Bis einer heult! • Guck ma', Schubladen!
Skip to content
16. April 2015 | Pia Drießen

Guck ma‘, Schubladen!

Erstmal: Wow! Mit soviel Zuspruch und Begeisterung bezüglich der Domain- bzw. Namensänderung habe ich gar nicht gerechnet. Eher im Gegenteil habe ich auf Kritik und Unverständnis gewartet. Ich freu mich riesig, dass Ihr Euch alle mit mir freut! Yeah! 

Ich hatte hier schon vor einer Weile versprochen, Ihnen ein Bisschen vom neuen Haus zu zeigen. Heute fange ich mal mit der Küche an. Da sie immer noch nicht final fertig ist (es fehlen Sockelleisten, Blenden, Spritzschutz und Steckdosenblenden), müssen Sie aufs Gesamtbild noch etwas warten. Aber meine coolen Kinder-Schubladen zeig ich heute schon. Die defintiv am meiste genutzten Schubladen in der Küche (neben der Besteckschublade).

Das coole an so einer neuen Küche ist ja, dass man alles von Grund auf neu organisieren kann. So habe ich alles so eingeräumt, wie ich es im Alltag am sinnvollsten nutzen kann. Als ich die letzte Küche in Beschlag nahm, gab es zum Beispiel eine komplette Schublade für Nuckelflaschen, Trinklernflaschen, Lätzchen und so. Das brauchen wir nun natürlich alles nicht mehr. 

Vor einiger Zeit habe ich zudem eine Kinderschublade in der Küche eingerichtet, an der sich die Kinder selber bedienen und versorgen können. Darin befanden sich Tassen, Becher, Schüsseln und Teller. Da sich diese Schublade also absolut praktisch erwiesen hat, musste die natürlich wieder mit.Wofür mir in der alten Küche der Platz fehlte: unsere gigantische Sammlung an Ausstechformen für Brot und Gemüse, Sandwichcutter, Pieker, Döschen und Schnickeldi. Dazu kommen noch die Brotdosen (wobei ich hier wirklich stark reduziert habe) für den Kindergarten und die Trinkflaschen für die Ausflüge.

Und weil meine neue Küche so unfassbar viel Platz hat (einige Schränke sind immer noch halb leer) konnte ich nun endlich alles so unterbringen, dass ich beim Herrichten der Brotdosen viel schneller bin, als vorher. Alles ist sofort griffbereit und vor allem übersichtlich in den Schubladen sortiert. Vorher hatte ich z.B. alle Ausstecher in einem Klarsichtbeutel, der ständig im Schrank störte.

20150416_03

In der linken 60er Schublade habe ich unsere täglichen Brotdosen , die Müsli-Dosen der Jungs und die Trinkflaschen verstaut. In der rechten 40er Schublade sind die Sandwichcutter, Ausstecher und Döschen untergebracht.

Unter der 40er Schublade ist die Kinderschublade mit Tellern, Bechern, Tassen und Gläsern. Außerdem die Schüsseln und die Reste vom Kinderbesteck (auch hier hab ich den Großteil aussortiert).

20150416_02

Diese Schublade hat den Vorteil, dass die Kinder sich inzwischen problemlos selber Getränke und Essen nehmen bzw. zubereiten können. Unsere normalem Mahlzeiten nehmen wir von normalen Porzellangeschirr zu uns, aber für Snacks (herzhaft und süß) reichen die guten alten IKEA-Teller. Und ja, die Kinder haben Becher, Tassen und Gläser im Farbleitsystem. Das spart uns ganz viele Diskussionen.

Also diese Kinderschublade kann ich jedem nur ans Herz legen. Das erleichtert den Alltag ungemein und übt so ein bisschen die Selbstständigkeit. Außerdem kann so schon die Kurze die Brüder ver- und umsorgen, was sie immer mächtig stolz macht. Da geht einem immer das Herz auf!

Bei nächster Gelegenheit zeig ich dann mal unsere Flurlösung. Und den Garten. Jedes einzelne Pflänzchen. Was freu ich mich, wenn da bald alles blüht! 

Die kommenden 10 Tage ist der Mann beruflich unterwegs. Ich hoffe daher sehr auf gutes Wetter am Wochenende, um mit den Kindern die meiste Zeit draußen verbringen zu können. Jemand irgendwelche spannenden Programmtipps?

Der Beitrag ist übrigens frei von Schleichwerbung. Falls Sie suchen. Höhö.

 

 

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Traumzweiplus / Apr 16 2015

    Ohhh, eine eigene Schublade für Ausstecher <3
    Ich bin so so so Schubladenfan und hasse das bei unserer Küche mit den Schränken momentan. Ich freu mich schon jetzt darauf, irgendwann meine eigene Küche planen zu können.
    Das mit der Kinderschublade ist klasse, das gab es früher Zuhause auch.
    Ich bin gespannt auf den Flur :)

  2. Ramona / Apr 16 2015

    Solche Beiträge liebe ich ja. Ich bin gespannt auf die Flurlösung. Da sind wir immer noch bei einer Zwischenlösung, die mich nur mittel befriedigt. Unsere Küche haben wir reduzieren müssen statt vergrössern. Wir haben immer noch nicht alles optimal eingerichtet. Eure Brotdosensammlung ist wahrlich imposant :-) Hier fliegt alles kreuz und quer in der legendären Tupfer-Schublade herum. Wehe man braucht einen passenden Deckel!

  3. Nini / Apr 16 2015

    Wow, auf viel Platz in der Küche kann man neidisch werden! Am Sonntag ist glaub ich Tag der offenen Tür auf dem Klefhof in Overath! Ich bin gespannt auf die nächsten Haus-Bilder!
    Viele Grüße!!

  4. Mi / Apr 16 2015

    Das Farbleitsystem ist ja total abgefahren :-) sollte ich noch mehr Kinder bekommen, werd ich die Idee gekonnt klauen :-) bin auch super neidisch auf die Küche! Mein Zwerglein robbt und krabbelt nun munter durch die Wohnung und ich hab ihm schon eine Schublade mit sämtlichen Kunststoffdosen gerichtet :-) ich freu mich schon auf weitere Bilder!

  5. Minensie / Apr 16 2015

    Guten Abend!

    Da arbeitet man eine Woche (eher unfreiwillig) und hier gibt’s neben neuem Haus und Garten und gewachsenen Kleinen ein neues Plätzchen für den Blog (ich weiß nicht wie oft und ob Sie es noch hören können aber – alle Daumen hoch für diese Herzensentscheidung!!!) Sollte ich je wieder bis zum Laptop kommen werde ich ganz bestimmt „mit umziehen“ :-D

    Zur Kücheninneneinrichtung: Kinderschublade ist eine sehr gute Idee! Hatte ich auch schon, aber aufgrund von akuten Platzmangel blieb es bisher nur bei der Idee. Da ich mir aber jetzt in aller Ruhe Gedanken um ganz viel Platz machen darf schau ich mir Ihre Küchenhighlights gern zweimal an. Ich bin leider kein sehr praktisch denkender Mensch und arrangier mich viel zu schnell mit Gegebenheiten, sodass gute Ideen oftmals aus bleiben. Daher bin ich sooooo dankbar über Menschen, die das richtig gut können und mich spitzen lassen. Ich bin so gespannt auf die gesamte Küche! Die Farbwahl ist im Deatail ja schon gigantisch toll!

    Ein hoffentlich sonniges Wochenende (es regnet ja am Wochenende hier – da sollte Sonne für Sie rausspringen :-D )

    Liebe Grüße

    Mine

  6. darja / Apr 17 2015

    Auf die flurlösung bin ich auch gespannt, denn wir sind grade am umziehen bzw noch komplett renovieren und ich habe keine großartigen Pläne für den Flur. Das kann einen verrückt machen

  7. Katharina / Apr 17 2015

    Ey, voll der Muddipost, ey ;-)

    Bzgl. Wochenendtipps: Irgendjemand hat es neulich schon geschrieben: eines Tages müsst ihr wirklich mal ins Irrland nach Kevelaer fahren. Aber ob Du Dir die für euch weite Fahrt und den ereignisreichen Tag alleine antun möchtest, weiß ich nicht.

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot