Bis einer heult! • Noch EINUNDFÜNZIG Mal
Skip to content
23. Juni 2015 | Pia Drießen

Noch EINUNDFÜNZIG Mal

Heute haben wir erfahren, in welche Klasse der Große kommen und wie seine Lehrerin heißen wird. Außerdem wissen wir jetzt, wie viele Bleistifte er in welcher Härte (HB) und welcher Form (dreieckig!), welches Lineal in welcher Länge und welche Pinsel (Borsten und Haare) in welcher Größe er brauchen wird. Natürlich müssen alle Materialen mit dem Namen des Kindes versehen werden. Also wirklich jeder Bundstift und Radiergummi! Ich kann also getrost die kommenden 2 Monate damit verbringen, die Materialliste abzuarbeiten. Ich freu mich.

Zudem mache ich mir so langsam mal ein paar Gedanken zur Schultüte. Wie soll sie aussehen? Was soll rein? Da habe ich schon so einige Ideen, die ich bei Gelegenheit auch gerne mit Ihnen teilen werde. Vermutlich wird es jetzt doch, aus diversen Gründen, eine gebastelte und keine genähte Schultüte. Der Sohn möchte nämlich unbedingt dabei helfen und unsere Vorstellungen (Ja, wir haben fast dieselben!) lassen sich aus Karton besser umsetzen, als aus Stoff.

In den Sommerferien darf er zudem einen Steckbrief für die Lehrerin ausfüllen. Das ist quasi seine erste Hausaufgabe und ich musste ihn zügeln, das nicht  jetzt sofort zu erledigen. Immerhin brauchen wir noch ein paar To Dos für die kommenden 3 Wochen Ferien. 

Netto sind es noch genau 12 Tage Kindergarten. Dann ist der Spaß auch vorbei. Danach folgen 8 Werktage, die er alleine mit mir daheim verbringen darf. Darauf freut er sich schon wie verrückt. Sonst gab es sowas ja nur, wenn er krank war.

Ab heute müssen wir nur noch genau 51 Mal schlafen bis zur Einschulung. EINUNDFÜNFZIG Mal! Das ist ja quasi nix. Also reiße ich mich dann mal zusammen. Schultüte basteln. Materialliste abarbeiten. Nicht heulen. Cool bleiben. Atmen.

Mein Baby wird ein Schulkind. Zeit, schreiend im Kreis zu rennen!

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Julia / Jun 23 2015

    Ich renn mit…mein Sohn wird hier auch als Erster eingeschult. Verrückt,verrückt,verrückt…

  2. Monika / Jun 23 2015

    Da wünsche ich Euch schon jetzt alles Gute und viel Gelassenheit und Freude mit den kommenden Herausforderungen. Ich bin sicher, dass Euer Großer sie mit Eurer Unterstützung alle gut meistern wird.
    Monika

  3. Melanie / Jun 23 2015

    😕Ich habe meine heute in der weiterführenden Schule.angemeldet und könnte seit Zeugnisausgabe am Freitag nur heulen.
    Ich will meine Babys zurück. …SOFORT
    Trotzdem alles Gute dem Erstgeborenem zur Einschulung.

    Übrigens haben wir gerade die Knete (die unbedingt eine Markenknete sein musste) aus dem ersten Schuljahr …original eingeschweißt : VERSCHENKT!!!!!

  4. Sianna / Jun 23 2015

    Ein neuer Abschnitt kündigt sich an… Unser Ältester kommt nach den Sommerferien in die dritte Klasse – und ich kann mich noch sooo gut an die Zeit um die Einschulung erinnern. Die Materialliste kommt mir z.B. sehr bekannt vor ;-) Und jetzt stehen wir quasi schon vor der „Grundschul-Halbzeit“…
    Wenn Ihr noch 51mal schlafen müßt, dann heißt das ja für uns, dass nach 50mal schlafen schon wieder der erste Schultag nach den Sommerferien ansteht. Aber daran denken wir jetzt noch nicht :-) Erstmal die letzten drei Schultage – naja, sind eigentlich auch nur noch 2,5, denn am Freitag ist quasi nur Gottesdienst und „Zeugnisvergabe“ – hinter uns bringen und uns auf die laaaaaangen Sommerferien freuen!

    Ich freu mich schon jetzt auf Eure Schulerlebnisberichte.

    Liebe Grüße,
    Sianna

  5. Meretlein / Jun 24 2015

    Liebe Pia,
    lange habe ich nur still mitgelesen. Wahnsinn wie die Zeit rennt. Mir wurde beim lesen bewusst das meine Einschulung jetzt 20 Jahre her ist. In meiner Schultüte war unter anderem ein Lamy Füller ( der Klassische mit Holz und roter Kappe) und ein Sams Buch. Beides sehr geliebt. Der Füller wurde mir leider irgendwann gestohlen. Es muss komisch sein Ihren Sohn plötzlich in die Welt der Größeren abzugeben. Es ist einfach ein neues Abenteuer und ich bin mir sicher er schafft das. Ich selber habe es geliebt Lesen und schreiben zu lernen um endlich meine Gedanken und Geschichten aufschreiben zu können und alleine weiter lesen zu können ohne auf einen der Eltern angewiesen zu sein. Bei mir wurde ein ADHS( möglicherweise bin ich aber eher eine HSP) diagnostiziert. Manchmal war es schwer für mich auch mit den Mitschülern, aber ich habe gelernt es auch für mich zu nutzen. Ich habe einfach alles aufgesaugt wie ein Schwamm. Das reden wie ein Wasserfall kenne ich auch von mir. Einfach weil all das was viel zu viel in mir war musste raus. Heute rede ich immer noch viel. Ich schreibe aber auch. Ich glaube Ihr Quietschbeu wird seinen Platz schon finden. Ich hatte nicht viele Freunde, aber die die ich hatte waren wahre Freunde. 51 Tage werden rasend schnell gehen, aber die Freude wird auch riesig sein.

    Liebe Grüße
    Pia Meret ( Meret ist der Rufname)

  6. Kathi / Jun 24 2015

    Ein Tipp um Stifte Dauerhaft zu „beschriften“! Ein Dremel! Super Sache und beständig.
    LG
    Kathi

  7. Leni Hartmann / Jun 24 2015

    Den haben wir auch auf unserer Materialliste zu stehen. Diese Stifte unterstützen die Kinder den Stift/die Stifte von Anfang an im sog. 3-Punkt-Griff zu halten.Heutzutage haben leider ganz viele Kinder motorische Defizite und können das Besteck oder eben einen Stift nicht vernünftig in der Hand halten.

    — via facebook.com

  8. Marylin / Jun 24 2015

    Meine hat jetzt schon das 1. Jahr Weiterführende hinter sich…und ich weiß noch genau, wie sie in den Kindergarten gekommen ist…alles nur einen Wimpernschlag her. Heftig wie schnell die Zeit vergeht!

  9. Hallo,

    diese Materiallisten sind wirklich eine schöne Elternbeschäftigung. Ein riesiger Haufen Zeug wird nie benutzt (bei mir waren das damals so Plastikplättchen zum Rechnen), spätestens Weihnachten fehlt die Hälfte der Stifte, der Spitzer liegt daheim, der Radiergummi ist hart geworden und die meisten Kinder bedienen sich bei Bedarf am Stiftekästchen, das die Lehrerin am Pult stehen hat – was übrigens wunderbar geht. Nur so eine Erfahrung aus der Praxis :) Verstärkt sich übrigens in den kommenden Jahren.

    Liebe Grüße,
    Lamasus

  10. Tina vom Tulpentopf / Jun 24 2015

    Haha, die Materialliste kenne ich. Wobei hier auch ein großer Teil von der Lehrerin angeschafft wird, damit alle die gleichen Hefte haben und das gleiche Hausaufgabenheft. Nicht mal wegen eventueller Angebereien, sondern damit wirklich alle die richtige Kästchengröße und die gleiche Lineatur haben. Dafür sammelt sie 20 Euro ein. Dreieckige Stifte fanden meine Kinder immer doof. Hab es selbst auch mal probiert, damit zu malen. Es tat nach kurzer Zeit weh.

    Hier wird in etwa genauso vielen Tagen das zweite meiner Kinder eingeschult. Die Große wird bei der offiziellen Einschulungsfeier beim musikalischen Programm mitwirken. Ich weiß jetzt schon, dass ich heulen werde, wie ein Schlosshund.

    Auf eure Schultüte bin ich gespannt.
    Bei uns wird eine Ohnezahn-Tüte gebastelt.

  11. Sari / Jun 24 2015

    Ich bin ja soooooooooooo froh, dass das bei mir noch knapp 2 Jahre hin ist ^^

  12. Rosa / Jun 24 2015

    Wow, das geht alles so schnell. Letztes Jahr um die Zeit ging es hier fast genauso zu, die Aufregung war spürbar. Jetzt hat er schon sein erstes Zeugnis bekommen, noch ein erstes Mal mit flauem Gefühl im Magen und dann großem Lächeln. Es bleibt immer aufregend…

  13. Sarah / Jun 24 2015

    Wo ist die Zeit nur hin? Mir ist es als wäre ich gestern noch mit einem gewissen Podcast in den Ohren :) hochschwanger durch die Wiesen gestapft. Ist das wirklich schon 9 Jahre her?

    Ich wünsche euch einen ganz wunderbare Ferienzeit und eine supertolle Einschulung mit ganz viel Freude in der Schule für das Schulkind! <3

    Liebe Grüße Sarah

  14. Schdeffie / Jun 24 2015

    Hallo Pia,

    Spannende Zeiten.
    Vielleicht ist das ja was für dich und deine Materialliste: https://www.gutmarkiert.de
    Hab ich vor Jahren mal entdeckt und bin inzwischen Mega der Fan davon. Eine Freundin von mir schwört inzwischen auch total drauf. Sie hat 3 Kinder und jedes hat ein eigenes Symbol. Damit sind schon etliche Klamotten, Tupperdosen, Buntstifte, … Wieder aufgetaucht, die sonst vermutlich verschwunden gewesen wären im Kita- und Schultrubel.

    Vorfreude ist doch die schönste Freude, auch wenn so ein Übergang eben fast immer mit einem lachenden und einem weinenden Auge einher geht…

    Alles Liebe aus dem Schwarzwald,
    Schdeffie

  15. Javele / Jun 24 2015

    Als meine damals noch Kleine in die Vorschule in Frankreich kam, hatte ich neben den Vorurteilen einer deutschen Mama zu diesem fremden rigiden altmodischen leistungsgetrimmten Schulsystem das Glück, dass sie eine tolle Lehrerin abbekam. Mit ihr habe ich mich damals auch über meine Ängste „wie wird das wenn dieses tolle Kind gross und pubertär wird….“ unterhalten. Da bekam sie einen verträumten Ausdruck und sagte: „Meine ist jetzt 15. Also ich finds toll, einer jungen Frau (une jeune dame… auf franz klingt das noch schöner…) bei ihrem Weg in die Welt zuzusehen und beizustehen.“
    Da hab ich oft dran gedacht.

    Und jetzt, wo meine Grosse gerade 18 geworden ist und vorgestern ihr Abi fertiggestellt hat, möchte ich euch sagen:
    Ich hab in jedem Alter gesagt: Jetzt ist’s am tollsten.
    Jedes Alter war das tollste.
    Habt keine Bedauern, nicht beim Einschulen, nicht beim Volljährigwerden, nicht beim Ausfliegen…. Jedes Alter ist das tollste…
    Echt!!

  16. Sandra / Jun 24 2015

    Ich renne mit. Waaaaaaah!

  17. christina / Jun 24 2015

    Auch bei uns geht es dieses Jahr mit der schule los. Die materialliste gebe ich in unserem schreibwaren geschäft ab und wird mir dort in wenigen minuten zusammen gepackt ! Nur so als tipp , zum nerven sparen ;)

  18. Anja Dumser / Jun 24 2015

    Beschäftigungstherapie für die Eltern, nennt man das. Hab ich zweifach hinter mir und geht bis zur 4.Klasse. Man gIbt unendlich Zeit und Geld in dieses vermeintlich aufregende “ Projekt“ Schule. Und wenn du Pech hast, haben die Kids irgendwann keine Lust mehr, verlassen das Gymnasium und legen dir völlig unmotiviert gerade mal nen Realschulabschluß hin – und zwar unabhängig davon, ob der Bleistift dreieckig war oder nicht. Also mein Tipp: Steiger dich nicht so rein. In jeder Schule muss man lernen und wer nicht nach der Pfeife des Lehrers tanzt, hat ausgedient. Wir konnten es oftmals den Lehrern nicht Recht machen. Ich habe natürl. auch alles getan, gekauft, beschriftet – jeden Stift und Radiergummi. Bin in x Läden gelaufen, um die korrekte Marke der vom Lehrer gewünschten Knetmasse zu kaufen. Im Nachhinein denke ich jetzt aus z. T. schlechter Erfahrung anders. Sorry.

    — via facebook.com

  19. Sunshine / Jun 24 2015

    Bei uns in Tirol gibt es eine tolle Firma namens Schulexpress, der man die Schuleinkaufsliste gibt und sie schicken einem alles zu. Sogar Schulen kaufen dort zum Teil schon für die Eltern ein. Die dürfen den Spaß dann nur noch bezahlen!😜

  20. Sayuri / Jun 24 2015

    Ich renn mal kreischend mit xD

    Oh ja das Beschriften, ich muss mal auf den Dachboden und mein Graviergerät suchen…. Den So Bundstifte (bitte nur die dreieckigen und DICKEN) wollen auch makiert werden :/
    Und dann mal auf die Suche nach einen Pinken und Lila umschlag, ich kenne nur die standart packete mit 5 oder 10 Hefter mit Weiß, schwarz, blau, grün, gelb, rot aber pink und lila hab ich noch nicht gesehn.

    Übrigens ein toller Tipp das liebten wir als Kind schondas ist das Hausaufgaben Häfft, das gibts auch für Grundschüler. Ganz toll aufgemacht. Ich weiß zwar nicht warum unser eins Brauch (Keine Hausaufgaben an dieser Schule) aber nunja.

    So viel zu tun xD
    Macht ihr eigentlich eine Feier?

  21. Doro / Jun 25 2015

    Klingt exakt wie bei uns. Bald ist es so weit für Nr. 2. Zum Glück besorgt vieles die Schule und beim Rest sind sie größtenteils nicht so rigide in ihren Vorstellungen. Der Kennzeichnungspflicht unterliege ich allerdings auch. Juhu … Und das Kleid muss noch … und die Zuckertüte … und die Feierplanung … Und außerdem bin ich doch traurig, dass sie jetzt auch schon … Und wird das für sie auch so schön wie im weltbesten Kindergarten, nach all der Freude auf die Schule … Gaaah!
    Ich renne definitiv mit im Kreis.

    Viele Grüße!

  22. Angela / Jun 25 2015

    Bei uns im Dorf gibt es einen Schreibwarenladen wo man die Listen abgeben kann und nach einer Woche kann man alles komplett beisammen abholen ! Das erspart nerviges rumgerenne … Vielleicht gibt es sowas ja auch bei Euch im Ort ? Bei dem beschriften der ganzen Sachen gab mir meine Freundin den Tip im Internet bei stickerkid.de Aufkleber zu bestellen. Ganz hübsch fand ich dass man dort zusätzlich noch zum Namen ein Symbol auswählen kann. Und da sie in der Delfinklasse stand natürlich fest welches Tier neben dem Namen steht.
    Da ich ja nicht besonders kreativ und auch nicht bastelfreudig war ich erleichtert darüber dass Lili ihr Schultüte im Kiga gebastelt hat zusammen mit Ihrer Erzieherin.
    Bei der Einschulungsfeier nach den Ferien werde ich auch mit dabei sein, obwohl Lili ja nun schon in die 2. Klasse kommt, aber es werden Helfer zur Organisation benötigt und ich habe mich gerne freiwillig gemeldet. Bin mal gespannt….

  23. Cora / Jun 29 2015

    Hallo liebe Pia,

    für das Beschriften habe ich einen kleinen Tipp: https://www.gutmarkiert.de

    Ich habe diese auch schon meinen Neffen geschenkt, der voriges Jahr eingeschult wurde. Ist wirklich eine tolle und individuelle sowie zeitsparende Variante.

    Viele Grüße
    Cora

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot