Bis einer heult! • So'n großes Mädchen, die Kleine!
Skip to content
3. August 2015 | Pia Drießen

So’n großes Mädchen, die Kleine!

Ich könnte Ihnen heute von dem ersten Kindergarten-Tag der Kleinen in der großen Gruppe erzählen. Tatsächlich verlief der aber so unspektakulär, dass es da eigentlich nichts zu erzählen gibt. Wir kamen an, zogen die Sandalen aus und die Hausschuhe an, begrüßten ihre Erzieherin und Alexa und betraten die Gruppe, wo sie sich sofort mit ihrem Bruder an den Frühstückstisch setzte. Die beiden tauschten ihre Brotdoseninhalte wild hin und her. Salami gegen Fleischwurst, Kiwi gegen Blaubeeren. „Magst Du meinen Joghurt?“ etc. pp.

20150803_02

Ich verabschiedete mich und verbrachte 2 Stunden in der Turnhalle damit, neue Bücherei-Ausweise für die Kindergarten-Bücherrei zu erstellen. Als ich ging, waren die Kinder gerade draußen. Die Kleine sah mich, knuddelte mich, brachte mich zum Tor und lief wieder los.

Als ich sie wie gewohnt abholte, war sie sichtlich müde und erschöpft, aber glücklich. „Morgen will ich wieda in die Gruppe!“ Ja, mein Kind, darfst Du. Ich erfuhr, dass sie alles wirklich wunderbar mitgemacht hat. Stuhlkreis, freies Spiel, Frühstück, Mittagsessen, Snack.

Zudem hatte sie heute nicht einen Pipi-Unfall, was wirklich, wirklich großartig ist. Ihre Erzieherin scherzte außerdem, dass es ja ganz ungewohnt sei ein Kind aus unserer Familie zu erleben, dass viel, gut und gerne isst. Tja, im Vergleich zum pickigen Bruder ist sie wirklich ein Vielfrass.

So wunderbar unspektakulär der Tag für sie war, so erschöpft war sie am Abend. „Mama, könn‘ wir in meinem Bett kuschl’n?“ Und das vor 18 Uhr. Haben wir dann auch getan. Natürlich.

Ach, was lieb ich sie, mein großes Mädchen.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Jasmin / Aug 3 2015

    Das klingt wundervoll! Meine Madame hat am Montag ihren ersten Kindergarten-Tag. Sie freut sich wahnsinnig, löst sie doch ihren großen Bruder in der Gruppe ab und darf sogar seinen Haken benutzen (extra mit dem Großen abgesprochen). Ich bin etwas nervös, da die Kleine sonst nicht so der „ich geh dann mal“-Typ ist. In der Spielstube im letzten Jahr hatte sie immer wieder Schwierigkeiten. Aber ich hoffe, dass es ihr hilft die Erzieherinnen ja schon vom großen Bruder zu kennen.

  2. Biene / Aug 4 2015

    Mir sind gestern auch sämtliche Kinder aus der Kita meiner Maus entgegen gekommen und haben freudig erzählt in welche Gruppe sie denn jetzt gewechselt sind.
    Und selbst meine Maus erzählte mir nun in welcher Gruppe sie denn ist (immernoch die U3). Aber es hat sie nicht wirklich gestört, dass sie weiterhin in ihrer Gruppe ist. Nächstes Jahr wird sie es mir dann bestimmt auch freudiger erzählen – genau wie die anderen. Aber da haben wir ja noch 1 Jahr Zeit!

    Schade ist nur, dass ein Mädel in die Ü3 Gruppe gewechselt ist, mit der sie sich die letzte Zeit immer mehr angefreundet hat. Aber kann man nun mal nicht ändern…sehen sich ja immernoch den ganzen Tag auf dem Hof.

  3. Anna / Aug 4 2015

    Ich muss grad ein bisschen grinsen :-) Meine Maus hatte gestern auch ihren ersten Tag in der großen Gruppe. Auch für sie war eigentlich alles normal und gut. Nur wir Eltern mussten ein bisschen schniefen, dass sie nun schon so groß ist. Find es auch witzig, weil unsere auch vor ein paar Wochen in der Kita sagte, sie sei jetzt groß und brauche keine Windeln mehr. Und seit dem ist sie im Großen und Ganzen trocken. und wenn ich das dann immer hier lese, muss ich immer grinsen, weil ich mich dann wie in einem Paralleluniversum fühle, nur ohne große Brüder ;-)

  4. Mic / Aug 4 2015

    Wirklich schön zu lesen! Unser kleines Mädchen ist jetzt gerade aus dem Kindergarten „heraus geschmissen“ worden und da wird einem mal wieder bewusst, wie verdammt schnell eigentlich die Zeit vergeht. Jedenfalls für uns Erwachsene. Für das kleine Wesen war es mal eben die Hälfte des Lebens. Krass. Einfach nur krass!

    Ich wünsche dem Meedchen eine wunderbare Zeit in der großen Gruppe!

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot