Bis einer heult! • Wir haben ein Schulkind!
Skip to content
13. August 2015 | Pia Drießen

Wir haben ein Schulkind!

Heute war es soweit. Der große Tag der Einschulung war gekommen.

20150813_00

In der vergangenen Nacht träumte ich unaufhörlich von meiner eigenen Einschulung, die ich zum Glück in sehr guter und positiver Erinnerung habe. Ich stand früh auf, früher als sonst, um mich fertig zu machen und noch 10 ruhige Minuten für mich zu haben. Doch die Rechnung hatte ich ohne den Großen gemacht, der plötzlich neben mir im Bad stand und „Mama, ich glaube ich bin doch aufgeregt!“ verkündete.

Wir brachten die Kleinen zu Fuß Richtung Kindergarten, wo uns auf halber Strecke Steffi und Alexa entgegen kamen, die beide übernahmen und mit in den Kindergarten nahmen. Wir verabschiedeten uns von einander und liefen dann zur Kirche. Wie das bei mir meistens ist, waren wir etwas zu früh und konnten noch ein paar Minuten vor der Kirche warten, bis der ökumenische Gottesdienst begann. Ich habe noch nie in einem Gottesdienst so lachen müssen. Der katholische Pastor und der evangelische Pfarrer gestalteten den Gottesdienst mit soviel Witz und Humor, dass ihnen die Aufmerksamkeit aller Kinder sicher war. Der Große sagte nachher, dass er das richtig toll fand. Wenn ich mich an meinen Einschulungsgottesdienst erinnern, dann war da nur Langeweile.

20150813_04

Nach 45 Minuten waren wir aus der Kirche wieder raus und schlenderten gemütlich Richtung Schule, wo die Erstklässler in der Turnhalle erwartet wurden. Für die Kinder lagen große Matteninseln bereits und wir Eltern postierten uns dahinter und drum herum. Zuerst wollte der Große sich nicht von uns trennen, doch als er seine Kita-Freunde sah, konnte auch er loslassen und sich auf die Matten setzen.

Die Zweitklässler sange 2 Lieder und führten eine sehr unterhaltsame Interpretation des Mana Mana Songs auf, der mir Lachtränen in die Augen trieb. Dann wurden die Klassenlehrer und OGS-Erzieher vorgestellt. Ich freute mich, dass die Klassenlehrerin des Großes so einen sympathischen Eindruck macht. Nacheinander wurden die Kinder zu ihren Lehrern gerufen. Als der Große als letzter seiner Kindergartenfreunde auf der Matte verblieb, sah ich direkt, wie er unruhig wurde. Doch dann wurde auch sein Name aufgerufen und mein großes Kind sprang auf, schnappte sich seinen Ranzen und rannte nach vorne. SO hab ich das nicht erwartet. Ich hätte heulen können vor Freude. Er warf uns einen kurzen Blick zu, grinste und folgte dann seiner Lehrerin und seinen neuen Klassenklameraden in seine Klasse.

45 Minuten später durften wir ihn wieder in Empfang nehmen und der Redeschwall, der dann auf uns einprasselte, verriet uns, dass es ihm in seiner Klasse sehr gut gefallen hatte. Wieder daheim durfte er erstmal seine Schultüte inspizieren und ich glaube ich übertreibe nicht, wenn ich schreibe, dass er in einem wahren Freudentaumel war. Ganz besonders das Leatherman und das tiptoi Star Wars Buch begeisterten ihn sehr. Das Leatherman legte er jedenfalls den restlichen Tag nicht mehr aus der Hand. Aber auch das Absperrband wurde direkt genutzt und unser Wohnzimmer großräumig abgesperrt.

20150813_02

Wir dekorierten derweil ein wenig den Garten. Am Montagabend war mir noch in den Sinn gekommen, bei Bluboxtree ein wenig Deko und Schnickschnack zu bestellen und zum Glück war meine Bestellung Mittwoch schon da. Da ich mich unsterblich in diese wunderschönen blauen Ballons mit den Sternen verliebt hatte, richtete ich auch die restliche Deko daran aus. Die blaue-weiße Tischdecke hatte wir beim Geburtstag der Kleinen bereits in rosa. Um unsere 70er Jahre Markise ein wenig zu pimpen, habe ich dazu eine weiße und eine blaue Girlande geordert. Die Muffins zierten kleine blaue Kerzen mit weißen Sternen und es gab passende blaue Servietten mit Sternen. Die blauen Muffin-Tulpen-Backförmchen hatte ich noch vom Geburtstag der Kleinen.

20150813_03

Das Kuchenbuffet war üppig und letztendlich auch viel zu viel: Ein Banoffee, zwei Erdbeerkuchen, ein Zitronenkuchen und 12 Schoko-Muffins, in denen ich je ein Toffifee eingebacken hatte (Muffifees). Satt wurden wir, inklusive Gäste, jedenfalls alle. Bis kurz vor 21 Uhr saßen wir im Garten und genossen das großartige Sonnenwetter mit einen randvollen Planschbecken und Kindergeschrei.

Ich denke, der Große hatte einen wundervollen Einschulungstag und ich wünsche mir für ihn, dass er Spaß und Freude an der Schule finden und immer gerne dort hingehen wird. Morgen ist dann sein erster richtiger Schultag mit 4 Stunden Klassenlehrerinenunterricht. Ab kommender Woche startet dann der reguläre Stundenplan mit Englisch, Deutsch, Mathe, Sachunterricht, Kunst, Musik, Religion und Sport.

Schulkind! Ich habe jetzt ein echtes richtiges Schulkind! Phänomenal!

 

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Maufeline / Aug 13 2015

    Wow, toll!
    Herzlichen Glückwunsch,Schulkind!

    Und toll finde ich, dass der Gottesdienst so spassig war!
    Wir sind ja sozusagen Heiden, und meine Kinder waren auch – vor dem ersten EInschulungsgottesdienst vor 4 Jahren- noch nie in einem Gottesdienst. Und der Einschulungsgottesdienst war SO UNGLAUBLICH spannend (Achtung, Ironie), dass der große Sohn sich hinterher tausendmal bei mir bedankt hat, dass er NICHT getauft ist. Töchterlein, die zu dem Zeitpunkt 3 Jahre alt war, meinte nur, dass ihr das mit der Einschulung des großen Bruders schon ganz gut gefallen habe, aber dieses Theaterstück ganz am Anfang, das hätte nicht sein müssen. Ich hab schwer überlegen müssen welches Theaterstück wir wohl gesehen haben, aber sie meinte tatsächlich den Gottesdienst ;-) Der Pfarrer hat es aber auch wirklich langweilig für Kinder gemacht…
    Egal. Wir haben es überlebt ;-)

    Und Hauptsache, dass EUER Tag toll war!!!

    Liebe Grüße
    Katha

  2. Michael Jauernik / Aug 13 2015

    Hach. Kenne ich. Vor einem Jahr war es bei uns soweit. Die Vorfreude auf die zweite Klasse ist aber fast genauso groß. :)

  3. frank Domke / Aug 14 2015

    Ja meine liebe dieses Gefühl kenne ich nur zu gut hab selbst 2 Mädels liebe grüße an dich Frank

    — via plus.google.com

  4. Lenja / Aug 14 2015

    Klingt nach einem ganz tollen Start! :)
    Ich wünsche ihm sehr viel Spaß und Erfolg in der Schule, und das er viele treue Freunde findet! ;)

  5. Tine / Aug 14 2015

    Hach. Und ich weiß noch, wie du ihn ausgebrühtet hast. War das nicht erst gestern? Egal!

    Ich wünsche eurem großen einen tollen ersten „richtigen“ Schultag und alles Gute auf diesem neuen, spannenden Weg!

  6. Tanja / Aug 14 2015

    das klingt großartig und hat mir beim Lesen Gänsehaut beschert. In zwei Jahren ist es auch bei uns soweit und das scheint so weit weg zu sein. hach.

  7. Sari / Aug 14 2015

    Alles wieder supertoll geworden. Eventuell mal beruflich anvisieren?? *lach* Zumindest in der letzten Zeit hast du ja ständig deine Party-Planer-Fähigkeiten zeigen müssen und die waren toll ^^

  8. Meeresrauschen / Aug 14 2015

    Ach wie schön. Einschulung und die Lernbegeisterung der Erstklässler ist schon was schönes.
    Viele Grüße,
    Kathrin

  9. Hagen Bauer / Aug 14 2015

    @dailypia Ich freu mich das Ihr „überrascht“ worden sein. Aber Achtung: der letzte Tag in der Grundschule ist der emotional gefährlichere.

    — via twitter.com

  10. Claudia / Aug 14 2015

    Darf ich fragen warum die Geschwister nicht mit zur Einschulung gegangen sind? Ist das so üblich? Oder sollte das Großkind einen Tag fur sich haben?
    Uns steht das ja erst nächstes Jahr bevor :)
    Wobei bei uns die Einschulung eigentlich immer Samstag stattfindet glaube ich, da wäre Kita für die Kleinen gar keine Option.

    Schön das es so ein toller Tag fpro euch alle, vor allem aber für den Großen war.

  11. Stefani / Aug 14 2015

    Nie fand ich deine Überschrift des Bloggs passender! Denn ich heule jetzt… Na gut ein Tränchen musste ich verdrücken, denn uns steht das nächstes Jahr ins Haus und ich bin jetzt schon ganz aufgeregt!!!

    Stefani

  12. Marc / Aug 14 2015

    Gab es eigentlich eine Vorbereitung für die Übergang Kita-Grundschule? Dass die Kindergartenkinder schonmal ihre Grundschule besuchen und auch wissen, mit wem sie aus dem Kindergarten auf die Grundschule wechseln, wer in ihrer Klasse ist etc.?

    Hier war mir das in einer Nachbarkommune begegnet, damit die Kinder wissen was auf sie zukommt (und auch Kita und Schule etwas abgestimmter Inhalte vermitteln).

    • Pia Drießen / Aug 16 2015

      Ja, sowas gibt es. Die Vorschulkinder haben mehrfach in der Schule hospitiert.

  13. Frank Wilm (Aeneas76) / Aug 14 2015

    Danke Pia, hatte gerade ein zwei kleine Tränchen im Auge, weil ich an die Einschulungen meiner beiden Jungs denken musste. Es ist schon ein sehr emotionaler Moment, diesen neuen Weg zu beginnen und selbst auch ein wenig los zulassen.

    — via plus.google.com

  14. Lorelai / Aug 14 2015

    Was ist ein OGS-Erzieher?

  15. Isabella / Aug 16 2015

    Herzlichen Glückwunsch zur Einschulung und zum Schulkind!

  16. Fledermama / Sep 27 2015

    Englisch schon ab der 1. Klassr? Cool!

Leave a Comment