Bis einer heult! • Oh, Du fröhliche Adventszeit
Skip to content
11. Dezember 2016 | Pia Drießen

Oh, Du fröhliche Adventszeit

Wie jedes Jahr, seitdem ich mit Alex schwanger war, nehmen wir auch dieses Jahr wieder am Kinderwichteln der Bloggosphäre teil, das seit ein paar Jahren von Kathi einfach grandios gut organisiert wird. Nachdem letzte Woche bereits das erste Wichtelpäkchen bei uns eintraf, musste ich mich nun auch langsam mal ans Packen machen. Da wir ja drei Kinder haben, bewichteln wir natürlich auch 3 gänzlich unterschiedliche Kinder. Das ist immer ein großer Spaß und macht viel Freude beim Aussuchen der Geschenke, dem Verpacken und zum Schluss natürlich auch beim Auspacken und Lesen der Blogbeiträge der beschenkten Wichtel.

Natürlich verrate ich an dieser Stelle noch nicht, was in unseren Wichtelpaketen drin ist, immerhin dürfe diesen erst ab dem 20.10. geöffnet werden. Aber 2 kleine kreative Ideen, die mit den Päkchen zu tun haben, wollte ich Euch nicht vorenthalten. Ich bin ja bekanntlich große Motivstanzer-Freundin. Erwähnte ich neulich erst. Und da wir einen ganzen Sack voll Klebefotos aus der letzten Kindergarten- bzw. Schulfotomappe übrig haben, habe ich mit einem Sternen-Stanzer und eben diesen Klebebildchen ganz hübsche Weihnachtskarten der Kinder an ihre Wichtel gebastelt. Das ging schnell und sieht super gut aus. Das Wichtelpost-Siegel habe ich erneut mit meinem Rosetten-Stanzer gemacht. Ach, ich liebe die Dinger einfach.

20161211_07

Aber das coolste sind eigentlich die Rudolph Red Nosed Reindear Lollipops.

20161211_01

Ich hatte davon ein Foto auf Pinterest gesehen. Dort bot irgendjemand in den USA diese Dinger zum Kauf an. Also habe ich mir kurzerhand selber geholfen und eine Vorlage für einen Rudolph erstellt. Diese funktioniert super mit einem normal großen Chupa Chups (hier ein roter Zungenmaler) mit einem Durchmesser von ca. 2,7 cm.

Wer möchte, kann sich hier gerne meine Vorlage herunterladen, ausdrucken und dann entweder auf Tonkarton übertragen oder einfach auf Pappe aufkleben. Ein wirklich niedliches Mitgebsel oder Wichtelgeschenk rund um Weihnachten.

***

Am vergangenen Freitag hätte eigentlich die Weihnachtsfeier von Alex‘ Klasse stattfinden sollen. Leider wurde seine Klassenlehrerin dann kurzfristig krank und das Fest musste abgesagt werden. Da ich mir schon denken konnte, wie enttäuscht er sein würde, haben der Mann und ich uns kurzerhand ein Alternativprogramm überlegt.

Das unser liebster Friseur- & T-Shirt-Freund Jürgen auf dem Weihnachtsmarkt im benachbarten Troisdorf einen Eierpunsch-Stand betreibt, dem wir ohnehin mal einen Besuch abstatten wollten, fuhren wir mit den Kindern also kurz nach Öffnung der Weihnachtsmarkt-Tore auf eben diesen, direkt an der Burg Wissem.

20161211_03

Es dämmerte bereits und die vielen Buden war natürlich wunderschön beleuchtet. Es gab Baumstriezel, heiße Maronen, Backfisch, Spießbraten, Crêpes, Hirschgulasch, Kuchen und Unmengen an Buden mit schönster und weniger schönen Weihnachtsdeko. Die Kinder hatten einiges zu gucken und wir futterten 3 große Portionen Kibbeling, tranken Eierpunsch, Kakao und weißen Glühwein.

Die Kinder suchten sich an einem Stand jeder einen Baumanhänger aus Holz aus und malten am Stand der Kinderstiftung Troisdorf Postkarten an, auf deren Rückseite wir unsere Adresse schrieben und die wir anschließend an einen Ballon gebunden in den Himmel steigen liegen.

20161211_04

Also falls Sie irgendwo einen Ballon im Gebüsch hängen sehen: die Kinder freuen sich, wenn Sie die Karte nach Hause schicken.

20161211_02

Nach wirklich sehr schönen 2,5 Stunden hatten wir dann aber wirklich alles, inklusive Nikolaus, alles gesehen und fuhren sehr müde nach Hause. Ein schöner Ausflug der Alex ganz sicher von der ausgefallenen Weihnachtsfeier gebührend abgelenkt hat.

***

Unser Samstag war eher ein normaler Tag. Wir haben ein wenig aufräumen, Wäsche gewaschen, mit den Kindern Kniffel gespielt, mit Alex und Max ein bisschen für die Schule geübt und mit Mimi gebastelt. Am Abend klagte Max plötzlich über starke Schmerzen im Auge und im Kopf. Das hatte er vor knapp einer Woche schon mal und da war es nach knapp einer Stunde wieder verschwunden. Nun machten der Mann und ich uns aber doch Sorgen. Immerhin klagte Max auch über Schwindel und Doppelbilder. Ich rief kurz beim Notfall-Telefon unserer Krankenkasse an, schilderte die Symptome und erhielt die Info damit sofort in die Kinderklinik zu fahren, um eine Akutgefährdung auszuschießen. Für sowas liebe ich das Notfall-Telefon ja.

Der Mann fuhr also mit Max in die Kinderklinik, wo sie mit der Aussage, man habe keinen Augenarzt, wieder weggeschickt wurden. Schließlich wurden beide in der Kindernotfallpraxis des Kreises angenommen und warteten dort gute 2 Stunden, bis Max diverse Tests (Motorik Gleichgewicht, etc.) machen durfte. Der Arzt stellte keine akute Gefahr für Max Gesundheit fest, bat den Man aber eindringlich, am Montag direkt zum Kinderarzt zu gehen, um dort weitere Untersuchungen, wie ein MRT und eine Kontrolle der Augen, anzuleiern.

Ja, natürlich hab ich gegoogelt. Was dumm ist und war und was man einfach nie machen sollte. Daher lasse ich mich jetzt nicht auf weitere Spekulationen ein, auch wenn ich irgendwie hoffe, dass es nur ein verschleppter Infekt ist. So. Montag werde ich einen Termin beim Kinderarzt machen und dann wissen wir mehr.

***

Heute, Sonntag, haben wir spät gemütlich gefrühstückt, nachdem Alex und Mimi beim Bäcker Brötchen geholt haben.

Die Jungs hatten heute beide viel Spaß mit ihren Mathe Stars Heften, die ich Anfang des Schuljahres für beide gekauft habe, damit sie zuhause ein bisschen Üben und das Gelernte vertiefen können. Was Alex das Lesen und Schreiben ist, ist Max definitiv das Rechnen. Ganze 1,5 Stunden arbeitete er an seinem Mathe Stars Heft, obwohl ich ihn mehrfach fragte, ob wir jetzt nicht mal eine Pause machen könnten. Rechnung fällt ihm super einfach und er zieh da wirklich auch viel Bestätigung raus, eben weil ihm das Lesen schwerer fällt, als seinem Bruder. Erstaunlicherweise kann er Wörter besser schreiben als lesen. Gerade bei längeren Wörtern quält er sich dann und wann schon noch sehr beim lesen.

20161211_05

Alex war heute lange mit dem Mathe Starts 2 Knobel- & Sachaufgaben beschäftigt, das uns eine liebe Leserin überlassen hat und in welchem sich z.B. Sudokus oder Bilder = Zahlen Rätsel befinden.

Meine Schwester hat mir die Mathe-Stars Hefte vor einiger Zeit empfohlen und wir sind wirklich total begeistert davon. Es gibt sie für die Jahrgangsstufen 1 – 4, für die Vorschule und sogar noch für Klasse 5 und 6. Die Mathe-Stars Heft-Reihe funktioniert so:

Mathe-Stars: Grundwissen
Diese Übungshefte bearbeiten die grundlegenden mathematischen Inhalte des 1. bis 4. Schuljahres auf elementarer Ebene. Konkrete Anschauungshilfen bilden dabei die Basis zur Bearbeitung der Aufgaben.

Mathe-Stars: Basiskurs
Diese Hefte für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 enthalten Übungen zu allen wichtigen Lehrplaninhalten. Sie sichern Rechenfertigkeiten und mathematische Kompetenzen.

Mathe-Stars: Knobel- und Sachaufgaben
Diese Ergänzungsbände üben den kompetenten Umgang mit Sach-, Denk- und Knobelaufgaben. Hier werden die Strategien trainiert, die für das eigenständige Lösen komplexer Problemstellungen erforderlich sind. Sie helfen vor allem beim Erwerb prozessbezogener Kompetenzen.

Also eine absolute Kaufempfehlung von meinen Jungs und mir!

Alex‘ Steckenpferd ist also das Lesen und Schreibe, bei Max ist es das Rechnen. So findet halt jeder seine Nische. Mimi bleiben ja dann noch Sport, Kunst, Musik … sie wird schon was finden *kicher*

Am Abend haben wir dann endlich die Fensterdeko in Alex‘ Zimmer angebracht. Schon vor ein paar Tagen hatte ich diese fertig gebastelt und nun haben wir es auch endlich geschafft, sie aufzuhängen.

20161211_06

Links hängen viele dicke Schneeflocken, 2 große Schneekristalle und ein großer Paperstern. Rechts haben wir das Sterntaler und viele kleine Sterna aufgeklebt. Natürlich möchte Mimi jetzt auch noch ein Sterntaler und Max unbedingt ganz viele Schneeflocken. Ich werde die Tage also wohl oder übel noch mal ran müssen.

Ich wünsche Ihnen allen einen guten Start in die neue Woche!

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Nancy Oehme / Dez 11 2016

    Wie lieb von dir das du deine Vorlage für mich faule nachbastelmama zur Verfügung stellst!! Max drücke ich kräftig die Daumen, es ist sicher nicht weiter schlimm. Googel ist bei sowas echt die Hölle. 🙄 Ich kenn das.

    — via facebook.com

  2. Katha Vau / Dez 12 2016

    Die mathe Stars Hefte werden bei meiner großen Tochter in der schule auch genutzt und sie ist davon begeistert. Für Max wünsche ich auch alles Gute.

    — via facebook.com

  3. Bianca Wenzel / Dez 12 2016

    Toi toi toi für Max!!! 🍀🍀🍀
    Wir waren auch in der Kinderklinik, eine Nacht, atypische Lungenentzündung. Die darf nun daheim auskuriert werden. Da kam jetzt die Lollivorlage genau richtig 😊 DANKE!!!💐

    — via facebook.com

  4. Sonja Werny / Dez 12 2016

    Nach den Mathe Stars Heften schau ich gleich mal für unseren Jüngsten (5). Er liebt Zahlen 😊 alles Gute für Max heute beim Kinderarzt!

    — via facebook.com

  5. Christina Preuß / Dez 12 2016

    Klingt nach augenmigräne.hab ich auch schon ganz früh gehabt .Gute Besserung

    — via facebook.com

  6. Anja Werner / Dez 12 2016

    Für mich hört es sich auch nach Augenmigräne an, ich hab das selber ab und zu.
    Daumen sind gedrückt! Alles Gute!

    — via facebook.com

  7. Na Ta Lie Raaf / Dez 12 2016

    Hi erst mal drücke ich die Däumchen für den mittleren und dann habe ich nur ne irritierte frage ;) die wichtelpakete ;) echt erst am 20.10 ;) ??? Lieben Gruß

    — via facebook.com

  8. Anja Tlednuh / Dez 12 2016

    Ich würde auch auf Migräne mit Aura tippen… Nicht schön. Gute Besserung!

    — via facebook.com

  9. Biene / Dez 12 2016

    Das Sterntalerchen ist goldig, das habe ich letztens auch schon mal irgendwo, glaube als Wandtattoo gesehen. Bei uns sind es auch ausgeschnittene Schneeflocken und Engelchen und die üblichen Folien-Fensterbilder.
    Auch wenn das jetzt vielleicht nicht gewünscht ist, aber diese Idee mit den Lollis ist momentan auch im aktuellen Lillifee Bastel-Heft drin. Das müsste es noch bis Weihnachten im Handel geben. Fand meine Maus nämlich auch toll. Sie liebt es momentan zu Basteln und mit Glitzer zu dekorieren ;-).

    Die Idee Alex kurzerhand ein etwas anderes Weihnachtsprogramm zu bieten, fand ich toll. Wir sind momentan irgendwie auch ständig auf einen anderen kleinen Weihnachtsmarkt, um sich wenigstens ein bißchen auf Weihnachten einzustimmen.
    Leider werden eure Ballons wohl nicht bis zu uns nach Hause kommen ;-)

  10. Teresinha / Dez 12 2016

    Gute Besserung für Max ✊🍀

  11. blaudalam / Dez 12 2016

    Wie geht es Max? Was sagt der Arzt? Bei mir fing Migräne in dem Alter an.

  12. Julia / Dez 12 2016

    Sterntaler sieht super aus!
    Und ich bin mir sicher, die Wichtelkinder werden sich sehr über die Päckchen freuen. :)
    Liebe Grüße!

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot