Bis einer heult! • Der Frühling in und mit mini Boden
Skip to content
10. März 2015 | Pia Drießen

Der Frühling in und mit mini Boden

boden120Das Wochenende schenkte uns unglaubliche 20 Grad und der Wetterbericht kündigt weiterhin echten Frühling an. Es ist also höchste Zeit, über die Frühlingsgarderobe der Kinder nachzudenken. Natürlich habe ich das schon vorher getan. Nämlich als die neue Frühlings-Kollektion für Babys, Kinder und Jugendliche von Boden erschienen ist. Dass wir hier eingefleischte Boden-Fans sind, ist ja kein Geheimnis. Und auch die neue Kollektion bietet wieder so viele tolle Highlights, dass ich sie Euch einfach vorstellen muss.

Mein absolutes Lieblingsstück aus der neuen Kollektion ist das Strickkleid mit Regenbogen, weshalb es auch als erstes in des Meedchens Kleiderschrank einzog. Das kleid ist so wunderbar weich und kuschelig und steht dem Meedchen einfach ganz wunderbar. Aktuell trägt sie es mit Röhrenjeans und wenn es wärmer wird, wird eine Strumpfhose oder Leggins reichen. Das Kleid ist dabei so leicht, dass man es ganz sicher auch im Sommer an windigen Tagen tragen kann. Ach, das Meedchen liebt ihr Regenbogenkleid einfach. Am liebsten würde sie es jeden Tag anziehen.

201503_boden01

201503_boden02Natürlich sind auch in der Frühlings-Kollektion wieder unheimlich niedliche und coole Shirts mit Applikation zu finden. Da ist Boden einfach unschlagbar. Ob Tiere, Früchte, Formen, Sportarten oder Hobbies allgemein. Für fast jedes Interessen und jede Vorliebe gibt es wunderschöne bunte Shirts mit liebevoll entworfenen Applikationen. Ob Schmetterling, Notenschlüssel, Cupcake, Hai, Fußball oder Boot … die Qual der Wahl hat man als Kunde auf jeden Fall. Der Quietschbeu verliebte sich auf den ersten Blick in dieser saucoole Shirt mit Rakete, das selbstredend in diese, Frühling zu seinen aktuellen Lieblingsshirts gehört.

201503_boden03Ungeduldig und voller Vorfreude war ich auf die neue Kollektion auch, weil unsere heißgeliebten Kuscheljacken aus dem bereits vorletzten Jahr nun doch tatsächlich zu klein geworden sind. Und Boden bringt seit einiger Zeit zuverlässig mit der jeder Kollektion auch neue Kapuzenjacken mit Teddyfutter raus. Ich war daher sehr gespannt auf die neuen Designs. Und ja, mir war sofort klar, welches es für die Jungs werden sollte: Schiefern-farben mit den großen Sternen. Ein Traum! Das Meedchen suchte sich selber eine hellgraue Jacke mit weißen Tupfen aus. 201503_boden04 Und wie schon zuvor: alle drei Kinder lieben diese Jacken heiß und innig. Sobald es trocken ist werden ausschließlich diese Jacken getragen. Als es morgens noch nur 5 Grad waren, trugen die Kinder die Jacke zum Beispiel schon auf dem Weg in den Kindergarten im Auto. Darin kann man sie viel besser anschnallen, als im dicken Anorak und wärm und kuschelig sind so obendrein. Ich kann dieses Modell nur immer, immer und immer wieder empfehlen. Es wächst problemlos eine ganze Weile mit, da sich z.B. die Ärmelbündchen umgeschlagen lassen. Das alte Modell hat uns über ein ganzes Jahr begleitet, bevor es zu klein wurde.

Kleidungsstücke von Boden sind qualitativ einfach der Hammer. Waschen, Trocknen, Anziehen, Einsauen, Waschen, Trocknen, Anziehen, Einsauen … Tag für Tag, Woche für Woche, ohne dabei an Form oder Farbe zu verlieren.

Ganz oft komme ich tatsächlich auch über die Boden Stücke mit anderen Eltern ins Gespräch, einfach weil die Frage nach dem „Wo haben Sie das denn her?“ so oft fällt. Tatsächlich finde ich in anderen Läden und bei anderen Labels inzwischen kaum noch Kleidung für die Kinder, die mir wirklich gefällt und meinen Ansprüchen an Qualität genügen. Natürlich kann man nun wieder gegen die, im Vergleich zu den üblichen Ketten, höhen Preise streiten. Da man Boden Kleidungsstücke aber problemlos weiter vererben kann und sie zudem noch einen recht hohen Wiederverkaufswert (Stichwort Secondhand) haben, fällt dieses Argument für mich nicht so sehr ins Gewicht. Es sind ausgewählte Stücke, die in den Kleiderschränke meiner Kinder kleine Highlights bilden oder zu wahren Wohlfühlklamöttchen für jeden Tag, wie die Kuscheljacke, avanciert sind.

Und weil ich so oft danach gefragt werden, hier noch kurz meine Erfahrungen bezüglich der Größen. Boden gibt einem auf ihrer Webseite u.a. folgende Liste an die Hand:

Boden 1½-2J 2-3J 3-4J 4-5J 5-6J 6-7y 7-8J 9-10J
Größe bis 90 90-98 98-104 104-110 110-116 116-122 122-128 128-140

Bisher hat diese Liste immer wunderbar als Anhalt gepasst und ich musste noch nie etwas umtauschen. Das Löwenmaul ist derzeit 98cm groß und trägt Boden-Größe 3-4 Jahre. Der Quietschbeu mit 118 Größe 6-7 Jahre. Neuerdings gibt es zudem aber noch eine ausführlichere Maßtabelle mit den Maßen der einzelnen Kleidungsstücke. Damit hat man wirklich alles an der Hand, was man zur perfekten Größenbestimmung braucht.

Boden bietet immer weder tolle Rabatt-Aktionen von verschieden hohen Prozent-Nachlässen bis zu versandkostenfreier Lieferung an. Am schnellsten bekommt man solche Aktionen natürlich via Newsletter mit, aber ich gebe mir auch Mühe, Euch via Facebook über neue Aktionen und Angebote zu informieren. Da kann man schon mal ein echtes Schnäppchen machen.

Aktuell gibt es versandkostenfreie Lieferung!

Ich wünsch Euch wie immer viel Spaß beim Stöbern durch die neue Kollektion.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Sarah / Mrz 10 2015

    Fast 30 € für ein Kinder-T-Shirt und 60 € für ein Kleidchen? Im Ernst?? Das finde ich für Kinderkleidung völlig überzogen. Da kann man auch nicht mehr mit Qualität argumentieren. Die wirkt nämlich auch nicht gegen Ketchup- oder Schokoeis-Flecken.

    • Sara / Mrz 18 2015

      Zumal es auch reguläre Materialien sind, kein bio. Und die eine Boden-Hose, die wir haben, ist Made in Thailand. :/

      Schön sind die Sachen ja. Aber irgendwo fehlt da das Verhältnis. 30€ für 5 Paar Söckchen? Nee.

  2. Friederike / Mrz 10 2015

    Liebe Pia,

    deine Empfehlungen sind immer so gefährlich ;) Bisher habe ich halt immer rein geschaut und fand die Sachen toll, hatte aber keinen Anlass. Jetzt bin ich schwanger – habe zwar noch viel Zeit, aber meimeimei: miniboden hat soooooooo viele schöne Babysachen!

    Hachz!

  3. Anika / Mrz 10 2015

    Oh nein. Die kuscheljacken sind ausverkauft. Das darf nicht sein :-((.
    Das das immer so schnell gehen muss.
    Schade. Viel Spaß mit den Sachen, die sind wirklich gut. Hier trägt jetzt schon kind nr 3 die Sachen. LG Anika

  4. Miriam / Mrz 10 2015

    Liebe Pia,
    Super schöne Klamotten. Allerdings ist der Preis viel zu teuer. Ich mit meinen 3 Kindern, unserm alten Bauernhof, 2 Autos, Pferden Hund und Co, kaufe nicht mal eben ne Kuscheljacke für über 50 Euro oder ein Strickkleid für 60 Euro. Mein Meeedchen sieht auch im Strickkleid von Family für 10 Euro tipptopp aus. Und was mich am meisten ärgert: ich kann mir nicht vorstellen, dass Deine Kinder in den Klamotten rumrennen würden, wenn Du sie wahrscheinlich nicht für umme kriegen würdest. Immerhin steht bei Euch ja Küchenkauf, Ikeaeinkauf, Rolladenreparatur und sonstiges an. Oder würdest Du da fröhlich 3 Jacken, Kleidchen und Raketenshirt für 250 Tacken bestellen?? Da kann die Qualität noch so super sein…irgendwann wachsen die Kinder sowieso raus!
    Viele Liebe Grüße trotzdem an Dich und Deine nette Familie von Miriam
    P.S.: Wie werde ich Boden- Werbepartner (Neid!)

    • Pia Drießen / Mrz 11 2015

      Doch, tatsächlich habe kaufe ich zweimal im Jahr bei Boden ein. Einmal zum Frühling/Sommer und einmal zum Herbst/Winter und ja, das ist dann teuer. Aber zum Glück darf jeder sein Geld ausgeben, wofür er möchte.

  5. Manu / Mrz 10 2015

    Das Regenbogenkleid ist echt der Hammer! Brauch ich nur noch das passende Mädchen dafür…

  6. Mama Boo / Mrz 11 2015

    Wie machst du das mit Anschnallen im Anorak? Jacke ausziehen oder bei offener Jacke so anschnallen, dass der Gurt über dem Pulli verläuft?
    Mit geschlossenener gefütterter Winterjacke und Gurten darüber kann es zur sogenannten Gurtlose kommen.

    • Pia Drießen / Mrz 11 2015

      Die Jungs werden mit dem 3-Punkt-Gurt angeschnallt, das Meedchen hat einen Fangkörper. Daher haben wir diese Probleme nicht.

  7. Mamamulle / Mrz 11 2015

    Was für schöne Sachen! Besonders mit den Sternen und das tolle Regenbogen-Kleid. <3 Muss glaub ich auch mal Sachen von miniBoden ausprobieren.

  8. Mama Boo / Mrz 11 2015

    Gurtlose haben auch Erwachsene mit Dreipunktgurt, wenn sie die Jacke anlassen. Das Problem ist deshalb nicht weg.

  9. Friederike / Mrz 12 2015

    Wow! Immerhin steht Miriam zu ihrem Neid…

    Ist doch jedem selbst überlassen, wieviel er für seine Kinder ausgibt, oder eben nicht. Ich würde auch einige Highlights (und das sind die mini-Boden nun mal) in „teuer“ nehmen und die Basics eben nicht. Jedem wie es gefällt!

  10. Franzy / Mrz 12 2015

    Finde es immer wieder schade, dass in den Werbetexten – egal ob es um Waschmittel, Autositze oder Kleidung geht – suggeriert wird, Sie hätten die Sachen tatsächlich regulär und unbeeinflusst gekauft und nicht ausgewählt, weil sie geschenkt sind bzw. für die Werbung bezahlt werden. Die Kategorie ist der einzige Hinweis auf Werbung, irgendwie doch ziemlich mager.

    • Pia Drießen / Mrz 13 2015

      Ich kaufe regulär und unbeeinflusst bei Boden. So kam es überhaupt erst zur Kooperation. Wie schon mehrfach geschrieben: ich bewerbe hier nix, von dem ich nicht auch 100%ig überzeugt bin.

  11. Dani S. / Mrz 14 2015

    Wunderschöne Kleidung :)

    Und auch ich bin der Meinung, Jeder wie er mag und kann.

    Wenn Frau Miez nun ein Loblied auf zB Primark gesungen hätte, aaaach was würde sie da nieder gemacht werden, wie sie ihren Kindern nur so einen Schund anziehen könne. Meine Güte, erfreut euch doch einfach an den schönen Sachen.

    Miez, ganz entzückend, die Klamöttchen :)

    Liebgruß

  12. Advent / Mrz 14 2015

    Was mich nur immer wundert, ist dass scheinbar so wenig nach unten weiter vererbt wird. Wenn vom Einkauf geschrieben wird, dann bekommt immer jedes Kind sein neues Outfit – selbst bei Regenklamotten im Farbleitsystem.
    Wir erben hier munter von Kind 1-3. Shirts, Hosen, Pullis, Jacken … Da halten sich Neu-Anschaffungen bisher echt in Grenzen und das „Farbkonzept“ nennt sich „unisex“. Ist zwar in Zeiten, in denen Mädchen fast nur in rosa mit Glitzer und Hello Kitty und Jungs mit Sport- oder Automotiven umworben werden nicht ganz einfach, aber es klappt. Bei Boden würden wir wohl fündig, aber … wir brauchen grad nix. :-)

    • Pia Drießen / Mrz 15 2015

      Ich weiß nicht woher Du das Wissen um nicht vererbte Kleidung ziehst, aber das Löwenmaul erbt einen Großteil der Quietschbeusachen. Leider hinkt er Größentechnisch nach wie vor sehr hinterher, weshalb er seine Klamotten auch wirklich verschleißt und dann und wann neue braucht. Matschklamotten sind bei uns nach einem Kind durch. Sie tragen die jeden Tag!

  13. Kerstin / Mrz 15 2015

    Ich fand bei Boden immer nachteilig,dass die Größen für uns nie stimmig waren.alles wir immer zu klein beworben. Ich finde die Sachen schön,aber die proportionalen Schnitte komisch.

  14. Anja / Mrz 15 2015

    Hallo Pia,
    Jetzt hab ich wegen Dir schon wieder Geld ausgegeben, nachdem ich erst neulich bei Boden im Sale eine Winterjacke für die nächste Saison für meine Lütte gekauft habe. Kannst Boden ausrichten, die Werbung auf Deinem Blog funktioniert!
    Die Meedchen Plüsch-Jacke sowie eine wunderbarer Hoodie wanderten für meine Maus in den Einkaufskorb. Hach, ich hätte ja noch viel mehr kaufen können….
    Hab auch mal bei EBay geschaut. Also bei den Preisen, für die die Klamotten da teilweise noch weggehen, lohnt es sich durch aus, in das ein oder andere Teil zu „investieren“.
    Ich freue mich jedenfalls immer wieder über Deine Einkaufstipps, wer sich daran stört, möge sie doch bitte einfach ignorieren!

Leave a Comment