-Anzeige-

13 Kommentare

  1. Mjam. Das klingt außerordentlich gut. Ich mache alle paar Monate mal French Toast sonntags zum Frühstück. Die Sticks klingen fantastisch und werden hier sicher auch mal probiert werden.
    Danke fürs Rezept teilen :)

  2. Ich mache French Toast auch immer mit Brioche! Muss extra zu Trader Joe’s dazu fahren, aber so schmeckt er am besten :-)
    Ansonsten machen wir ihn genau so, nur ohne Zucker. Und dazu gibt es nur richtigen Ahornsirup, lecker!

  3. Nadine G.

    Ich kenne das Ganze nur unter dem Namen „Armer Ritter“ gab es schon in meiner Kindheit. Vorallem dann wenn vom Hefezopf noch was übrig blieb und er schon trocken war.

    namnam sollte ich direkt mal wieder machen.

  4. Stephanie

    Hehe, ich muss mich erst dran gewöhnen, dass Herr Miez schreibt.
    „Die Frau…“ Welche Frau überlegte ich. Gibt’s da jetzt zwei? Kann nicht sein. Aaaah, der Herr Miez. ;)

  5. Das sieht wirklich lecker aus! Ich habe das in den USA auch oft bekommen, aber nicht als Sticks. Finde ich aber auch wesentlich praktischer so! Werde ich direkt bei der nächsten Gelegenheit probieren :)

  6. Sabine

    Hab 7 Jahre in Frankreich gelebt… nennt sich auf französisch „pain perdu“ = verlorenes Brot. Wurde früher aus trockenem Brot gemacht, da man das ja nicht einfach wegschmiess.

    Mit Brioche hab ich es noch nie probiert…. So rein kalorientechnisch aber sicher der Hammer. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-