Bis einer heult! • Spielen, Hören, Basteln 2
Skip to content
7. August 2014 | Pia Drießen

Spielen, Hören, Basteln 2

Wie angekündigt folgt heute ein neuer „Spielen, Hören, Basteln“ Beitrag, indem ich für Euch weitere aktuelle Highlights aus den Schränken der Miezkinder zusammen getragen habe. Den ersten Teil findet Ihr hier.

Bücher

20140607_buch_müdemuffelmonBist du müde, kleines Muffelmonster? Wie man ratzfatz einschlafen kann habe ich in einer Buchhandlung entdeckt. Das erste, was mir ins Auge sprang, war das ultra niedliche Muffelmonster. Also blätterte ich hinein und verliebte mich in die Geschichte, die meine Kinder ebenfalls einfach wunderbar finden. Das Muffelmonster kommt abends, wenn man selber im Bett liegt und schlafen soll. Aber statt zu schlafen, macht es Radau und will unbedingt noch was trinken, Zähne putzen oder eine ganze bestimmte Socke zum Kuscheln haben. Der kleine Menschenfreund gibt sich wirklich alle Mühe und geht Schritt für Schritt die Dinge durch, die seine Mama jeden Abend für und mit ihm macht. Zum Ende hin ist er etwas genervt, aber immerhin schläft das Muffelmonster dann endlich.
Eine wahrlich niedliche Geschichte, die auch den Kleinen schon gut verdeutlichen kann, wie anstregend so ein Zubettgehen für beide Seiten sein kann. Und wie schön es ist, wenn man die Rituale doch gemeinsam erlebt und schließlich friedlich in seinem Bett einschlummert.

***

20140607_buch_drachenundmäuVon Drachen und Mäusen: Die schönsten Vorlesegeschichten mit Bildern von Axel Scheffler ist ein richtig dickes Vorlesebuch mit vielen bunten Geschichten, bekannten und weniger bekannten, die von den wunderschönen Zeichnungen von Axel Scheffler untermalt sind. Da wäre die klassische Geschichte vom Gestiefelten Kater. Aber auch die Geschichte vom kleinen Jungen, der nach dem Winter die Bärenfamilie in ihrer Höhle besucht und dort verwunderliche Ansichten von Bären über die Menschen kennen lernt. Geschichten zum Lachen und Grübeln.

Der Quietschbeu liebt dieses Buch sehr. Empfehlen würde ich es ab ca. 5 Jahren, da die Geschichten manchmal doch etwas sehr komplex bzw. philosophisch daher kommen. So kommt es schon mal vor, dass der Quietschbeu abends noch eine halbe Stunde wach liegt und über die Geschichten nachgrübelt. Wer das nicht so gut findet, liest es einfach am Tage vor und stellt sich auf ein paar Nachfragen ein ;)

***

20140607_buch_kleinerdoppel Der kleine Doppeldecker ist ein wahrer Kindbuchklassiker aus meiner Kindheit und dabei noch viel älter. Die Geschichte erzählt vom kleinen roten Doppeldecker, der früher einmal die Post von Großenhain nach Neustadt Ost flog, nun aber im Schuppen an der Leine liegt. Eines Tages reiß er sich los und fliegt einfach wieder los. Die Geschichte ist in kurzen eingängigen Reimen geschrieben. Ich konnte sie als Kind auswendig und auch meine Kinder sprechen jede Seite mit. Eine bezaubernde Geschichte. Wir haben das Pappbuch in der Spielset-Edition, in der ein kleinen Holz-Doppeldecker enthalten ist. So Awwww!

***

Spiele

20140607_spiel_sockenzockenWahhhhh! Das Sockenmonster hat zugeschlagen! Socken Zocken ist eins der klassischen HABA-Spiele, das hier wirklich nicht fehlen darf. Wir besitzen viele HABA-Spiele, aber dies ist aktuell der Favorit der Jungs. Das Spiel beinhaltet sehr sehr viele geringelte Socken, die alle unterschiedlich bunt sind. Aufgabe ist es, schneller als die Mitspieler die passenden Socken zu finden, was selbst mich noch fordert, da es nicht nur verschiedenfarbige Ringel, sondern auch Fersen und Bündchen gibt.

Wer die meisten Sockenpaare gefunden hat, hat gewonnen und erhält dafür eine Wäscheklammer. Am Ende gewinnt derjenige, mit den meisten Wäscheklammern. Ein sehr schönes Spiel, dass nicht nur Konzentration förder, sondern auch richtig Spaß macht.

***

20140607_spiel_tempokleinesMehrmals täglich holt das Meedchen Tempo, kleine Schnecke aus dem Schrank. Schon die Jungs haben dieses Spiel sehr geliebt und spielen es noch heute gerne mit der kleinen Schwester. 6 unterschiedlichfarbige Schnecken machen ein Wettrennen. Ein farbiger Würfen entscheidet darüber, welche Schnecke ein Feld vorziehen darf. Was ich an dem Spiel besonders mag: es gibt keine Gewinner, da alle Kinder alle Schnecken spielen. Es gibt also keine Enttäuschung oder gar einen Verlierer. Und es ist ein ganz wunderbares Spiel für das Meedchen, um die Farben zu üben.

***

20140607_spiel_obstgärtchenDas Obstgärtchen ist die kleine Version vom bekannteren Obstgarten und für Kinder ab 3 Jahren gedacht. Wir spielen es allerdings schon mit dem Meedchen, die schnell verstanden hat, wie das Spielprinzip funktioniert. Auch hier gibt es keine Gewinner oder Verlierer. Es gilt, alle Kirschen vom Baum zu pflücken, bevor der Rabe den Baum erreicht und alle Kirschen wegnascht. Gespielt wird mit einem Blumen-Farbwürfel und Karten. Würfelt man z.B. einen Löwenzahn, so darf man ein Kärtchen mit einem Löwenzahn umdrehen. Dahinter verbirgt sich entweder ein schlafendes Tier (keine weitere Aktion, der nächste ist dran), eine Kirsche (man darf eine Kirsche vom Baum nehmen und ins Obstkörbchen legen) oder der Rabe (der dann ein Feld weiter nach vorne, in Richtung Baum gesetzt wird). Anschließend wird die Karte wieder umgedreht und der nähste ist dran. So schult das Spiel neben den Farben bzw. Blumenarten auch das Erinnerungvermögen.

Das Spielt ist definitiv der Favorit der Jungs, wenn es um ein gemeinsames Spiel mit der kleinen Schwester geht.

***

 

Hörspiele/-bücher

20140607_hörspiel_peterpanPeter Pan ist und bleib einer der größten Helden für die Jungs. Er kann fliegen, kämpft gegen Piraten und bleibt ewig ein Kind. Der Disney Klassiker ist wunderbar als Hörspiel adaptiert. Eine passende Erzählerstimme hilft dem kleinen Zuhörer auch die Geschehnisse greifen zu können, die er nicht sehen kann. Die Geschichte ist spannend und zeitgleich nicht verängstigend erzählt. Die Jungs werden ihr einfach nicht überdrüssig und selbst das Meedchen kräht nun schon „Paaaaan!“ wenn ich abends frage, was sie denn hören wollen.

Generell kann ich die Hörspiel-Adaptionen der Disney-Klassiker nur empfehlen. Sie sind alle wirklich ganz toll umgesetzt.

***

20140607_hörspiel_michelWas habe ich mich gefreut, als der Quietschbeu verkündete, er wolle eine Michel aus Lönneberga CD haben. Ich bin großer Michel-Fan und mag ihn deutlich lieber, als Pipi. Michel aus Lönneberga. Die große Hörbuchbox enthält 3 CDs mit den Geschichten:

  • Michel in der Suppenschüssel
  • Als Michel Klein-Ida an der Fahnenstange hochzog
  • Als Michel ein „lustiges Leben führte“

Als Michel klein Ida an der Fahrenstange hochzog ist die Lieblingsgeschichte des Quietschbeus. Man hört ihn dann immer im Bett lachen, wenn er sie hört und ich kann mir ein dickes Schmunzeln nicht verkneifen.

Die Geschichten werden von einer richtigen „Großvater“-Stimme gelesen. Es handelt sich dabei also um ein Hörbuch und kein Hörspiel. Manchmal sucht der Quietschbeu sich aus genau diesem Grund die Michel-Geschichten aus. Dabei kann er besser entspannen, als bei Hörspielen mit einem halben Dutzend Sprechern und Geräuschen.

***

20140607_hörspiel_mauschlafUnsere aller-allerlieste Maus-CD ist Die Sendung mit der Maus – Schlaf schön! Die Mischung aus Liedern, Geschichten, Reimen und gesprochenen Mausspots ist einfach toll. Besonders die Geschichte von Mäxchen Huber ist bezaubernd. Er kann einfach nicht schlafen, weil sein Vater nicht da ist, der ihm sonst immer vorsingt. Also versucht es seine Mutter, die leider gar nicht singen kann. Davon werden erst die Nachbarn und später sogar die Feuerwehr angelockt. Und alle singen für Mäxchen Huber, der trotzdem nicht einschläft. Bis …. jaaa … das verrate ich nicht. Unfassbar süß ist auch der Mausspot Elefant ins Bett gebracht, in dem der Elefant einfach nicht schlafen will und die Stimme eines kleinen Mädchens dies ganz wunderbar ein Reimen erzählt:

[…] Noch ein kleines Brot gegessen, Zähne putzen nicht vergessen.
Elefant ins Bett gesteckt, bis zum Rüssel zugedeckt.
Noch ein Kuss und Gute Nacht. Elefant ins Bett gebracht […]

Ich werde oft nach „ersten“ Hörspielen gefragt. Dies ist definitiv so eins! Absolute Empfehlung auch für die ganz kleinen Hörspielfans.

***

Malen und Basteln

20140607_basteln_spirographVor Kurzem bekamen wir einen Spirographen geschenkt, der das Löwenmaul voll und ganz in seinen Bann zog. Da er aber leider etwas schwierig zu Händeln war (Festhalten und zeitgleich malen gestaltete sich schwierig und das Ding verrutschte immer) habe ich schließlich nach einer besser zu handhabenden Alternative gesucht und fand den Spiral-Mandala-Designer Midi. Der Designer ist wirklich sehr klasse. Das Blatt wird quasi zwischen Malrahmen und Schablone eingespannt, so dass nichts verrutschen kann. Auch sind durch die Größe viel facettenreichere Mandals möglich, da man nachher tatsächlich noch ausmalen kann. Bei dem kleineren, den wir vorher hatten, überlagerten sich die Muster so stark, dass Ausmalen nicht mehr möglich war.

Der Spiral-Mandala-Designer ist ab 6 Jahren. Das Löwenmaul ist 4 und super damit zurecht. Die Bewegungen schulen die Feinmotorik und auch die Stifthaltung. Dadurch, dass jedes Mandala anders aussieht, wird es auch nie langweilig. Und selbst ich habe da noch meinen Spaß mit … wenn Sie verstehen ;)

***

20140607_basteln_erstesmalbDer Mein erstes Malbuch-Tipp sind eigentlich sogar 4 Tipps. Sie waren tatsächlich die ersten Malbücher all meiner Kinder. Der Quietschbeu begann mit dem Gelben, das Löwenmaul mit dem Grünen und das Meedchen mit dem Blauen. Die Figuren sind schlicht gehalten und haben große Flächen, die man gut ausmalen kann, wenn man feinmotorisch noch nicht so fit ist. Ein Motiv entspricht immer einer Doppelseite. Links ist das Motiv bereits coloriert und rechts nur die Konturen zu sehen. Ich habe schon Kritiker gehört, die sich an der colorierten Vorlage störten. Aber ganz ehrlich: keins meiner Kinder hat je eins der Bilder 1:1 ausgemalt, sondern immer frei interpretiert.

Die Hefte haben ein schönes Mitnehm-Format von ca. 20×20 cm. Das Papier ist stabil und weiß und nicht in so einem Malbuch üblichen grau. Da hält eine Seite auch eine Weile exzessives Filzstiftgekrickel aus. Die Bücher sind ab 2 Jahren. Aber auf Grund der schönen Kindgerechten Motive kann man sie sicher auch jüngeren Kindern geben, für die die colorierten Vorlagen wie ein Bilderbuch sind. Allein auf die Vorlage gekritzelt zu haben kann einen Erstmaler schon verdammt stolz machen! Wir haben die Hefte in gelbgrünblau und  rot. Und alle 3 Kinder malen noch gerne in ihnen.

***

20140607_basteln_bicstifteEine absolute Kaufempfehlung muss ich Ihnen noch für die BIC KIDS Buntstift ECOlutions Evolution aussprechen, die wahrlich robustesten Buntstifte, die wir je hatten. Schon hundert Mal auf die Fliesen geknallt und trotzdem noch nie abgebrochen. Sie haben eine schöne Form für einen guten Griff auch für kleine Kinderhände und die Farben sind sehr gut decken, kräftig und leuchtend. Weil auf der Packung stand, sie würden nicht splittern, wenn man sie gewaltsamem zerbricht, habe ich das ausprobieren wollen. Na ja. Ich hab es nicht geschafft den Stift durchzubrechen. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass das stimmt.

Wir haben auch Filz– und Wachsmalstifte von BIC KIDS und sind rundum zufrieden. Ich kann die Produkte wirklich uneingeschränkt empfehlen.

***

Soviel zu meinem heutigen „guck mal in unsere Schränke”. Ich hoffe, ich konnte wieder ein paar Anregungen geben, die dem ein oder anderen gefallen.

Die anderen Spielen, Hören, Basteln-Beiträge findet Ihr hier:
Teil 1Teil 2Teil 3Teil 4 • Teil 5 • Teil 6

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Katie / Aug 7 2014

    Ich kommentiere hier nur sehr selten, aber jetzt muss ich einfach mal ein großes Aaaww loswerden! Bei „Tempo, kleine Schnecke“ ist mir nämlich gerade etwas die Kinnlade runtergeklappt. Das war schon vor gut 20 Jahren mein Lieblingsspiel und niemand in meinem Bekanntenkreis kennt es! Wie toll, dass es das heute noch gibt und dass das Meedchen auch so eine Freude daran hat! Toooll!

  2. Kati / Aug 8 2014

    Ich war als Kind auch ein Riesenfand von „Tempo, kleine Schnecke“ und ebenso vom „Obstgarten“. Ich kenne nur die große Version mit mehreren Obstsorten, aber ich habe es geliebt als Kind! :)

  3. Hannah / Aug 8 2014

    Die Bücher von James Krüss sind sowieso toll. Wir hatten bzw. haben als Kind jeder eins davon, meins war „Henriette Bimmelbahn“, das ich absolut geliebt habe und auch auswendig konnte. „Der kleine blaue Autobus“ gehörte meinem nächst-älteren Bruder und die anderen beiden Brüder hatten „Die ganz besonders nette Straßenbahn“ und eben „Der kleine Doppeldecker“ (da kann ich nicht mehr zuordnen, welches wem gehört). Absolut tolle und zeitlose Bilderbücher!

  4. Susann / Aug 8 2014

    Ja, du konntest mir gute Anregungen für den Weihnachtswunschzettel geben! Unser Sohn ist dann ungefähr so alt wie das Meedchen jetzt, da werden dann die meisten Sachen gut passen. Und dass Kinder in dem Alter bereits Brettspiele verstehen, hätte ich von allein nicht vermutet ;) Also vielen Dank für die Liste und ein schönes Wochenende euch!

  5. Gudi / Aug 9 2014

    …klasse!! Einfach nur danke :))))

  6. rita / Aug 11 2014

    Tempo, kleine Schnecke habe ich früher selbst gerne mit meinem Sohn gespielt, vor ca 15 Jahren und ist jetzt auch noch bei unseren Spielen, später für Enkelkinder aufgehoben….

  7. Meike / Aug 15 2014

    Hallo MamaMiez!

    Danke, Danke, Danke!

    Ich hatte gestern sofort nach den Büchern zum Thema „Muffelmonster“ geschaut – den ersten Teil sofort bestellt und zusätzlich die CD mit allen 3 Geschichten.

    Es passte sehr gut, denn ich habe genau so 3 Muffelmonster hier!!

    Als heute im Laufe des Vormittags der „Mann, der uns immer Geschenke bringt“ aka „DHL-Fahrer“ klingelte und ich dann aus gegebenem Anlaß direkt das Buch vorgelesen habe, war der Vormittag sofort gerettet!!
    Die Drillingslaune besserte sich schlagartig und jetzt läuft die CD quasi in Dauerschleife :-)

    Unter großem Gekicher wird zum Teil zurückgespult – besonders großen Spaß haben die 3 bei den „Schimpfwörtern“ – aber daran haben Jungs sowieso ein ganz besonderes Interesse ;-)

    In diesem Sinne … unmuffelige Grüße,
    Meike

Trackbacks und Pingbacks

  1. Spielen, Hören, Basteln 3 » Bis einer heult! |
  2. Spielen, Hören, Basteln
  3. Spielen, Hören, Basteln 4
Leave a Comment