Bis einer heult! • Kleines Meedchen ganz groß
Skip to content
13. April 2015 | Pia Drießen

Kleines Meedchen ganz groß

Das Meedchen wird in fünf Wochen 3 Jahre alt. In 3 Monaten wechselt sie von der U3 in die Ü3 Gruppe. Sie spricht inzwischen so gut, dass selbst Fremde sie ohne Probleme verstehen können. Sie zieht sich selber an und zwar von der Unterhose bis zu den Schuhen. Manchmal ist das Shirt noch falsch herum, aber damit können wir alle gut leben. Sie geht Kompromisse ein, sorgt sich um ihre Brüder, tröstet sie und ist auch mal genervt. Sie kann sich durchsetzen. Immer. Sie berichtet mir eher selten, wenn sie Streit mit einem der Jungs hatte, außer es kam zu körperlichen Auseinandersetzungen. Da ist in der Regel aber sie die, die angefangen hat. Sie kennen das.

Trocken werden ist aktuell im noch unser Thema. Es gibt gute Tage und weniger gute Tage. Aber wir geben nicht auf. Bisher ist sie jedenfalls nur einmal so eingebrochen, dass sie eine Windel eingefordert hat. 2 Tage ging es dann wieder nur mit und dann hat sie selber erneut entschieden, dass es sie es wieder ohne versuchen will.

Die Kita beobachtet ebenfalls, dass sie gerade riesen Entwicklungsschritte hinlegt, Zusammenhänge selber erkennt und erklären kann, eine wahre Sprachexplosion hingelegt hat und nach wie vor motorisch sehr fit ist. Die Spiele ihrer Gruppe reizen sie nicht mehr. Sie möchte Gesellschaftsspiele spielen und Mini LÜK machen. Sie liebt de Gruppen ihrer Brüder und freut sich wie Bolle, wenn sie diese besuchen darf. Da ihre Freundinnen im Winter die Gruppe gewechselt haben und in die Löwenmaulgruppe kamen, waren wir etwas traurig. Sie ist die Älteste in ihrer Gruppe, die nur 2 Mädchen hat. 

20150413_08

Als ich heute, beim Elterngespräch, erfahren habe, dass sie im Sommer nun doch in die Löwenmaulgruppe kommen wird, habe ich mich riesig gefreut. Die beiden, das Meedchen und das Löwenmaul, haben ja bereits bewiesen, dass sie wunderbar in einer Gruppe sein können, ohne sich aneinander zu ketten. Und da die Gruppe des Quietschbeus, in die das Meedchen eigentlich hätte kommen sollen, im Sommer umstrukturiert wird, kommt sie nun eben in die Löwenmaulgruppe. Gemeinsam mit ihrem Freund L. und ihrer besten Freundin Alexa. Das wird ziemlich super.

Als ich den Kindern heute von den Neuigkeiten berichtete, sind sie richtig ausgeflippt vor Freude. Das Löwenmaul weiß gar nicht, über was er sich mehr freuen soll: über das Meedchen oder über Alexa. Das Meedchen ist einfach glücklich, dass sie mit Alexa in eine Gruppe kommt. Und dann frühstücken darf, wann sie will. Und über die große Puppenecke, den riesen Malraum, die viele Puzzle und Spiele. 

Nicht mal mehr 3 Monate wird das Meedchen ein U3-Kind sein. Dann war’s das. Kein U-Kind mehr bei Familie Miez. Der Quietschbeu wird in die Schule kommen, das Löwenmaul ein Vorschulkind werden. Sie werden groß. So schnell. Es ist großartig! Ich genieße das sehr!

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Katharina / Apr 14 2015

    Hier noch 7 Wochen, bis es soweit ist. Jetzt gehören wir auch zu denen, die stets sagen „Ach, das 3. läuft einfach so mit.“ ;-)

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot