Bis einer heult! • Zeeland 2015 - Tag 5
Skip to content
3. Juni 2015 | Pia Drießen

Zeeland 2015 – Tag 5

War das ein grandioser Tag! Ich kann meine Begeisterung kaum in Worte fassen.

Zunächst mal ließen die Kinder uns bis 9 Uhr schlafen. Und dann wurden wir auch noch mit Sonne und ein paar niedlichen Schäfchenwolken geweckt.

Nach einem langsamen Start in den Tag (Frühstück, Duschen, Anziehen) machten wir uns dann endlich auf in Richtung Burgh Haamstede, wie die Kinder es seit unser Ankunft eingefordert hatten. Ich muss wirklich sagen, dass wir von Kamperland als Urlaubsort sehr begeistert sind. Der Ort selber ist sehr klein und liegt genau zwischen Domburg und Burg Haamstede. Ebenso schnell ist man in Goes oder Middlburg, Zieriksee oder Veere. Da hier aber keine Touristen-Hochburg ist, ist es abends recht ruhig. Das haben wir z.B. in Renesse oder Domburg ganz anders erlebt. Der Strand ist sauber, groß und weitläufig. Wir würden jedenfalls immer wieder hier her fahren.

In Burgh Haamstede besuchten wir natürlich die Pannekoekenmolen De Graanhalm. Der wunderschöne Außenbereich, die historische Mühle und die leckersten Pannenkoeken von Zeeland locken und einfach immer wieder hier her. Die Kinder spielten eine halbe Ewigkeit auf dem Spielplatz der Mühle, bis wir gemeinsam die steilen Mühlenstiegen erklommen und uns die Mühle von Innen ansahen, die bei wunderbar windigem Wetter viel zu tun hatte. Die riesen Mühlsteine waren schon ein beeindruckendes Schauspiel, das die Jungs sehr faszinierte.

Windmühle in Aktion. So spannend!

Ein von Pia Drießen (@dailypia) gepostetes Video am

Anschließend aßen wir natürlich dann auch noch sauleckere Pannenkoeken. Die Kinder mit Zucker und Sirup, der Mann mit Äpfeln und Rosinen und ich mit Speck, Käse und Champignons. Dazu gab’s für jeden einen heißen Chocomel mit Sahne. Ein perfekter Vormittag! Nun waren wir dem Großen ja noch seinen Lenkdrachen schuldig, den er gestern, auf Grund des miserablen Wetters, nicht bekommen hatte. Also fuhren wir weiter nach Renesse, um dort im Delta Warenhuis, in dem wir damals den Mittleren verloren haben, einen Drachen zu kaufen. In Renesse war es deutlich voller, als noch vor 3 Tagen in Domburg. Viele Schulklassen und Paare ohne Kinder. Wir bummelten noch etwas durchs Dorf, kauften schließlich den Drachen und fuhren anschließend wieder zurück zu unserem Haus. Da war es bereits Nachmittag. Die Kleine schlief im Auto auf dem Rückweg ein und daheim ankommen auf dem Sofa weiter. Die Jungs fuhren vor dem Haus Fahrrad, der Mann las in seinem Buch und ich hörte, auf einer Liege im Garten, mein Hörbuch weiter. Na gut, vielleicht bin ich auch eingeschlafen.  Gegen 17:30 Uhr weckte der Mann mich, da wir noch zum Strand wollten, um den neuen Drachen des Großen steigen zu lassen. Wir fuhren zum Vrouwenpolder Strand, wo man bedenkenlos Drachen steigen lassen kann. Außerdem steht dort mitten auf dem Strand ein großes Spielschiff mit Klettermöglichkeiten und Rutsche, Schaukeln und einer Wippe. Da die Kleine ununterbrochen auf den Spielplatz will, konnten wir so wunderbar zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.  Die Männer ließen den Drachen eine gute halbe Stunde fliegen, dann wurde das Spielschiff interessanter. Das Meedchen hatte eine angeknabberte Stroopwaffle auf unsere Decke gelegt, was ich aber erst bemerkte, als der Mann mich lautstark auf eine kleine Möwen-Party auf unserer Decke aufmerksam machte. Unglaublich, wie hartnäckig die Viecher sind. Da kann man laut schreiend drauf zu rennen. Das interessiert die gar nicht. Die quaken einen eher noch frech an! Die Kinder rannten wie die Wilden über den Strand. Was genau sie da taten habe ich nicht verfolgt, jedenfalls kamen die Jungs klitschnass zurück zu unserer Decke. Der Strand in Vrouwenpolder ist sehr weitläufig und breit. Irgendwann waren meine Kinder für mich nämlich nur noch Punkte am Horizont, während ich auf einer Schaukel saß und die Füße in den Himmel reckte. Gut, dass der Mann mir viele Fotos von ihrem kleinen Ausflug zum Meer mitbrachte.

Barfuß schaukeln am Strand ❤ Ein von Pia Drießen (@dailypia) gepostetes Video am

Gegen 19:30 Uhr packten wir dann unsere sieben Sachen und fuhren zurück zu unserem Haus, wo es noch Abendbrot gab und dann Bettzeit angesagt war.

Der Tag heute war einfach wunderbar. Das Wetter war bombig, die Kinder gut gelaunt, die Ausflugsziele alle großartig. Natürlich verging er viel zu schnell. Und da die Kinder es sich heute nicht nehmen ließen mit Jeans und Pulli ins Meer zu hüpfen, versuchen wir das ganze Morgen dann einfach mal in den extra dafür gekauften Schwimm- und UV-Klamotten. Sie sehen, mein Optimismus ist ungebrochen.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Cologne360 / Jun 3 2015

    Hallo Pia!
    Wir sind auch die letzten 7 Tage in Burgh Haamstede.
    Schöne Artikel von Dir. Darf ich fragen in welchem Ferienhaus ihr wart?
    Und wart ihr schon mal im Café / Bäckerei Sonnemanns ? Hogeweg 13

    Dort sind die Zimtschnecken sehr zu empfehlen.
    http://www1.wdr.de/fernsehen/ratgeber/wunderschoen/sendungen/zeeland106.html

    • Pia Drießen / Jun 3 2015

      Wir sind in Kamperland und haben nur einen Ausflug nach Burgh Haamstede gemacht.

  2. FrauPerle / Jun 3 2015

    Soooo schöööön mit anzusehen :)

  3. FrauClari / Jun 4 2015

    Liebe Pia,
    Ihre berichte aus den Niederlanden sind ein bisschen wie Urlaub zu Hause.
    Meine Familie fährt auch immer wieder gerne dort hin und das seit Jahren. Meinen ersten Urlaub dort hatte ich mit drei Jahren in Vrouwenpolder und ich denke heute noch gerne daran zurück. :)
    Nächstes Jahr zu Ostern fahren wir auch wieder eine Woche hin, darauf freue ich mich sehr.
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie noch eine wundervolle Zeit :)

    Herzliche Grüße
    FrauClari

  4. Hallo Pia, vielleicht ein Tip, wir wollen es auf jeden Fall diesen Sommer testen. Mühle Jong Johannes in Serooskerke an der neuen Umgehungsstraße zwischen Middelburg und Domburg. Da ist so ein Spieleland mit einer großen Mühle. Hat auch eine Internetseite. Sieht super aus.

    — via facebook.com

  5. mie / Jun 4 2015

    Schöne Pia ♡

  6. stefanie diekmann / Jun 4 2015

    @dailypia wor sind grad in der Nachbarschaft..in middelburg

    — via twitter.com

Leave a Comment