-Anzeige-

20 Kommentare

  1. ich finde ja diese döschen mit schwamm drinnen toll. nagel rein, zweimal drinrumgeschwubbelt. lack ab :) wie lange das mit glitzerlack gut geht, weiss ich leider nicht ;-)

  2. Stephanie

    Das mit der Alufolie mache ich genauso und es klappt super. Ich viertel die Pads das reicht auch.
    Du hast doch gar nicht viele Lacke, wenn das auf dem Bild alle sind.
    Selbst ich mit etwas über 130 hab nicht viele. Was Männer immer haben ☺

  3. Leslie

    Nagellacke sind und bleiben Rudeltiere!!! 😜

    Mein Auftrag bei DM ist z. B. Toilettenpapier…

    Ich rein; im Kopf: Toilettenpapier, Toilettenpapier, Toilettenpapier…..

    …. Oh Nagellacke!!!!

    Wie oft habe ich den Weg schon zweimal angetreten 😁

    Super tip mit den Pads und der Folie! Probier ich gleich mal aus !!! Danke…

  4. Danke für den tollen Tipp nehme eigentlich auch die Dosen jedoch ist diese nicht so gut für Glitzer, es kommt auch immer drauf an was für einen man hat. Werde das die nächsten Tage mal ausprobieren.

    Und zuviel Nagellack hast du auf keinen Fall da passen noch ein paar rein ;)

  5. Claudi

    Habe seit heute Vormittag den Manhatten Last & Shine „Green Chai“ drauf. Ebenfalls Glitzer-Liebe auf den ersten Pinselstrich! :-)

  6. Gaby

    Boah ey, 49 Flaschen Nagellack. Bei mir werden die immer zähflüssig, deshalb hab ich nur 4-5 Flaschen zeitgleich. Und dabei bewahre ich die schon immer im Kühlschrank auf. (Ich lackiere mir aber auch nur die Fußnägel und das höchstens einmal pro Woche. Oft ist der noch länger drauf und ich bessere das nur ein bisschen aus, wenn eine Ecke abplatzt.)
    Ich hab schon so viel maximal zweimal benutzten Lack weggeschmissen, dass ich mich jetzt beschränke. Wie machst Du das, dass die sich alle halten?

  7. Ich nutze auch unheimlich gerne Glitzerlack. Damit der Glitzer gut abgeht, nutze ich so Dosen mit Nagellackentferner wo man die Finger einzeln reinstecken muss. Wichtig ist dass eine Bürste drin ist und kein Schaumstoff. Die Bürste schrubbelt das dann echt gut weg und die Dose ist ewig haltbar, da man ja immer nachfüllen kann. Vielleicht mal ausprobieren :o)

  8. Nela

    Zu viel Nagellack gibt es gar nicht :D
    Ich habe meine auch auf Ribba-Leisten stehen und bin mittlerweile bei der 7. angelangt, ich muss aber auch an die 150 Lacke unterbringen (der Freund behauptet, die Zahl sei eine glatte Lüge – es wären eher so 200. Ich glaube, ich muss nochmal zählen :D)

  9. Lis

    Ich verwende zum Entfernen meiner Nagellack (ich liebe Glitzernden! ) inzwischen statt Wattepads die billigsten DM Mikrofasertücher (Doppelpack, Preis vergessen, aber klein).

    Da tränke ich ein ca. 2-3 cm großes Fleckchen mit dem Ebelin Aceton Entferner und rubbel den Nagellack inklusive Glitter ganz einfach runter. Geht super schnell, die Tücher Fasern nicht und die Struktur hilft beim Rubbeln. Ich entferne Glitzerlack damit etwa gleich schnell wie normalen Lack.

    Auf meinem aktuellen Tuch habe ich gerade ca 20 unterschiedliche Lackflecken gefunden und es ist ca zu einem Drittel voll, ein Tuch reicht also für ca 60 Mal entfernen (oder: bei wöchentlichen lackieren für über ein Jahr).

    Ist das Tuch voll, werfe ich es einfach weg. Für mich die günstigste und einfachste Methode.

  10. peacylein

    Ich verwende keinen Nagelack, aber dieser Spruch (den ich sehr mag), scheint mir hier passend:
    „Wenn dich dein Leben nervt, streu Glitzer drauf!“

  11. Melanie

    Was ich empfehlen kann sind die Nagellackentfernerpads von Rossmann. Total ergiebig und durch diesen leichten Ölfilm entfällt das Cremen hinterher. Die Schaffen auch Glitzerlack und so dauert es keine fünf Minuten.

  12. Silke

    Auch ich habe den Catrice Ultra Stay+Gel Shine Base Coat und den Catrice Ultra Stay+Gel Shine Top Coat
    Aber was mache ich dazwischen? Einen Lack von Catrice oder jeden x-beliebigen Nagellack? ??

    Danke

  13. Liebe Pia, habe den roten Glitzerlack und das Catrice Duo für drunter und drüber gekauft und ausprobiert. Echt spitze, danke für den Tipp. Aber den Pinsel des roten Lackes fand ich gar nicht gut, sodass ich einen anderen verwendet habe. Was sagst du?
    Liebe Grüße von Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-