-Anzeige-

18 Heulsusen

  1. Rics

    Na das ist doch ein erfreuliches Elterngespräch. Ihr scheint da eine tolle Lehrerin zu haben.

    Irgendwie hab ich das Gefühl, den Satz, den du nicht schreiben willst, auch gehört zu haben – so rein von dem was du so schreibst, aber ich kann mich natürlich täuschen. Leider hatten wir in der 1. Klasse eine Lehrerin, welche die Kinder nicht so gut einschätzen konnte.
    Von daher freut es mich richtig zu lesen, dass ihr da mehr Glück habt. Und ich wünsch Alex (und euch) weiterhin so positive Erlebnisse.

  2. Josy

    Ohhh, das ist schön zu hören! Ich lese immer bei dir mit und habe gehofft, dass alles gut wird :) :)
    Ich wünsche euch weiterhin alles Gute!
    Liebe Grüße,
    Josy

  3. Nanany

    Das klingt doch super! Ich Feier noch sehr für euch! Ich hoffe das ett bald echte Freunde IB der Schule findet was ihm den Schultag sicherlich nochmal verschönert.
    Gab es eigentlich eine Erklärung wieso das Treffen mit dem jungen aus der Schule nicht geklappt hat?

  4. Susi

    das klingt ja fantastisch!
    da wird wohl nochmal ein SchulWechsel anstehen? ;)
    vielleicht müssen alle drei mehr gefördert werden?

    was ist aus dem türkischen Kumpel geworden? ich hatte gehofft, Alex hätte in ihm einen Freund gefunden.

      • Schade, die Frage wollte ich auch gerade stellen.
        Ich hoffe, sie nehmen sich die Kommentare (z.B. Tiffys Schwangerschaft) nicht so zu Herzen, dass sich der Content dadurch verändert. „..hier aber nicht wiedergeben möchte, da ja leider immer noch MissGunst und FräuleinNeid mitlesen. …“

  5. Oh hehe, hatte heute auch einen Artikel zu diesen Thema für morgen vorbereitet :D Hatten nämlich auch unseren 1. Elternsprechtag.

    Bei euch hört sich das auch recht Positiv an. Freut mich für euch.

  6. veni0708

    Hallo liebe Pia,
    wie schön zu lesen dass alles gut ist. Unsere Große ist auch so ein schüchternes Mädel.
    Eigentlich wollte ich auch fragen wie es mit seinem „Kumpel“ weiter gegangen ist. Schade, dass du darüber nicht mehr schreiben kannst. Ich hoffe somit, für alle Beteiligten, dass die Situatuion nicht all zu schlimm ist.
    LG vom Bodensee

  7. charly

    …. „da ja leider immer noch MissGunst und FräuleinNeid mitlesen“ – super Kommentar :D
    Ich freue mich dass es eurem Ältesten in der Schule gefällt und dass ihr der Lehrerin euer Vertrauen schenken könnt. Hoffe das bleibt so… Meine zeit an der Grundschule habe ich auch immer noch positiv in Erinnerung, was sicher viel mit der Lehrerin zu tun hatte! Eine solche lehrreiche Zeit wünsche ich deinem Alex auch!
    Meine jüngere Schwester hatte da leider nicht so viel Glück – das wünsche ich keinem Kind und auch keiner Mutter. Man ist da ziemlich hilflos wenn das Kind sich aus Angst vor dem Schulanfang übergibt…. ganz zu schweigen von Fehleinschätzungen seitens der Lehrer.

  8. Das ist doch toll, wenn man so etwas gesagt bekommt. Es gibt doch nichts Besseres, als wenn sich das Kind in der neuen Umgebung (hier Schule) leicht tut. Und was gewisse andere Leute sagen, sollte man eh ausblenden. Und das mit den Freunden finde, wird bestimmt auch noch. Manche brauchen da eben länger. Aber dafür sind die Freundschaften dann umso inniger.
    LG Anke

  9. Julia

    Nach Jahren des stillen Lesens will ich nun doch einen kurzen Kommentar abgeben, unsere erste Lehrerin sagte am Anfang, dass es eigentlich immer bis Weihnachten dauert, bis sich eine neue Klasse gefunden und sortiert hat. Das scheint zu stimmen… Alles Gute weiterhin!

  10. Es freut mich, dass das Elterngespräch so positiv verlief und Alex gerne lernt. :)

    Meine Große würde am liebsten auch schon zur Schule gehen, hat aber noch 2 Jahre Zeit.

  11. Hihi, musste gerade über MissGunst und FräuleinNeid lachen. Freut mich, dass Alex es so leicht in der Schule hat.Das ist ja auch nicht selbstverständlich.
    LG Steffi

  12. Manuela

    Ist zwar einige Wochen her, aber ich hab diesen Beitrag erst jetzt gelesen und möchte dir dafür danken! Er hat mir echt Mut gemacht. Von deinen Beschreibungen her scheint Alex meinem Sohn sehr ähnlich zu sein. Kann mir sogar den Kommentar der Lehrerin denken. ;)
    Jedenfalls mache ich mir auch oft Sorgen um meinen Sohn, weil er kognitiv schon so weit ist und ich immer befürchte, dass er sich in der Schule langweilen wird, weil er jetzt schon so Vieles kann, was man in der ersten Klasse lernt – und er kommt erst 2017 in die Schule. Und gleichzeitig tut er sich im Sozialen unheimlich schwer, sodass ich mir oft Gedanken mache, ob er dann überhaupt als schulreif eingestuft wird… Aber dein Beitrag hier hat mir echt Mut gemacht! Danke! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-