-Anzeige-

10 Kommentare

  1. rage

    hammer! wir haben unseren grossen mit vier mal anderthalb stunden auf seinen wunsch allein gelassen, auch weil er nicht die schwester abholen wollte. als wir zurückkamen, hatte er sich eine ananas! allein geschnitten und war dran, sie zu essen. vermissen? der doch nicht! :-))))

  2. Hui, sie werden so schnell groß. Unser bat uns letztens auch als wir einkaufen sind. wir wohnen ja gleich ind er stadt und einkauf dauert 30minuten. das erste mal war er allein als Papa pommes für sie holten (als ich nicht daheim war)
    Regel war auch: Nicht aufmachen beim schellen. Natürlich wurde das vom Papa getestet… naja er hat sofort auf gemacht. War kein schönes gefühl…

    beim 2. mal ist er dann nicht an die türe und jetzt beim 3. mal waren wir 40minuten weg, haben sturm geschellt und sogar an der wohnungs tür gekloppft. er hat sich NICHT gerührt. Wir waren sooo stolz das er das nun verinnerlicht hat und sogar in der situation wo einer wild klopft, nicht nachfragt oder so.

    Sie werden soooo schnell groß *hach*

  3. Hab meine grosse auch letztens zum ersten mal allein gelassen (20 min, während ich ebenfalls den kleinen zum kiga gefahren hab). Hatte meine handynr ins Telefon gespeichert, so dass sie hätte anrufen können. Hat super geklappt. Aber bei aller freude war ich auch ein klitzekleinesbisschen traurig… wieder ein schritt weiter. Ohne mich. Kennt ihr das Gefühl?

  4. Maxine

    Gefühlt gestern habe ich mit Magendrücken die Große (13) als Vorschulkind eine halbe Stunde alleine zuhause gelassen. Heute geht sie mit Freundinnen ins Freibad und die Kleine shoppen…
    Einen Tipp habe ich, der evtl. nützlich sein kann:
    Wir haben eine Türgriff-Kette an der Eingangstür angebracht.Gibt’s im Baumarkt für um die 30,00 Euro. Die lässt sich von innen im Notfall leicht abstreifen, stellt aber von außen ein Hindernis dar. Der zum Durchtrennen nötige Bolzenschneider ist zu groß und auffällig, als dass Gelegenheits-Einbrecher ihn im Normallfall mit sich schleppen.
    Zwar sollen Kinder die Tür nicht öffnen, wenn geklingelt wird, andererseits klingeln Einbrecher häufig, bevor sie einsteigen, um sicherzugehen, dass niemand da ist.
    Später, wenn Kinder die Türen öffnen dürfen, können sie erst nachschauen, wer draußen steht, ohne Gefahr zu laufen, dass die Tür einfach aufgedrückt wird.

  5. Schön, wenn Eltern mitwachsen. :)

    Von der Melonen-Pizza musste ich mir auf der Stelle Bilder ansehen, weil ich nicht wusste, ob es eine „richtige“ Pizza ist oder nur „pizzaförmig“. Seit ich gehört habe, dass man Pizza grillen kann, kann ich mr fast alles vorstellen. Kannte ich noch gar nicht, aber sehr hübsche Idee.

  6. Mein Großer (6) durfte auch vor kurzem 20 Minuten allein zu Hause bleiben. Aber länger kann ich das noch nicht weil ich wirklich Bedenken habe dass er Unsinn macht oder sogar die Tür öffnet…
    Ich werde über solche Ereignisse hoffentlich ganz bald auf meinem Blog berichten :)

  7. Cstim

    Heutzutage liegen ja auch Telefone in rauhen Mengen herum. Als bei uns die jeweils kleinsten die ersten Male alleine zuhause waren, wurde halt vorher geübt, dass sie im Zweifelsfall anrufen könnten, wenn da ein Problem ist. Da sie dass dann auch hinbekommen, sprach dann auch wenig gegen mehr als nur 15 Minuten weg sein.

  8. Meiner war auch etwa 5 als er das erste mal nicht mit zur Kita wollte (mit der Kleinen). Ich war vlt 10min weg aber es wird einem schon mulmig dabei…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

-Anzeige-