Bis einer heult! • Familie Rotzkowski
Skip to content
17. Dezember 2015 | Pia Drießen

Familie Rotzkowski

Alex ist sauer. Diese Woche habe ich ihn weder am Handballtraining noch am Schulsport teilnehmen lassen. Seine erste echte Entschuldigung für die Schule quasi. Auch beim Eltern-Kind-Turnen von Mimi musste er auf der Bank sitzen. Aber nachdem er Montag bereits so starken Husten hatte, war es mir einfach zu riskant ihn Sport treiben zu lassen. Stattdessen nutzte er die Zeit zum lesen.

20151217_013 Bücher waren es daher in dieser Woche. Zuerst las er Das schönste Weihnachtsgeschenk der Welt. Anschließend noch mal Lego Star Wars Die Jedi-Ritter kehren zurück. Und weil er Letzteres so sehr mag, gab es dann als Belohnung den ersten Teil der beiden Bände: Lego Star Wars Jedi-Ritter in Gefahr, das Episode 1-3 enthält. 

Ich bin nach wie vor so stark verrotzt, dass ich die Hoffnung, bis Weihnachten genesen zu sein, inzwischen aufgegeben habe. Auch Alex und Max haben fiesen Schnupfen. Vergangene Nacht habe ich unter uns Dreien gefühlt 200 Mal Nase geputzt und Nasenspray verteilt. Der Mann zog irgendwann aufs Sofa um, weil in unserem Bett ein einziges Geschnupfe und Geröchel herrschte. Erstaunlicherweise sind die Jungs ansonsten topfit. Vom Phänomen tödlicher Männerschnupfen haben sie offenbar noch nichts gehört, was ich sehr begrüße.

Seit Montag habe ich zudem einen undefinierbaren Schmerz im rechten Arm, der vom Daumengelenk bis hoch in die Schulter zieht. Zeitweise sind die Schmerzen so stark, dass ich weder tippen noch die Maus bedienen kann. Schmerzmittel wirken auch nicht, so dass ich den Arm nur ruhig und warm halten kann. Ich vermute, dass ich mir irgend einen Nerv im Rücken eingeklemmt habe. Eine super Sache, so kurz vor Weihnachten.

Außerdem warten wir nach wie vor auf die Niederkunft der Katzenbabys. Anfang der Woche war Tiffys Bauch irgendwie verschwunden. Sie war zwar weiterhin sehr anhänglich und grämte sich auch nicht weiter, dass wir sie nicht mehr in den Garten gelassen haben, aber sonst passierte einfach gar nichts. Dienstag habe ich dann einen Tierarzttermin für Freitag vereinbart. Inzwischen müsste Tiffy ja eigentlich deutlich rund sein, aber irgendwie sieht sie gar nicht so trächtig aus, wie man das von einer Katze um die 9 Trächtigskeitswoche erwarten würde. Ich habe sogar schon das ganze Haus abgesucht, ob sie die Kitten womöglich still und heimlich irgendwo in einer Ecke abgelegt hat. Ergebnislos.

20151217_02

Und wie das immer so ist: kaum war der Termin gemacht, sah Tiffy an folgenden Morgen aus, als sei sie über Nacht explodiert. Ein sehr dicker harter Bauch ist ebenso unübersehbar, wie ihre Unruhe. Ständig streicht sie umher, schnuppert alles ab und kann keine 5 Minuten an einem Ort liegen bleiben. Sie sucht ununterbrochen meine Nähe und versucht nicht mal mehr in den Garten zu gehen. Als sie heute morgen tief und fest auf dem Sofa schlief, wackelte und blubberte ihr Bauch so stark, dass kein Zweifel mehr bestand: sie ist wirklich trächtig! Und nun wird es wohl wirklich langsam los gehen. Ob ich den Arzttermin morgen mit ihr wahrnehme mache ich von ihrem Zustand morgen früh abhängig. Nachdem meine Zweifel heute morgen so deutlich beseitigt wurden, sehe ich eigentlich keinen Grund mehr für einen Arztbesuch.

Ich bin sehr gespannt, was die nächsten Tage bringen. Wünschen würde ich mir, dass wir endlich alle wieder richtig gesund werden, die Schmerzen verschwinden und Tiffy problemlos ihre Kitten zur Welt bringt. Das reicht mir eigentlich schon, um glücklich zu sein.

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Manuela / Dez 17 2015

    Gute Besserung für alle. Liebe Grüße, Manuela

  2. Maria / Dez 17 2015

    …Nicht, dass du nen Bandscheibenvorfall der Halswirbelsäule hast… Bin geschädigt, meine Bettnachbarin im Krankenhaus hatte das nämlich auch (nur bis hin zur Lähmung)

    Gute Besserung an euch 3!!!

  3. Anika / Dez 18 2015

    Gute Besserung. Ihr werdet bestimmt rechtzeitig bis Weihnachten wieder fit. ✊🏻✊🏻 und die Kätzchen liegen bestimmt auch unterm Baum. Lg Anika

  4. Stefanie / Dez 18 2015

    Gute Besserung euch allen! Klingt ganz danach, als wäre es der richtige Zeitpunkt das oben verlinkte Buch zu lesen.
    Trotz allem frohe Weihnachtstage! Liebe Grüße

  5. Lis / Dez 18 2015

    Gute Besserung allen Rotzkowskis und gedrückte Daumen für Tiffy!

  6. Sabrina / Dez 18 2015

    Huhu.
    Beim Arm könnte Osteopathie schnell und gut helfen.
    Ansonsten gute Genesung, klingt ja wirklich rotzig.
    VG

  7. Stefanie / Dez 18 2015

    Hi, ich leide mit Euch! Unsere beiden Mädels sehen zur Zeit auch aus wie ausgek…! Es hustet und schnupft in jeder Ecke. Glaube, das liegt auch irgendwie an dem warmen Wetter.
    Mein Schmerz im rechten Arm kommt aus der Schulter und zieht sich nach unten (also quasi entgegen deinem). Nachts ist es am schlimmsten und ich weiß auch nicht mehr, wie ich das wegbekommen soll.
    Unser Hund ist nicht trächtig, da ein Rüde ;-), aber ein Tierarztbesuch steht heute mit ihm auch noch an.
    Wir sind also gerade totale Leidensgenossinnen und ich wünsche Dir, wie mir, dass das alles bald wieder ein Ende hat!
    Habt trotzdem schöne Weihnachten und einen fröhlichen Jahreswechsel!
    LG von Steffi

  8. Mama geht online / Dez 18 2015

    Also Papa und ich sind auch krank und rotzen rum. Der Junior ist der einzige, der bei uns derzeit fit und gesund ist (der war nämlich letzte Woche krank). Aber ich denke, dass wir bis Weihnachten wieder alle auf dem Damm sind. Euch wünsche ich jedenfalls gute Besserung. Kann ja nur besser werden ;-)
    Und vielleicht hält die Katze ja noch ein bisschen durch und die Kätzchen kommen an Weihnachten auf die Welt?!
    LG Anke

  9. Kathi / Dez 18 2015

    Uuuuuuuuu is das spannend. Vor einem Jahr saß ich kugelrund mit Nr. 2 unterm Baum und vor drei Jahren war ich kurz vor der Geburt von Nr.1, wir können nur Winterkinder ^^.

    Ich drücke die Daumen für die Mize, so von Frau zu Frau.
    LG
    Kathi

  10. Beatrice / Dez 18 2015

    Oh, weh! Gute Besserung!
    Ich kann auch nur Ostempathie empfehlen. Das mit dem Arm kommt mir bekannt vor. Hatte ich eine Weile ganz schlimm. Seit ich zum Osteopathen gehe sind solche und ähnliche Zipperlein ganz schnell Geschichte!

    Ich schleppe mich seit nun 5 Wochen auch immer mit einer mehr oder weniger starken Halsentzündung und Erkältungsbeschwerden herum. Da ging ich jüngst mal in eine Apotheke zwecks Doping. Und sei es nur als Placebo-Effekt. :-D

    Jedenfalls sagte die Apothekerin zu mir (Mutter von 3 Kindern, wie du): „Am Besten Sie ruhen sich mal eine Woche richtig aus und kurieren sich ordentlich aus!“😂

    Seit dem geht´s mir besser. Lachen ist die beste Medizin!

    In diesem Sinne!
    Schöne Feiertage!

    • Beatrice / Dez 18 2015

      Ich meinte natürlich Osteopathie! Sch….Autokorrektur. Einmal nicht hingeguckt. :-)

  11. Claudia / Dez 22 2015

    Ruhig auch mal mit Kälte versuchen. Bei einem eingeklemmten Nerv könnte Kälte ein bisschen „betäuben“ und die Schmerzweiterleitung unterdrücken. Gute Besserung!

Leave a Comment