Bis einer heult! • Just for me moments 32/2014
Skip to content
11. August 2014 | Pia Drießen

Just for me moments 32/2014

Diese Woche war gut, wenn auch nur mit wenigen Just for me moments. Dafür aber 2 ganz besonderen, die mir viel Energie gaben.

Der Kindergarten hat weiterhin zu. Der Mann weiterhin Urlaub. Wir haben viele Dinge erledigt, zu denen wir sonst nicht kommen. Keller ausmisten zum Beispiel. Aber hier soll es ja um mich und meine kleinen Ich-Auszeiten gehen.

Natürlich gehörte auch diese Woche wieder eine ausschweifende Maniküre mit ein bisschen Nägel-Quatsch dazu. Bei DM habe ich mir ein Punktierwerkzeug für Nageldesign gekauft. Auf den Daumen und auf den Ringfinger habe ich damit Dotts gesetzt. Im Nachhinein hätte ich die kleinere Spitze wählen sollen. Beim nächsten Mal. Das experimentieren mit Nageldesigns macht mich total Zen. Bei kaum etwas anderem kann ich so gut entspannen.

I'm addicted und Funny Face von Essie

I’m addicted und Funny Face von Essie

Am Freitag konnte ich mich wieder mit der Herzfreundin zum Mittagessen mit anschließendem Spaziergang treffen. Diese Treffen tun mir so unfassbar gut. Einfach über die vergangenen Tage reden, Meinungen austauschen und Schaukeln. Ja wir waren wieder Schaukeln. Und Wippen. Ausgelassen und ohne Bedenken, was irgendwer über uns denken könnte. Sooo hoch schaukeln, dass man laut juchzen muss und das Gefühl hat man würde fliegen. ?

Bestes Mittag mit der Herzfreudin. Überbackene Kartoffeln und in Käse ertränkte Pommes.

Bestes Mittag mit der Herzfreudin. Überbackene Kartoffeln und in Käse ertränkte Pommes.

Schließlich ruinierte ich mir beim Kellerentrümpeln so die Nägel, dass eine neue Lackierung her musste. Derweil schauten der Miezmann und ich das M’era Luna Festival auf Eins Plus. In Extremo und Within Temptation ließen wir so nebenbei dudeln. Beides nicht meine liebsten Band, aber okay als Untermalung beim Nägellackieren.

Meet me at Sunset von Essie

Meet me at Sunset von Essie

Dann, ja dann, kamen And One, wegen denen wir überhaupt eingeschaltet haben, auf die Bühne. Der Miezmann hatte im Voraus prophezeit, dass Steve Naghavi nicht der beste Live-Künstler sei, aber doch … wir wurden sehr überrascht. Es war eine grandiose Show mit einem gelungenen Mix aus alten und neuen Stücken. Wir reizten unsere Anlage ein wenig aus, bis das Löwenmaul und das Meedchen vor der Wohnzimmertür standen und mitgucken wollten. Aber gerne! Frühmusikalische Erziehung mit And One Live.  

Steve Naghavi von And One live beim M'era Luna

Steve Naghavi von And One live beim M’era Luna

Wir tanzten ausgelassen zu Military Fashion Show, das ich 2006, während ich an meinem Buch schrieb, hoch und runter gehört habe. Das Meedchen flippte bei Traumfrau total aus und sprang auf und ab und wedelte mit den Armen. Es war wie ein Mini-Festival im eigenen Wohnzimmer. So grandios gut! Wir hatten soviel Spaß. Ich hatte soviel Spaß und war nach 75 Minuten klitschnass geschwitzt aber unendlich glücklich. Nächstes Jahr muss ich die unbedingt live sehen. Zum Abschluss des Abends haben wir uns dann noch das neue Album Magnet in der Trilogie-Edition bestellt. Das war ein unbeschreiblich schöner JFMM, auch wenn ich ihn nicht alleine, sondern mit meiner Familie erlebt habe. Vielleicht auch genau deshalb.

Tanzen!

Tanzen!

Wie schon in den letzten Wochen, freu ich mich auch diesmal wieder auf  Eure JFMM. Erzählt darüber in Euren Blogs und tragt Eure Beiträge anschließend in die unten stehende Linkliste ein. Wer kein Blog hat, kann auch via Instagram mit dem Hashtag #JFMM und für die aktuelle Woche #JFMM33 mitmachen. 

Hier könnt Ihr die JFMM der letzten Woche nachlesen. Ich wünsch Euch eine wundervolle Woche!

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Nana / Aug 11 2014

    Das ist aber ein lieber Miezmann, der dich beim Fernsehen die Nägel lackieren lässt. ;-) Meiner mag das wegen dem Geruch leider garnicht.

  2. Susanne / Aug 11 2014

    Ach…Das mit den Nägeln kann ich total nachvollziehen..Ist auch immer mein Entspannungsmoment, den ich mir so ein zwei mal die Woche gönne… Kann sonst immer keiner nachvollziehen…Danke!!!!!
    PS: das Mer’a Luna konnten wir übrigens vom Garten aus verfolgen…. Sehr cool… Wohne quasi um die Ecke!
    Danke für Ihren tollen BLOG

    • Kathi H. / Aug 11 2014

      Lustig,wenn es gerade liest,wenn der Lack trocknet

  3. Britta / Aug 11 2014

    Sind das da Onion Rings auf dem einen Bild? Wo gibt es die so? Kannte früher in Bonn einen Laden, wo sie genau so serviert wurden, aber der hat längst zu, zu meinem Missfallen. :-(

  4. Jana / Aug 11 2014

    Nur am Rande: Steve Naghavi liefert live immer (ich schwöre: Immer!) ne Hammer-Show. So, das musste mal gesagt werden… *lach*

    • Mama Miez / Aug 11 2014

      Es ging auch eher um die Live-Stimme, als um die Show ;)

  5. Mic / Aug 11 2014

    Och Mann, ich hatte gar nicht mitbekommen, dass da was vom M´era Luna übertragen wurde. And One hätte ich auch gerne gesehen. Selbst wenn der Steve in diesem Leben kein begnadeter Livesänger mehr wird, Show kann er :-).

    Die Magnet und ihre beiden Schwesteralben machen jedenfalls auch wieder eine Menge Spaß!

    • Mama Miez / Aug 11 2014

      Das nahmen wir ja auch an. Aber gestern hat er echt was gerissen. Stimmtechnisch. Das Konzert gibt’s inzwischen auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=_CUnwUDp2ew

      • Mic / Aug 11 2014

        Danke für den Hinweis!
        Vielleicht hat er ja nochmal an sich gearbeitet. Ich war schon von den Livesongs aufden Bonusscheiben zur Magnet positiv überrascht.

  6. patty / Aug 11 2014

    Dieses Jahr habe ich das Mera leider auch nur vom TV aus schauen können und nicht wie die letzten Jahre live vor Ort, aber naja, hoffentlich im nächsten Jahr wieder, wohne quasi in der Gegend. And One haben mich auch schwer begeistert, In Extremo habe ich schon mehrfach live gesehen und muss leider sagen, dass mir die Musik nicht mehr so gut gefällt, wie noch vor 13/14 Jahren. Dafür finde ich den Herrn Manson ja auch immer wieder sehr gut, auch wenn er mittlerweile etwas an alter „Form“ verloren hat..

    Ich wünsche Dir eine schöne Woche.

Trackbacks und Pingbacks

  1. JFMM Woche 32 | Allerlei Themen Blog
  2. Momente für mich – Die Welt im Makrofilter wahrnehmen | Drei kleine Lamas
  3. Just for me moments 33/2014 » Bis einer heult! | Das Mama Miez Blog
Leave a Comment