-Anzeige-

15 Kommentare

  1. Mandy

    Ich bin sonst eigentlich eine stille Leserin, aber heute muss ich einfach mal ganz laut „wow“ rufen!!!! Ich wäre ja nie auf so eine Idee gekommen, wirklich klasse! In ein paar Monaten wird hier der 2. Geburtstag gefeiert und ich überlege auch schon was ich backe und wie dekoriere, um 2 Kinderaugen zum Strahlen zu bringen!

    Ganz liebe dich aus dem Norden !

  2. Hallo,

    dem Quietscheu nochmal alles Gute nachträglich. Der Kuchen sieht klasse aus. Das Rezept muss ich mir merken. Kann man ja sicher auch nich mit anderen Figuren machen. Sieht man denn immer die ganze Batmanfigur oder ist sie meist zerteilt oder in hellen Teig gehüllt? (Ich hoffe man versteht was ich da grad meine :D).

    Liebe Grüße

    Anja von http://www.familiewitz.de

  3. Die Idee ist einfach super :) Ich möchte auch so einen Kuchen! Und die Herstellung ist einfacher als ich mir das vorgestellt habe, also vielleicht mache ich das tatsächlich mal nach. Wobei der Kuchen schon von außen ein absoluter Hingucker ist, und das Innenleben dem die Krönung aufsetzt!

  4. Bianka

    Pia nun muss ich auch mal was kommentieren: du bist der Wahnsinn!!! Deine Energie für Kindergeburtstage kann ich nachvollziehen. Auch ich liiiiiebe die Geburtstage meiner Kids und mache im Verhältnis zu anderen grossen Aufwand damit es schön und einzigartig ist für die Mäuse!! Was fürn toller Kuchen….nun rattert es im Kopf….unsere stehen erst im Sommer an…. :-)
    Mach weiter so!!!

  5. Hey Pia,
    wow sieht supercool aus der Batman cake! Kannte das bislang auch nur in der Kastenform, aber klar, so gehts auch, und sieht echt lecker aus finde ich! Auch die Deko gefällt mir total, mensch jetzt hab ich Hunger auf Torte, hmpf ;-P
    Liebste Grüße
    July Pfeffer

  6. agatha

    Aaah, jetzt versteh‘ ich was Sie gestern mit Aufriss meinten.
    Toll! (Und die Pudding-Idee: genial!)
    LG,

  7. mie

    Damit man die Figur durchgängig sehen kann, empfehle ich den dunklen Teig in der selben Form zu backen wie den gesamten Kuchen statt auf einem Blech. Dann den Kuchen in Kuchenstücke schneiden also ca 8 Stücke, die dann auf die Seite drehen und die Figur ausstechen, so fügen sie sich durchgängig zusammen ohne dass dazwischen anderer Teig landet oder sich die Form des Motivs verändert. So hab ich es gemacht. Aus dem Rest wurden Cake Pops. Also falls die anderen beiden Miezkinder jetzt auch auf den Geschmack gekommen sind, kannst du es ja mal ausprobieren :) Die Deko gefällt mir übrigens sehr gut. Hast du zauberhaft gemacht – mal wieder ;)

  8. Tabea

    Wow, erst einmal bin ich sehr begeistert von dem Geburtstagskuchen! Daumen hoch. Wie schafft man es dann beim aufschneiden genau den Batman zu treffen? Gibt’s da einen Trick?


  9. Home Office by Life-of-Pix via PixabayObwohl sich mein Titel als Boss des Internets wohl so langsam durchsetzt – ich bin nicht das einzige Genie, das frei herumläuft und Texte ins Internet schreibt. Und heute möchte ich euch wieder ein paar Beiträge ans Herz legen, die andere auf ihren Blogs veröffentlicht haben und die es wert sind, geteilt zu werden. Mit dabei sind zum Beispiel Batman und Christian Bale – aber auf unterschiedlichen Blogs. Neugierig? Dann lest selbst.

    Lecker Schmackofatz
    How to bake a batman cake” – bei so einer Überschrift flipp ich ja direkt aus. Und wenn die Umsetzung dann noch so genial gelungen ist wie bei Pia, dann fallen mir vor Begeisterung fast die Augen aus dem Kopf. Wenn mir von euch keiner so einen Kuchen zum Geburtstag backt, dann werde ich das definitiv selber machen!
    Kein Rezept, aber trotzdem um Essen ging es diesen Monat auch bei Jenny. Sie schrieb über die Schwierigkeiten, die eine vegane Ernährung beim Auswärtsessen mit sich bringen kann und welche Konsequenzen sie daraus für sich selber zieht. Ich kann da sehr mit ihr fühlen und überlege derzeit, ob das “Vegetaner“-Modell auch eine Lösung für mich ist. (Auch die Diskussion in den Kommentaren ist sehr interessant)
    Filme, Serien & Nerdkram
    Auf HaltStop wurde diesen Monat die Frage gestellt: Wieso finden wir einen Film gut? Es geht dabei um die verschiedenen Ebenen, auf denen wir Filme bewerten können. Ich fand das recht passend. Und ihr?
    Ein tolles Porträt von Christian Bale gab es in diesem Monat bei Juli auf ihrem Blog Pieces of Emotion, den ich euch sowieso sehr gerne empfehlen möchte. Ich hab ihn entdeckt, weil Juli bei meiner Serienparade teilnimmt und musst ihn sofort abonnieren
    Zum Red Nose Day ging ein Video von Coldplay raus, in dem sie ein Game of Thrones Musical auf die Beine stellen wollen. Das ganze ist ziemlich witzig und für alle GoT-Nerds ein absolutes Muss. Jon Snow und Ygritte, Tyrion und Jamie Lennister und viele andere – sie alle vereinen sich schließlich um die genialen Songs zum besten zu geben. Entdeckt habe ich dieses Video bei Morgen wird Gestern.
    [youtube http://www.youtube.com/watch?v=zs7xO5P3Az4%5D
    Blogparaden
    Wann bist du glücklich? Das fragt Lexa in ihrer Blogparade zum Thema Glück. Am 1.Juli will sie ein erstes Zwischenfazit ziehen, aber das schöne ist: Im Prinzip ist diese Blogparade Open End, um fortlaufend schöne Glücksmomente zu sammeln.
    Noch bis zum 11.Juni läuft die Blogparade der Singenden Lehrerin aka Blogparadenkönigin 😉 Dieses Mal möchte sie die 10 besten Bösewichten in Filmen und Serien von uns hören – mein Beitrag dazu wird definitiv noch kommen!
    Über den (blöden) Trend der geschlossenen Blogparaden schrieb die Chaosmacherin in diesem Monat. Nervt euch das auch, wenn ihr gerne bei einer Blogparade mitmachen würdet, aber die Teilnehmerzahl begrenzt ist und alle teilnehmenden Blogs schon feststehen?
    Persönliches, Politik & Gesellschaft
    Ein ruhiger, berührender und mich traurig stimmender Text über Claus gab es im Mai auf dem Blog von Frau Haessy. Dieser Text zeigt, wie wichtig manchmal 33 Minuten sein können.
    Rosa = Mädchenfarbe, Blau = Jungenfarbe. Oder? Nichts da. Dass sich scheinbar vor allem homophobe Männer vor der Farbe rosa fürchten und dass das totaler Quatsch ist, schrieb Kato in ihrem Blog über rosa Zahnbürsten.
    Die Homoehe sei eine Niederlage für die Menschheit, das ließ der Vatikan nach dem Votum in Irland verlauten. Doch Sonja stellt da was richtig: “eine Institution, die seit Jahrtausenden die Verantwortung für unzählige Kriege trägt, die durch völlig veraltete Ansichten AIDS-Kranke auf der ganzen Welt fördert, die hinter geschlossenen Türen vergewaltigte Kinder zu verstecken versucht, die die vielgerühmte Nächstenliebe nur denen anträgt, bei denen es ihr in den Kram passt, die ist eine Niederlage für die Menschheit.” (Zitat Quelle: sonnenpuzzleteilchen)
    Beim makellosmag ging es um das Lied von den richtigen erfolgreichen Frauen und wie sehr das nervt.

    Abgesehen davon hat jemand Kluges einmal gesagt, dass echte Gleichberechtigung erst erreicht ist, wenn auch die durchschnittlichen & unterdurchschnittlichen Frauen in Führungspositionen sitzen. Wie bei den Männern.
    Quelle: makellosmag

     
    Welche Blogs und Blogbeiträge haben euch im Mai besonders gut gefallen?
    Teile meinen Beitrag, wenn er Dir gefallen hat:DruckenE-MailFacebookTwitterGoogleGefällt mir:Gefällt mir Lade…

    Ähnliche Beiträge

  10. Adriana

    Hallo,
    Also den Kuchen muss ich unbedingt für meinen Sohn backen!!! Aber wo gibt es schwarz/gelbe smarties? Oder muss ich viele Tüten kaufen und die heraussuchen?

    Grüße
    Adriana

  11. Frank

    Hey Pia,

    ist ja schon etwas her, aber kannst Du dich vielleicht ungefähr daran erinnern, wie viele Tüten bzw. farbigen M&Ms Du benötigt hast…. und jeweils 250 gr. Fondant sollten reichen, oder?

    Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-