Bis einer heult! • Herzchen-Waffeln ohne Milch
Skip to content
26. Oktober 2015 | Pia Drießen

Herzchen-Waffeln ohne Milch

Ich hatte Euch ja bereits letzte Woche das super leckere Milch-freie Waffelrezept versprochen. Am Wochenende hatte ich nun Gelegenheit für den spontanen Besuch meiner Schwesterfamilie wieder eine Runde Waffeln zu backen und Euch so auch endlich mal ein hübsches Foto zu machen. Rezept ohne Foto geht für mich nämlich gar nicht.

Herz-Waffeln ohne Milch (Rezept)

Das Rezept ergibt ca. 24 Waffeln. Wenn ich nur für unsere Familien Waffeln backe, halbiere ich es also. Für Besuch oder eine Kindergartengruppe mache ich aber das komplette Rezept.

Zutaten:

  • 20151026_01400g Magarine
  • 300g Zucker
  • 2 Pck. Vanille-Zucker
    (ich nehme direkt echte Vanille)
  • 2 Prisen Salz
  • 8 Eier
  • 700g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 400ml Sprudel-Wasser

 
Das schöne an dem Rezept: man muss weder die Eier trennen noch groß eine Reihenfolge beachten. Zimmerwarme Margarine, Zucker, Vanille-Zucker, Salz und Eier können einfach zusammen in eine Schüssel gegeben und dann mit dem Handmixer zu einer homogenen Masse gerührt werden. Backpulver und Mehl gut miteinander vermischen und dann abwechselnd mit dem Sprudelwasser während des Rühren nach und nach zugeben bis der Teig schön glatt und frei von Klümpchen ist. Fertig.

20151026_02

Der Teig kann gut vorbereitet werden oder ohne große Ruhephase direkt ins Waffeleisen gefüllt werden. Er eignet sich prima für Herzwaffeleisen. Für ein Belgisches Waffeleisen geht er nicht stark genug auf.

Herz-Waffeln ohne Milch (Rezept)

Herz-Waffeln ohne Milch (Rezept)

 

Inzwischen ist dieses Waffelrezept eindeutig mein liebstes und ich backe Waffeln nur noch danach. Die fehlende Milch hat auch noch nie jemand mokiert. Aber überzeugt Euch selber!

Ich wünsch Euch und Euren Kindern viel Spaß beim Waffeln backen und genießen! Ich könnt schon wieder … mjam.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Anne / Okt 26 2015

    Liebe Pia! Vielen Dank für ein neues Rezept von dir und deiner Familie. Wird gleich die Tage umgesetzt, weil Waffeln gehen immer.
    Habe schon einige von deinen Rezepten nachgemacht, und es war Alles super.
    Hab eine schöne Woche

  2. AnneInsideOffice / Okt 26 2015

    Spontan gesehen und nach Homeoffice als Zusatz zum Abendessen nachgebacken…Da hat sich das hervorholen des Waffeleisens echt gelohnt!
    Die Waffeln waren sehr lecker!

  3. Katharina / Okt 26 2015

    Danke! Ich werde es ausprobieren! Wäre nicht das erste aus diesem Blog, das ich in mein Repertoire aufnehme…

    Liebe Grüße,
    Katharina

  4. Marina / Okt 27 2015

    Hallo Pia,

    ich werde das Rezept gerne ausprobieren.
    Gibt es einen Grund auf Milch zu verzichten und stattdessen Wasser zu nehmen? Und könnte man das Wasser 1:1 durch Milch ersetzen?

  5. Luna / Okt 27 2015

    Geht es auch, die Margarine durch Butter zu ersetzen, hast du das schon mal versucht?
    Ich bin nämlich nicht so der Margarine Fan, ansonsten klingt das Rezept aber wirklich lecker.

  6. blaudalam / Okt 28 2015

    Werden die waffeln eher weich oder knusprig?

  7. olja / Okt 30 2015

    Das würde mich auch interessieren ob man anstelle Wasser milch nehmen kann…

  8. Stephanie / Nov 3 2015

    Wie ist es mit Butter statt Margarine? Ich bekomme heute Besuch und würde sie gerne testen

  9. Meise mit Herz / Nov 7 2015

    Haben Butter statt Margarine und Leitungswasser statt Sprudelwasser genommen und keinen Extrazucker. Chrchr. (Man nimmt eben was man hat…)
    Hat trotzdem super geschmeckt!
    Und vorallem: hat sich gut von Omas alten Waffeleisen gelöst! Dankeschön! Wird in die Rezeptsammlung aufgenommen. 😊

  10. Ulla / Apr 11 2016

    Waffel- Geheimtipp: Buttermilch bzw Naturjoghurt untermischen

  11. Sundancer 30 / Apr 14 2016

    Oh aschönes Rezept und ohne milch ist gut. Gerade für Leute die milch nicht vertragen, ist es eine schöne alternative. Würde es auch mit Pfannkuchenteig funktionieren? das wüßte ich gerne. danke schon mal

  12. Blueduck / Jun 16 2016

    Fett muss bei Waffeln schon rein, was bei Pfannkuchenteig ja nicht der Fall ist. Über Zucker im Teig kann man sich streiten. Meiner Meinung nach müssen Waffeln zumindest ein bisschen süß sein, in Pfannkuchenteig tu ich dagegen nie Zucker, den streuen wir lieber auf die fertigen Pfannkuchen drauf (mit Zimt).

  13. Sabrina / Sep 17 2016

    Wahnsinn sieht das lecker aus. Danke für das schöne Rezept.

  14. Eva / Okt 7 2017

    Fast zwei Jahre später aber mit der Erinnerung dass da mal ein Rezept war heute das zweite Mal Waffeln. Und es ist perfekt! Danke dafür

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot