Bis einer heult! • Akkus laden
Skip to content
13. Juli 2014 | Pia Drießen

Akkus laden

Vorneweg: ich gucke Fußball. Ich bin also nicht ganz bei der Sache, weil ich nebenbei mit meiner Schwester in Holland und meinem Mann in Hannover Whats Appen muss. Wir machen quasi Digital Viewing.

Das Wochenende war gut. Ich konnte wieder viel schlafen, habe leckeres Essen zubereiten können (sowas macht mich immer ganz Zen) und hatte eine gute Zeit mit meiner Familie. Gestern malten und bastelten die Kinder viel, wir spielten ein paar Mal UNO und hatten auch sonst viel Spaß. Der Quietschbeu hatte leider wieder seine Dauersendeplatte aufgelegt. Furchtbar. Das kann man sich nicht ausmalen. Irgendwann saß ich seufzend vor ihm und konnte nur noch „Ich kann nicht soviel zuhören, wie Du redest!“ hervorbringen. Da hat er zwar erstmal sparsam geguckt, aber er schien das zumindest ein wenig verstehen zu können. Es reichte danach nur noch ein kurzer Fingerzeig, um ihn zum Schweigen zu bringen.

[Hier muss ich mal ein bisschen Puls und Herzkasper veratmen. Is‘ das spannend da im Fernsehen mit dem Ball.]

Und weil ich die gestrigen 12 von 12 nicht geschafft habe, hab ich heute ein paar Eindrücke unseres Wochenendes gesammelt zum angucken:

20140713_02 Der Quietschbeu bemalte eine wunderschöne Dinomaske (Das Löwenmaul eine Catwoman-Maske. Catwoman ist schwarz. Denken Sie sich den Rest), die wir von der lieben @Mareikchen geschickt bekommen haben. Die Masken sind von HEMA, derzeit leider online nicht verfügbar, aber wirklich so so toll, dass man die Augen aufhalten sollte, wenn man mal in der Nähe eines HEMA ist.

Es gab leckeren Konfetti-Nudelauflauf. Das Meedchen aß nur den Mais und die Erbsen. Das Löwenmaul verweigerte sich total und der Quietschbeu aß alles mit Begeisterung. Oh. Und es gab wieder Backgemüse. Diesmal mit Champions im Speckmantel. Speck/Bacon ist gerade mein Seelentröster schlechthin.

20140713_01Heute gab es zum Frühstück in Bacon gebackenes Ei, was wirklich vorzüglich schmeckte. Kann ich nur empfehlen. Muffinförmchen mit Baconstreifen auskleiden, pro Förmchen ein Ei aufschlagen, mit einem Schuss Sahne oder Milch verquirlen, salzen, pfeffern und auf den Bacon geben. Schnittlauf drauf und für 30 Minuten bei 200 Grad in den Backofen. Voll lecker!

Außerdem habe ich 3 Shirts für den Quietschbeu und eins für das Löwenmaul genäht. Letzteres fehlt auf dem Foto noch. 

Das derzeit allerliebste Spiel des Meedchens ist der Balancier Mond, den ich jedem nur empfehlen kann. Das Spiel spiele ich total gerne mit ihr und auch die großen Brüder fühlen sich da noch ausreichend herausgefordert. Ich werde bald mal einen Beitrag über Spiele und generell Dinge, die in unserem Alltag oft Verwendung finden, verfassen. Mich interessiert sowas bei anderen auch immer. Vielleicht finden Sie ja ein paar nette Anregungen. 

Also ja, das war ein schönes Wochenende. Morgen geht es weiter mit Arztterminen. Aber jetzt muss ich erstmal dieses Fußballspiel da weiter gucken. Haben Sie einen schönen Abend.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+