Bis einer heult! • Ein perfektes Ferienfinale
Skip to content
19. Juli 2015 | Pia Drießen

Ein perfektes Ferienfinale

Nach dm gestrigen wunderschönen Grillfest, als Dank für all die Umzugs- und Aufbauhelfer im März, haben wir heute einen nahezu perfekten Sonntag verlebt. Da wir alle sehr spät im Bett waren, wurde heute Morgen erstmal ausgiebig ausgeschlafen und dann ein gebührendes Spätstück genossen. Palatschinken aus meiner neuen Crêpepfanne, die ich beim PrimeDay auf Amazon erstanden habe, und die wirklich perfekte Palatschinken macht. Allein der Mittlere aß 3 Stück, was für ihn wahrlich eine beachtliche Menge ist.

20150719_01

Nachdem wir gestern einen perfekten Sommertag genossen haben, hat es heute Nacht wie aus Kübeln gegossen. Doch statt Schwüle empfing uns heute Morgen frische kühle Luft und wir rissen erstmal alle Fenster auf, um den Mief der letzten Tage rauszulüften.

20150719_02

Dem Großen sind gestern gleich zwei Zähne auf einmal ausgefallen. Der untere äußere Schneidezahn wackelte bereits gestern Vormittag bei Aldi so sehr, dass ich mir fast sicher war, er würde ihn noch an der Kasse verlieren. Doch als die Kassierern gegenüber dem Großen witzelte, wenn er ihn im Laden verlieren würde, dann käme die Zahnfee zu ihr, nicht zu ihm, unterließ er das Wackeln daran tatsächlich bis daheim, wo er ihn dann aber sofort in der Hand hielt. Am Nachmittag, als der Besuch schon da war, fiel dann der obere linke Schneidezahn heraus. Die Zahnfee hat heute Nacht also gut zu tun. Da es gestern so spät wurde, haben wir nämlich alle nicht daran gedacht, die Zähne unter das Kopfkissen zu legen. Also haben wir das heute dann nachgeholt.

So schnell, wie die bleibenden Zähne wachsen, vermute ich fast, dass die Zahnlücke in 3 Wochen, zur Einschulung, wieder zu ist. Wir werden sehen.

20150719_03

Nach dem späten Frühstück überredeten mich die Jungs dann das Star Wars Spiel „Angriff der Rebellen“ zu spielen, dass unsere Hauselfe mal für sie mitgebracht hatte und für das ich sie bis dato für zu jung erachtet hatte, da die Altersempfehlung bei 8-12 Jahre liegt. Aber tatsächlich haben beide Jungs die Regeln schnell verinnerlicht. Beim Zusammenzählen der Siegpunkte, Machtpunkte und Krampfpunkte musste ich hier und da noch helfen, aber im Grunde kann zumindest der Große es schon ohne Hilfe spielen. Es ist eine Mischung aus Würfel- und Rollenspiel. Ich hatte meine helle Freude daran und wir spielten gleich mehrere Runden. Am Abend spielten wir es dann noch mal mit dem Papa zusammen, der ebenfalls sehr angetan war. Endlich ein Spiel, in dem man Taktieren kann und trotzdem noch das Glück entscheidet. Super fair für alle Mitspieler.

20150719_04

Am Nachmittag schauten wir gemeinsam einen Film und kuschelten mit 4 Menschen und 2 Katzen auf einem Sofa. Das war genauso eng, wie es sich anhört. Besonders die Kleine hat einen sehr haarigen Fan, wobei wir uns immer wundern, wie der Katzenbub so sehr auf das Meedchen abfahren kann, wo sie wirklich nicht zimperlich mit ihm umgeht. Aber er liebt sie einfach.

20150719_05

Nachdem es zum Abendessen die Reste von gestern gab (Nudel- und Gurkensalat, Grillfakeln und Würstchen) wanderte ein Kind nach dem anderen in die Wanne. Alle 3 bekommen wir leider nicht mehr ohne Gemecker und Gezeter, weil ständig einer dem anderen auf dem Bein sitzt, hinein. Morgen ist der letzte Kita-Ferientag und am Dienstag geht die Kita dann wieder los. Daher gab’s ein Traumreise Bad. Normalerweise sind die Kinder während der Kitazeit immer gegen 19 Uhr ins Bett gegangen. In den Ferien wurde es eigentlich immer später und auch mal viel später. Daher sollte so ein beruhigendes Lavendelbad ein wenig dabei helfen, an alte Strukturen anzuknöpfen. Es war dann 20 Uhr, als alle in ihren Betten lagen. Ab Morgen ist das mit dem Ausschlafen dann also auch vorbei. Das hab ich in den letzten 3 Wochen sehr genossen und werde es ganz sicher auch sehr vermissen.

20150719_06

Wer mir bereits auf Instagram folgt, der weiß das natürlich alles schon ;)

Morgen muss ich also die Kita-Sachen der beiden Kleinen packen und bereit legen. Wechselwäsche, besonders fürs Meedchen, Rucksäcke, Hausschuhe, Matsch- und Regenkleidung, Turnsachen, Sonnencreme etc. pp. Alles muss wieder mit und nun den Mittleren in seinem letzten Kita-Jahr begleiten! Der Große wird aller Voraussicht nach nicht wieder in den Kindergarten zurück kehren. Auch nicht für ein paar Tage. Er sträubt sich wirklich mit Händen und Füßen und zwingen möchte ich ihn nun auch nicht. Dann eben noch 3 Wochen exklusive Mama-Zeit. Wir werden die Zeit sicherlich gut rum bringen.

Übrigens wird es auch Morgen hier keine Glücksmomente geben. Falls jemand der bisherigen Teilnehmer die Reihe übernehmen möchte, so kann er sich gern bei mir melden. 

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.

 

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Sarah / Jul 20 2015

    Klingt nach einem sehr coolen Wochenende! Und deine Fotos bringen irgendwie immer ganz toll die Stimmung rüber, die da wohl bei euch geherrscht hat.

    Arbeitest du eigentlich wieder oder bist du noch in Elternzeit? Ich frage nur, weil ihr das so toll hinkriegt mit KitaFerien etc., ohne Stress und wir da ganz schön am jonglieren sind.

    Viel Erfolg für den Kita- und den Schul-Start, alles Liebe für euch!

  2. Melli / Jul 20 2015

    …sind es wirklich Krampfpunkte? 😉

  3. Ilse Kuhl / Jul 21 2015

    Sehr schön erzählt, ich hatte das Gefühl ich säße dazwischen…..

    — via facebook.com

  4. nathalie / Jul 23 2015

    Das mit der arbeit würde mich auch interessieren, da das Meedchen [editiert durch Pia] ja mittlerweile 3 jahre alt ist… aber du ignorierst ja ganz gern mal fragen, die dir nicht in den kram passen ;-)

    • Hajo / Jul 23 2015

      ☑ weil die Frage eventuell nicht wahrgenommen wurde
      ☑ weil es womöglich ausnahmsweise mal niemanden etwas angeht

      :-)

Leave a Comment