-Anzeige-

19 Heulsusen

  1. Sarah

    Fast 30 € für ein Kinder-T-Shirt und 60 € für ein Kleidchen? Im Ernst?? Das finde ich für Kinderkleidung völlig überzogen. Da kann man auch nicht mehr mit Qualität argumentieren. Die wirkt nämlich auch nicht gegen Ketchup- oder Schokoeis-Flecken.

    • Sara

      Zumal es auch reguläre Materialien sind, kein bio. Und die eine Boden-Hose, die wir haben, ist Made in Thailand. :/

      Schön sind die Sachen ja. Aber irgendwo fehlt da das Verhältnis. 30€ für 5 Paar Söckchen? Nee.

  2. Friederike

    Liebe Pia,

    deine Empfehlungen sind immer so gefährlich ;) Bisher habe ich halt immer rein geschaut und fand die Sachen toll, hatte aber keinen Anlass. Jetzt bin ich schwanger – habe zwar noch viel Zeit, aber meimeimei: miniboden hat soooooooo viele schöne Babysachen!

    Hachz!

  3. Anika

    Oh nein. Die kuscheljacken sind ausverkauft. Das darf nicht sein :-((.
    Das das immer so schnell gehen muss.
    Schade. Viel Spaß mit den Sachen, die sind wirklich gut. Hier trägt jetzt schon kind nr 3 die Sachen. LG Anika

  4. Miriam

    Liebe Pia,
    Super schöne Klamotten. Allerdings ist der Preis viel zu teuer. Ich mit meinen 3 Kindern, unserm alten Bauernhof, 2 Autos, Pferden Hund und Co, kaufe nicht mal eben ne Kuscheljacke für über 50 Euro oder ein Strickkleid für 60 Euro. Mein Meeedchen sieht auch im Strickkleid von Family für 10 Euro tipptopp aus. Und was mich am meisten ärgert: ich kann mir nicht vorstellen, dass Deine Kinder in den Klamotten rumrennen würden, wenn Du sie wahrscheinlich nicht für umme kriegen würdest. Immerhin steht bei Euch ja Küchenkauf, Ikeaeinkauf, Rolladenreparatur und sonstiges an. Oder würdest Du da fröhlich 3 Jacken, Kleidchen und Raketenshirt für 250 Tacken bestellen?? Da kann die Qualität noch so super sein…irgendwann wachsen die Kinder sowieso raus!
    Viele Liebe Grüße trotzdem an Dich und Deine nette Familie von Miriam
    P.S.: Wie werde ich Boden- Werbepartner (Neid!)

    • Doch, tatsächlich habe kaufe ich zweimal im Jahr bei Boden ein. Einmal zum Frühling/Sommer und einmal zum Herbst/Winter und ja, das ist dann teuer. Aber zum Glück darf jeder sein Geld ausgeben, wofür er möchte.

  5. Mama Boo

    Wie machst du das mit Anschnallen im Anorak? Jacke ausziehen oder bei offener Jacke so anschnallen, dass der Gurt über dem Pulli verläuft?
    Mit geschlossenener gefütterter Winterjacke und Gurten darüber kann es zur sogenannten Gurtlose kommen.

  6. Friederike

    Wow! Immerhin steht Miriam zu ihrem Neid…

    Ist doch jedem selbst überlassen, wieviel er für seine Kinder ausgibt, oder eben nicht. Ich würde auch einige Highlights (und das sind die mini-Boden nun mal) in „teuer“ nehmen und die Basics eben nicht. Jedem wie es gefällt!

  7. Franzy

    Finde es immer wieder schade, dass in den Werbetexten – egal ob es um Waschmittel, Autositze oder Kleidung geht – suggeriert wird, Sie hätten die Sachen tatsächlich regulär und unbeeinflusst gekauft und nicht ausgewählt, weil sie geschenkt sind bzw. für die Werbung bezahlt werden. Die Kategorie ist der einzige Hinweis auf Werbung, irgendwie doch ziemlich mager.

    • Ich kaufe regulär und unbeeinflusst bei Boden. So kam es überhaupt erst zur Kooperation. Wie schon mehrfach geschrieben: ich bewerbe hier nix, von dem ich nicht auch 100%ig überzeugt bin.

  8. Dani S.

    Wunderschöne Kleidung :)

    Und auch ich bin der Meinung, Jeder wie er mag und kann.

    Wenn Frau Miez nun ein Loblied auf zB Primark gesungen hätte, aaaach was würde sie da nieder gemacht werden, wie sie ihren Kindern nur so einen Schund anziehen könne. Meine Güte, erfreut euch doch einfach an den schönen Sachen.

    Miez, ganz entzückend, die Klamöttchen :)

    Liebgruß

  9. Advent

    Was mich nur immer wundert, ist dass scheinbar so wenig nach unten weiter vererbt wird. Wenn vom Einkauf geschrieben wird, dann bekommt immer jedes Kind sein neues Outfit – selbst bei Regenklamotten im Farbleitsystem.
    Wir erben hier munter von Kind 1-3. Shirts, Hosen, Pullis, Jacken … Da halten sich Neu-Anschaffungen bisher echt in Grenzen und das „Farbkonzept“ nennt sich „unisex“. Ist zwar in Zeiten, in denen Mädchen fast nur in rosa mit Glitzer und Hello Kitty und Jungs mit Sport- oder Automotiven umworben werden nicht ganz einfach, aber es klappt. Bei Boden würden wir wohl fündig, aber … wir brauchen grad nix. :-)

    • Ich weiß nicht woher Du das Wissen um nicht vererbte Kleidung ziehst, aber das Löwenmaul erbt einen Großteil der Quietschbeusachen. Leider hinkt er Größentechnisch nach wie vor sehr hinterher, weshalb er seine Klamotten auch wirklich verschleißt und dann und wann neue braucht. Matschklamotten sind bei uns nach einem Kind durch. Sie tragen die jeden Tag!

  10. Kerstin

    Ich fand bei Boden immer nachteilig,dass die Größen für uns nie stimmig waren.alles wir immer zu klein beworben. Ich finde die Sachen schön,aber die proportionalen Schnitte komisch.

  11. Anja

    Hallo Pia,
    Jetzt hab ich wegen Dir schon wieder Geld ausgegeben, nachdem ich erst neulich bei Boden im Sale eine Winterjacke für die nächste Saison für meine Lütte gekauft habe. Kannst Boden ausrichten, die Werbung auf Deinem Blog funktioniert!
    Die Meedchen Plüsch-Jacke sowie eine wunderbarer Hoodie wanderten für meine Maus in den Einkaufskorb. Hach, ich hätte ja noch viel mehr kaufen können….
    Hab auch mal bei EBay geschaut. Also bei den Preisen, für die die Klamotten da teilweise noch weggehen, lohnt es sich durch aus, in das ein oder andere Teil zu „investieren“.
    Ich freue mich jedenfalls immer wieder über Deine Einkaufstipps, wer sich daran stört, möge sie doch bitte einfach ignorieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-