kleinen Partygäste eher auf Waldmeister, als auf Himbeer. Natürlich gab’s auch normales Wasser mit und ohne Blubber. 20140502_09b

Da wir diesmal auf großes Kuchenessen verzichten wollten, gab’s nur eine kleine Snack-Bar. Von den letzten Geburtstagen weiß ich, dass die kleinen Gäste eh keine Zeit und Lust zum Essen haben und lieber direkt spielen. Wer dennoch ein Stück Kuchen wollte, durfte sich natürlich bedienen und auf dem Fußboden essen. Wir haben vorher extra den Teppich aus dem Wohnzimmer geräumt und auch sonst soweit möglich alles raus getragen. Das Wetter war leider zu schlecht für eine Gartenparty und so musste auch das Stockbrotgrillen wegen starkem Wind und Glutfluggefahr gecancelt werden. Die Snack-Bar kam aber super an und die Gäste bedienten sich zwischen den Spielen gerne selber mal hier dran und mal da dran.20140502_10b

Wir spielten ganz klassisch Topfschlagen und machten ein Sitzsackwettweitrutschen quer durchs Wohnzimmer. Eigentlich war auch noch Stoptanz geplant, aber als dann Helene Fischer ihr Atemlos durch unser Heim schmetterte, waren die Kinder außer sich vor Freude und wollten lieber tanzen, als Stoptanz zu spielen. Bitte, gerne. Hauptsache alle sind glücklich und zufrieden (und wir konnten 5 Minuten durchatmen).

Am Abend gab es auf Wunsch des Qietschbeus Pommes mit Würstchen und Eis zum Nachtisch.

Wir – die Gäste, der Quietschbeu und wir Eltern – hatten jedenfalls alle sehr viel Spaß. Es gab kaum Tränen, lediglich, als der Quietschbeu ausrutschte und die Fliesen knutschte und ein weiteres mal, als das Löwenmaul sich auf den Finger biss. Das Meedchen war während der ganzen Party anwesend und mittendrin. Sie schmiss sich johlend auf einen Haufen balgender Jungs, tanzte ausgelassenen zu Atemlos und futterte sich durch die Snack-Bar. Tatsächlich war zum Schluss das Löwenmaul das erste Partyopfer, als er im kompletter Montur unter seinem Bett in einem Berg Kissen einschlief.

Der Quietschbeu freute sich über die schönen Geschenke seiner Gäste, die ausgelassene Stimmung und so ganz grundsätzlich, dass er nun endlich 5 ist. FÜNF! Meine Güte!

Eine kleine Geburtstagsanekdote habe ich noch zum Schluss:

Von einem Partygast bekam er den kleinen Lego Star Wars Millenium Falcon geschenkt. Als wir heute Morgen in der Metro einkaufen waren und er sich vom Geld der Großeltern noch ein Geschenk aussuchen durfte (ich wollte, dass er das im Geschäft tut, damit er ein Gefühl für Preise bekommt), stand er völlig außer sich vor Freude vor einer Batman-Höhle von Lego. Ich erklärte ihm, dass es die erst gäbe, wenn er in der Lage sei, sie auch selber zusammen zu bauen. Ich bin nicht so der Lego-Typ und der Miezmann baut auch lieber frei, als nach Anleitung. Der Quietschbeu schmollte zwar etwas, aber war dann ebenso zufrieden mit einem coolen Playmobil-Lastwagen, den er sich aussuchte.

Zuhause angekommen erwähnte er immer wieder, dass er sich den Batman-Höhle dann zu Weihnachten wünschen würde. Ich erinnerte ihn daran, dass er erstmal seinen Millenium Falcon zusammenbauen müsse, bevor er neue Wünsche und Geschenke plane. „Ich mach das alleine!“ Ich gebe zu, ich sah schon das heulende und frustrierte Kind vor mir und riet ihm dazu, das Raumschiff mit dem Papa zusammen aufzubauen. Der hatte aber gerade just in diesem Moment keine Zeit und wie mein Sohn so ist, hat er wiederum keine Geduld (woher er das nun wieder hat!). „Dann mach ich das alleine!„Okay, dann mach mal. Wenn Du das wirklich schaffst, bekommst Du Deine Batman-Höhle.

Frau!„, schallte es direkt aus Richtung Miezmann. „Ich hoffe Du hast nen geheimen Sparstrumpf!“ – „Wieso?“ – „Natürlich schafft er das alleine!“ – Da schwante mir bereits nichts Gutes. Klar, bisher hatte der Quietschbeu auf alle Lego-Aufbauten mit einem gequälten „Ich kann das nicht!“ und einem herzzerreißenden „Maaaamaaaa, machst Du das?“ reagiert. Und das mit der Konzentration ist ja auch immer so eine Sache. Und das räumliche Denken und erkennen von minifutzikleinen Lego-Steinchen. Und … ach, ja, ich habs ihm einfach nicht zugetraut.

20140502_11b

Nun ja, Wettschulden sind Ehrenschulden und so hab ich eben mein Sparscheinchen gesplündert und meinem Sohn seine Batman-Höhle bestellt. Ab 4 Jahren. Easy to build. Pffff. Gelächter in der Südkurve.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Manuela / Mai 4 2014

    Der Chantalismus macht also auch vor einer Mamamiez nicht halt.

    • Mama Miez / Mai 4 2014

      Da „Manuela“ deutlich neumodischer ist, als der Name des Quietschbeus, kann ich nur schmunzeln. Google ist übrigens immer noch kostenlos, soweit ich weiß. ;)

      • Kutti76 / Mai 4 2014

        Ich finde Vornamen-Bashing sowohl persönlich, als auch im www grundsätzlich unangebracht. Von der Tatsache, dass der Name mit Schantalle, Schakeline oder gar Kevin nicht annähernd was zu tun hat.

    • Lisa / Mai 4 2014

      Wäre der Name nicht wenn überhaupt (!) eher altmodisch als chantalistisch?
      Gibt schon seltsame Menschen…

    • Frederike / Mai 4 2014

      Na wenn schon, dann wäre es Kevinismus ;) Aber auch das passt bei diesem echt tollen Namen ja wohl gar nicht.

    • Katrin Wittrahm / Mai 4 2014

      Kann es sein, dass sie nicht G***** sondern Rico meint…
      Trotzdem ein unangebrachter Kommentar!

      • Mama Miez / Mai 5 2014

        Nein, die schrieb seinen Namen vorne weg und ich hab ihn gelöscht.

        • Katrin Wittrahm / Mai 5 2014

          Dann um so unverschämter! Dachte ich glaub mal an das Gute ;-) Entschuldigung, dass ich den Namen ausgeschrieben habe!

          Pantastische Grüße!

    • Suse / Mai 5 2014

      ….und wenn ich mir jetzt vorstelle, wie Du den Namen vermutlich aussprechen würdest, rollen sich meine Fussnägel hoch….

  2. Kutti76 / Mai 4 2014

    Großartig, so liebevoll gemacht. Wie finden Sie nur die Zeit für all das Mama Miez? Ein toller 5. Geburtstag und ein ganzer Haufen Ideen für die kommenden Geburtstage meiner Kleinen. Danke!

  3. Lisa / Mai 4 2014

    Wahnsinn ! Das sieht alles so klasse aus ! Kein Wunder, dass da die Kinderherzen höher schlagen :)
    Und Respekt für die Pan Figur auf dem Kuchen, ich hab da 2 linke Hände. Basteln und generell künstlerische Fähigkeiten waren noch nie meins. Sehr gelungen.
    Und die Anekdote zum Quietschbeu :D auch sehr herrlich .. so schnell wirst du ihn wohl nicht mehr unterschätzen :)

  4. Sabine / Mai 4 2014

    Grossartig!!! Du bist echt sensationell! Sooo schön ist das alles geworden! Bewundernswert!

  5. Macros / Mai 4 2014

    *lacht*
    Sei froh, dass er sich die Höhle gewünscht hat und nicht den Todesstern…
    Der steht jetzt bei meinem Sohn im Zimmer, nachdem ich das mal leichtfertig gesagt habe …

    • Marc / Mai 4 2014

      Aber bloß keinen kleinen Lukas oder Luke mit dem Ding spielen lassen, so einer hat das Original kaputtgemacht. ;-)

  6. Sandra / Mai 4 2014

    Sie sollten den Beruf wechseln – aber schnell!! (Und dann bekannt geben, wo man Sie buchen kann ;)

    Es sieht toll, mein Kompliment. Nur die Hälfte davon wäre schon ein toller Kindergeburtstag….

  7. hierundanderswo / Mai 4 2014

    Ha, den Millenium Falcon hat hier gerade der Siebenjährige zusammengebaut…. Gottlob, ohne dass ich jetzt Wettschulden hätte ;-)

    Was ich eigentlich sagen wollte: Wunderschönes Geburtstags-Schnickeldi! Sollten meine Jugns jemals einen Peter-Pan-Geburtstag feiern wollen, gehe ich hier abgucken – darf ich?

    • Mama Miez / Mai 5 2014

      Natürlich darf abgeguckt werden. Ich hab auch viele Idee bei Pinterest aufgegriffen. Dafür zeig ich es hier ja :)

  8. Julia / Mai 4 2014

    Deine Kreativität bewundere ich sehr. Wirklich eine tolle Geburtstagsidee! Das Gesicht des kleinen Mannes lässt seine Freude darüber erahnen…

  9. Natascha / Mai 4 2014

    Wow – was für ein Geburtstag:-) Kann nur sagen – toll toll toll:) Echt,klasse das sind denke ich so Ereignisse woran sich ein Kind ein Lebenlang erinnern wird – ganz liebevoll gestaltet und soviele tolle Sachen die alle auf das Thema abgestimmt sind.Danke auch für die Links zu den tollen Sachen,schaue mir gleich mal wahrend das Kind schläft die tollen Sachen an.

    Ganz super gemacht Pia!

  10. Lady_Darkness69 / Mai 4 2014

    Da hast du ne Menge Arbeit gehabt, um den Geburtstag vorzubereiten.
    Hut ab , ich haette garnicht die Muse gehabt sowas herzurichten.
    Das ist so toll geworden :)

    Da bekommt jedes Kind ein glaenzen in den Augen.
    Ich hab auch die erfahrung gemacht das man oft seinen Kindern weniger zutraut als sie wirklich koennen.

    Ich finde du machst alles richtig als mutter.

    Lg
    diana

  11. Kerstin / Mai 4 2014

    Liebe Mama Miez, ich lese bisher nur still, dafür aber regelmäßig alle paar Tage und bin insbesondere von Deinen Kindergeburtstagen hingerissen! Ich wollte Dir nur mal ein Lob aussprechen für Deine Kreativität, die Mühe und Dein Geschick!!! Ich habe selbst 2 kleine Jungs und gerade den ersten richtigen Kindergeburtstag gefeiert, weil mein Großer 3 geworden ist. Es ist viel Arbeit, aber auch viel Spaß und ich habe mir ehrlich gesagt ein paar Sachen bei Dir abgeschaut. Ich hoffe, dass Du weiterhin über die Geburtstage postest, denn ich habe vor, mich weiterhin von Dir „inspirieren“ zu lassen;-)
    Ich kenn Dich zwar nicht, aber aus Deinen Blogeinträgen kann ich jedenfalls schließen, wie gern Du Mutter bist und wie sehr Du Deine Miezkinder liebst! Ich wäre auch gern Kind bei Dir! Also weiter so!!! Riesen Lob von mir!

  12. Marc / Mai 4 2014

    Sehr schön und gut, dass es aufgeschrieben ist. Ich erinnere mich nur an wenige Geburtstage (ok, es werden ja auch immer mehr ;-) ).

    „als dann Helene Fischer ihr Atemlos durch unser Heim schmetterte“ – Tja, jetzt habe ich einen Ohrwurm, verd… ;)

    Was hören eigentlich die Kinder von dem Text? (Ich denke jetzt an so Verhörer wie „Agathe Bauer“, man versteht ja auch als Erwachsener nicht immer alles sofort, mir geht es nicht darum, dass das der Text kein Kinderlied ist.)

  13. Alltagsheldin / Mai 4 2014

    Ich hab die Vorbereitungen zuvor auch häppchenweise mitbekommen und war schon so ganz hin und weg, aber jetzt nochmal alles gesammelt: woha!!! Total genial sieht das aus, nach einem absolut gelungenen Traumtag für den Sohnemann. Ganz große Klasse!
    Und Dein Bericht macht mich schon ganz wibbelig auf den nächsten Geburtstag hier. Das Kind wird 10 und es wird das erste Mal „nicht Außerhalb“. Bisher traute ich es mir nicht so recht zu eine Horde Minimädels angemessen zu unterhalten.
    Dem Mann hier zeigte ich Deinen Kuchen und der war alleine davon schon ganz hin und weg – der ist wirklich ein T.R.A.U.M.!

    Bekommt der QB die ganzen Planungen und Basteleien und überhaupt mit? Oder ist das auch eine Überraschung?

    LG und bloß nicht unterkriegen lassen ;)
    die Alltagsheldin

  14. Martina / Mai 4 2014

    Toller Bericht und ich bin begeistert mit wie viel Liebe und Motivation Du die Geburtstagsparties vorbereitest und durchführst!!!!

  15. Frau Perle / Mai 4 2014

    Der Blick des QB’s

    ??

    der hat mich ein bisschen zu Tränen gerührt, weil man sieht wie sehr der kleine Kerl sich freut

    ??

  16. Ellie / Mai 4 2014

    Nur aus Neugierde: Wie spricht man den Namen denn aus? (Google hat nicht geholfen :-)) Tolle Eindrücke vom Geburtstag, besonders der Überraschungs-Gesichtsausdruck!

    • Mama Miez / Mai 5 2014

      Wie man ihn schreibt. In drei Silben.

      • Ellie / Mai 5 2014

        Achso, irgendwie hab ich mir beim Lesen eine französische Aussprache vorgestellt :-) Komm aber auch nicht aus der Kölner Ecke.
        Schöner Name, den Klang mag ich auch gern.

  17. xy / Mai 5 2014

    wie spricht man das aus? dschirion? :-) ist der spitzname dann gerry? ist ihr mann deutsch? lg

    • Mama Miez / Mai 5 2014

      Es ist ein Altdeutscher Name. Man spricht ihn aus, wie er geschrieben wird. Und er hat keinen Spitznamen.

  18. Claudia / Mai 5 2014

    das ist doch quasi ein guter alter Kölner Name. In Köln gibts den G*****swall, die G*****str., das G*****kloster…..

    aber Lustig wenn man versucht den zu anglisieren. Hi hi.

    LG

  19. Dini / Mai 5 2014

    ooooh wiiiie gern wäre ich auch einer der kleinen partygäste gewesen *hihi* wirklich sehr viel mühe hast du dir gemacht :) bin schon gespannt was für fürs meedechen bald zaubern wirst….dann kann ich mir anregungen holen *tütütüüüüü*

  20. Anna Schmitt / Mai 5 2014

    Ich bin auch wieder ganz schön geflasht von den vielen schönen Sachen, die du geschafft hast! Danke fürs Posten und Inspirieren!
    Wie wärs wenn du diese Geburtstagsposts in einem Menüpunkt zusammenfasst damit man sie schneller findet? Ich suche sehr oft hier auf deinem Blog nach Ideen :)
    Mach weiter so!

  21. san / Mai 5 2014

    das bild von ihrem freudig überraschtem sohn ist das allerbeste!!!

    ganz beeindruckend, was sie da erschaffen haben.
    die piratenschiffmuffins sehen genial aus und werd ich versuchen nach zu kreieren. danke fürs zeigen!

  22. Frau Nessy / Mai 5 2014

    Tolle Geburtstagsdeko! Und, völlig logisch: Waldmeister ist 1000-mal besser als Himbeer.

  23. Hexengeflüster / Mai 5 2014

    Wow. So ein toller Geburtstag. Bin total platt! Und der Kuchen ist klasse geworden. Und die Flaschen und überhaupt ?

    Kann man dich auch mieten? :D

    Was den Chantalismus angeht, der geht mir mittlerweile auf die Nerven.
    Mich trifft es inzwischen selbst. Ich musste mir schon vorwerfen lassen dass ich auch einen chantalistischen Namen (um nicht das A…-Worte zu nennen :-/) habe, nur weil ich Jennifer heiße. Der Name war damals modern, zudem bin ich nach einer Amerikanerin benannt – und nicht nach einer prominenten, sondern einer ganz normalen die ich auch selber mal kennen gelernt habe.
    Aber naja, dann zählt jetzt halt Jennifer auch zu den Assinamen und inzwischen mache ich mir auch so Gedanken, wenn ich mich irgendwo namentlich vorstelle von wegen „Hoffentlich werde ich da nicht gleich abgestempelt“.

    Auch Jacqueline sehe ich nicht als Chantalismus, ich komme gebürtig aus einer Region die 30km von der französischen Grenze entfernt liegt und da sind französische Namen halt auch normal. Genau wie amerikanische, da die Region durch Ramstein (und die ganzen Amis die früher da waren) auch sehr amerikanisch geprägt ist.
    Ist halt alles relativ. Man kann nicht bei jedem Namen der einem nicht gefällt oder den man selbst komisch findet gleich ‚Kevinismus‘ und ‚Chantalismus‘ schreien, sondern sollte vielleicht auch mal Region, Herkunft und Hintergedanken betrachten und hinterfragen bevor man losschreit oder vorurteilt.

    Was den Namen vom QB angeht, den Namen hab ich noch nie zuvor gehört und kannte ihn daher gar nicht. Aber Google hat dazu ja einiges ausgespuckt. Ich find den ganz toll! Jetzt bin ich natürlich neugierig wie die andern beiden heißen :D

  24. Madame / Mai 5 2014

    Kannst Du verraten, was in den Tüten für die Gäste war? :) Ich brauche ein bisschen Inspiration…

    • Mama Miez / Mai 5 2014

      Ein kleines Zauberhandtuch, Seifenblasen, Zuckerarmbänder und ne Partytröte :)

  25. Suse / Mai 5 2014

    Erstmal herzlichen Glückwunsch Deinem grossen Sohn!
    Eine wundervolle Party hattet Ihr ja schon, wie man sehen kann!
    Auch ich werde mir hier wieder einige Anregungen für die Geburtstage meiner Kinder oder diverse andere Feiern holen – wäre nicht das erste Mal;-))

    LG!

  26. Lila Zauberhaft / Mai 5 2014

    Freu Miez, wie machen Sie das nur?!

    So viel Kreativität und Feinarbeit. Dazu hätte ich wahrscheinlich nicht einmal die Geduld!
    Ihr Tschubahälden-Geburtstag im letzten Jahr inspirierte mich. Wir feierten dann aber „nur“ einen Piraten-Geburtstag!

    Kann man Sie vielleicht engagieren?! ;)

    Und im Übrigen, ich verstehe die Namensdiskussion hier nicht!
    Auch wenn mir der Name nicht bekannt war, finde ich ihn sehr schön.
    Go*gle hilft ja durchaus.

    Neugierig hat er mich aber gemacht. Also, auf die Namen der anderen beiden Miezkinder! Aber ich finde ihre Entscheidung, diese hier nicht nieder zuschreiben sehr gut!
    Ich warte einfach auf die nächsten Geburtstage ;)

  27. Daniela / Mai 5 2014

    Ich kannte den Namen nicht aber finde ihn toll und hab auch rein aus Neugier mal die Bedeutung gegoogelt. Na ja und da ihr aus der Kölner Gegend kommt und der Quietschbeu der Älteste eurer Rasselbande ist passt es doch perfekt! Aber das war ganz bestimmt ja auch eure/deine Absicht… ;-) wäre, bezüglich der Alphabets-Symmetrie (von der du ja letztens berichtet hast) sehr gespannt auf die anderen Namen…aber kann sehr gut verstehen, dass du sie hier nicht verwendest.

    Die Geburtstagsgestaltung ist wie immer der Hammer… Danke für die Inspirationen!

  28. Anne / Mai 5 2014

    Oh, das ist ja einfach nur supersuperschön! Alles. Sehr inspirierend.

  29. agatha / Mai 6 2014

    Alles schön und gut (also Party, Name, Geschenke…außer vielleicht die Musikwahl),
    aaber, um Gotteswillen verweigern Sie Ihrem Kind das Legospielen nicht so vehement. Es würde mich nicht wundern, wenn er genau der Typ dafür ist!
    Und lassen Sie ab von Duplo, Juniors und Co., sondern lassen Sie ihn gleich durchstarten mit den regulären Sachen.
    Das Bauen nach Plan wird der Konzentration dienlich sein und das freie konstruieren kommt automatisch!
    Es grenzt an Kindesmisshandlung einem Kind das so lange vorzuenthalten ;-)

    Liebe Grüße :-)

    • agatha / Mai 6 2014

      Spaaaaß, ne! (Also ein bißchen…)

    • Mama Miez / Mai 6 2014

      Keine Sorge. Der Quietschbeu hat eine riesige Kiste Legos. Also richtige Legos. Reifen, Türen, Dächer, Platten. Hier ging es lediglich um das Aufbauen nach Anleitung. Solange er das nicht konnte/wollte, gabs das halt nicht. Weil ICH mag nicht nach Anleitung bauen, musste es dann aber notgedrungen tun. Alles alles fein :)

  30. Julie / Mai 7 2014

    Ich glaube, mein Lieblingsteil eurer Geburtstagsfeiern ist das T-Shirt. So eine wundervolle Idee immer!! ? Das werde ich mir für meine Jungs wohl klauen, wenn erlaubt – also, die grundlegende Idee, ein Shirt zu machen, nicht ein konkretes, das du gemacht hast ;)

Trackbacks und Pingbacks

  1. Des Löwenmauls -The Green 4- Geburtstag » Bis einer heult! | Das Mama Miez Blog
  2. Wie Batman mal den Kopf verlor » Bis einer heult! | Das Mama Miez Blog
Leave a Comment