Bis einer heult! • wasmachstDueigentlichdenganzenTag 01/2017
Skip to content
5. Januar 2017 | Pia Drießen

wasmachstDueigentlichdenganzenTag 01/2017

Dank des freundlichen und unaufdringlichen Reminders von Frau Brüllen am gestrigen Abend, habe ich heute direkt nach dem Aufstehen auch daran gedacht, dass heute Was machst Du eigentlich den ganzen Tag ist.


Nicht, dass man wirklich schon morgens daran denken müsste. Sich abends zu erinnern, was man den ganzen Tag über gemacht hat, reicht ja auch, aber so kann ich den ganzen Tag über schon mal notieren, was ich heute tue. Oder eben nicht tue. Immerhin ist heute der vorletzte Ferientag und die Kinder nutzen diese Gelegenheit nochmal zum  gründlichen rumgammeln (wobei wir jetzt in der Phase angekommen sind, in der sie das chillen nennen. Yay).

Aber zurück zu meinem Tag: Aufgestanden bin ich um irgendwas nach 7 Uhr, nachdem der Mann mir via WhatsApp ein Capslock AUFSTEHEN mit vielen Ausrufezeichen schickte. Nächste Woche sollte ich möglichst wieder auf meinen Wecker reagieren.

Ich weckte Mimi und gemeinsam gingen wir ins Badezimmer, wo sich kurze Zeit später auch Alex zu uns gesellte. Während Mimi sich anzog richtete ich die Brotdose her und trank meinen ersten Kaffee des Tages. Und weil ohnehin schon so spät dran waren, frisierte ich mir nur schnell meine neue Beanie aufs Haupt. Schlunzenmutti.

20170105_02

Um kurz nach 8 Uhr fuhren wir dann in den Kindergarten. Auf dem Rückweg fuhr ich beim Bäcker vorbei, weil sich Alex ein Schinken-Käse-Brötchen wie vom Bäcker wünschte.

Wieder daheim war Max inzwischen aufgestanden und die Jungs guckten Angelo auf Cartoon Network. Wir deckten schnell den Tisch und ich zapfte mir einen heißen Kaffee auf den inzwischen kalt gewordenen. Story of my life.

20170105_01

Zum Frühstück gab es für mich Frischkäsekringel. Max schmierte sich ein Marmeladen-Brötchen und gemeinsam überlegten wir, was wir heute noch unternehmen könnten.

Im Anschluss suchten wir gemeinsam im Internet nach ein paar Zubehörteilen für Alex‘ Karnevalskostüm und wurden sogar fündig. Das läuft schon fast zu gut! Bauchweh macht mir hingegen weiterhin Max‘ Wunsch nach einem Feuerschwert. Ich werde wohl nicht drumrum kommen selber eins zu basteln, aber da hab ich immerhin schon ein paar Ideen.

Während ich etwas arbeitete, durften die Jungs beide je 30 Minuten Nintendo spielen. Seit sich in Alex‘ Klasse viele Jungs zu Weihnachten einen Nintendo 3DS gewünscht haben, möchte Alex natürlich auch einen haben. Aber da meine Jungs beide vom Tabletspielen total unruhig und teilweise echt grantig werden, wenn sie es wieder wegpacken sollen, haben wir die Tablets inzwischen seit mehreren Monaten ganz weggeräumt. Sie fragen nur noch ganz selten danach und akzeptieren dann auch ohne Gemurre ein Nein.

Beim Aufräumen im Keller hat der Mann jedenfalls meinen alten Nintendo DS lite gefunden und wir Eltern ließen uns nach der Bitte der Jungs auf den Deal ein, in den Ferien täglich eine halbe Stunde darauf spielen zu dürfen, solange sie nicht meckern, motzen oder danach Theater machen. Und das funktioniert damit erstaunlicherweise problemlos. Vielleicht liegt es daran, dass der DS mit viel weniger Farben, Flackern und Hektik auskommt. Vielleicht auch nicht. Egal.

20170105_03

Ja, Max trägt mit voller Absicht unterschiedliche Socken. Das ist so ein Spleen, der inzwischen auch schon Mimi befallen hat.

Nachdem die Jungs beide noch ein Brötchen aßen, gucken wir jetzt zur Feier des vorletzten Ferientages gemeinsam noch einen Film.

Irgendwann schickt mir Timehop die Erinnerungen dieses Tages aufs Handy. Und so weiß ich dann auch, dass wir heute vor 5 Jahren bei McDonald’s Schokoshakes getrunken haben.


Und während ich noch so „Ach, wie süß!“ quietschend auf dem Sofa sitze, wollen die Jungs unbedingt und sofort einen Schokoshake. Also fahren wir, bevor wir die kleine Schwester vom Kindergarten abholen, noch schnell einen Milchshake trinken. Milchshake hat einfach immer Saison.

Im Anschluss holen wir gemeinsam Mimi aus dem Kindergarten ab. Es ist bitterkalt, aber die Sonne scheint und der Himmel ist eisblau. So entscheiden wir gemeinsam, noch ein bisschen spazieren zu gehen und wandern über die kahlen Felder, am Friedhof vorbei und sammeln nebenbei noch 2 Pokemon auf.

20170105_04

Ja, ab und zu spielen wir das noch, allerdings ist die Motivation der Kinder extrem gesunken, seitdem die örtlichen Arenen alle fest in roter Hand sind und wir mit unseren punktschwachen blauen Pokemon kaum noch etwas reiße können. Tja, am Anfang steht die Teamwahl.

Letztendlich sind auch heute wieder die Blätter, Zapfen, Steine und Stöcke interessanter, die wir am Wegesrand finden. Außerdem müssen wir ja auch noch ein obligatorisches Schattenfoto machen. „Guck mal, Mama, wir sind ja riesig!

20170105_05

Auf dem Rückweg hören wir ein lautes Maunzen aus einem Vorgarten und Max lockt das Maunzen mit Katzensprache an. Sie dürfen ruhig lachen, aber tatsächlich reagieren fast alle Katzen auf sein Miauen. Es erscheint eine etwas zerfledderte Tigerkatze mit dickem Hängebauch, die schnellen Schrittes auf uns zueilt und sich sofort an Max‘ Beinen reibt.

20170105_06

Es ist ja eher unüblich, dass Freigänger so zutraulich sind und noch mehr wunderte mich, dass uns die Katz‘ von da an auf Schritt und Tritt folgte. Wie so ein kleiner Hund.

Irgendwann sprang plötzlich eine weiße Katze aus dem Gebüsch, fauchte und fiel über unseren kleinen Begleiter her. Wir blieben in einiger Entfernung stehen und beobachteten die beiden beim Wer sich zuerst bewegt hat verloren!-Spiel. Nach guten 10 Minuten ohne eine Regung der einen oder der anderen Katze, gingen wir schließlich weiter. Ich hatte mich aber zuvor kurz versichert, dass die zerrupfte Katze wohlauf war. Sie hatte sich unter einem Busch verkrochen.

Wieder daheim mussten wir uns erstmal ganz dringend aufwärmen und ich könnte jede Wette eingehen, dass Sie heute noch das Foto einer heißen Schokolade zu sehen bekommen. Möglicherweise.

20170105_07

Ja, huch. Leider haben wir keine Sahne mehr im Haus und die Mini-Marshmallows sind auch aus. Wird Zeit, dass es wärmer wird, sonst bin ich echt noch gezwungen den Vorrat wieder aufzustocken.

Jetzt bringe ich erstmal die Kinder ins Bett. Abgefüttert sind sie nämlich schon. Es gab Brote.

Max ist ganz schnell eingeschlafen, noch bevor ich ihm richtig Gute Nacht wünschen konnte. Alex und Mimi bekamen noch eine Streichen-Massage mit unserem von allen heiß geliebten Lavendel-Öl von WELEDA, ein Exklusiv-Gespräch und einen dicken Kuss. Nun schlafen alle 3 endlich.

Der Mann hat noch schnell für uns etwas zu Essen gemacht, nachdem er heute wirklich lang arbeiten musste und auf dem Heimweg noch schnell einkaufen war. Feierabend für heute.

Ich hoffe, Ihr hattet einen ebenso entspannten Tag und kommt gut durch die Nacht. Bis morgen.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Danny / Jan 5 2017

    Die Phase mit den verschiedenen Socken hatte ich auch, nur war ich da etwas älter…Frühpupertät *hüstel*

    Im Sommer bin ich dann stattdessen barfuß in die Schule, ins Kino und eigentlich überall hin gegangen.

  2. Bettina / Jan 5 2017

    Huhu zwei verschiedene Socken sind super, kein zusammenlegen nach dem Trocknen und wenn einer kaputt ist – einfach nur einen verwerfen ;)
    Hab das ganze damals mit 12 Jahren angefangen und mache es immer noch (und werde morgen 30). Meine Kollegen sind immer ganz gespannt darauf welche Kombination es heute wieder ist ;)

  3. Steffi Rüberg / Jan 5 2017

    Bei unserem 8 Jährigen war der Wunsch nach einem 3DS auch gaaanz gross…er hat ihn sich dann vom Weihnachtsmann gewünscht…leider hat er sich wirklich nur den gewünscht und nichts anderes, denn…wenn er sich nur eine Sache wünscht dann bekommt er den ganz bestimmt 😂😂😂 schlaues Kind…naja wir haben ihm dann einen 2DS gekauft…ich finde dieses 3D nämlich nicht gut für Kinder…dazu ein Pokemon Spiel und Mario Kart war schon vorinstalliert…hier klappt das auch super

    — via facebook.com

  4. Nicole Winkenbach / Jan 5 2017

    Meine 6jährige möchte jetzt ihr Taschengeld für einen 3ds sparen, da sie gerne das pokemon Spiel möchte. Mal schauen wie lange der Vorsatz hält 😉

    — via facebook.com

  5. Ulrike Feldmann / Jan 5 2017

    Solange es beim „chillen“ bleibt und alta und digga weg bleiben…

    — via facebook.com

  6. Andrea Haberstroh / Jan 5 2017

    Hier gabs für beide Jungs je 1 3DS. Das 3D kann man zuschalten, läuft also nicht ständig. Hier darf, wenn jeder etwas für die Schule gemacht hat, eine halbe Stunde gespielt. Wird gemotzt ist eher Schluß.

    — via facebook.com

  7. Pia Drießen / Jan 5 2017

    Max hat das Geld für einen 3DS schon zusammen. Allerdings muss er leider erst 7 werden … der große Bruder wünscht ihn sich nun zum Geburtstag.

    — via facebook.com

  8. Line / Jan 5 2017

    Auch bei uns gibts täglich zwei verschiedene Socken.
    Ich muss nicht puzzlen, kaputte Socken gehen in den Müll und die zweite Socke darf bleiben. Außerdem macht es das Leben seit 15 Jahren bunter :-)

  9. Fran Ka / Jan 5 2017

    „nachdem der Mann mir via WhatsApp ein Capslock AUFSTEHEN mit vielen Ausrufezeichen schickte“
    🤔🤔🤔🤔
    Äääähhmmm, was?

    — via facebook.com

  10. Andrea Joshi Michels / Jan 5 2017

    Chillen? Was ist das???? Mein Tag war ein Renntag👣👣👣👣. Nur fragt mich keiner, wie der war.😡 Mit Schrittzähler wäre ich heute einen Halbmarathon gelaufen. Und mein Mann fragt allen ernstes häufiger, ob ich nicht ins Fitnesscenter mag. NEIN. .. ich habe ausreichend Bewegung.😤 Sollte jemand an meinem Tag interessiert sein, Nachricht reicht 😆 Ein 2DS haben wir auch. Das gibt es auch nur auf Zuteilung, weil die Große aufgrund ihrer Geschichte stark suchtgefährdet ist. Auch sonstige Medien gibt es nur sehr, sehr reduziert. Die Beiden haben in den ersten Jahren genug Schrott im TV gesehen und das richtige Leben war auch wie ein Horrorfilm.😟 Dafür lieben wir (neuerdings auch der Kleine) Brettspiele und es wird nicht mehr nach 3 bis 5 Minuten eingeräumt. Morgen ist ein Seelenpflegetag…..

    — via facebook.com

  11. Clodi / Jan 5 2017

    Im vorletzten Bild sieht man die weiße Stänker-Miez sich anpirschen 😡😉

  12. Nicole Winkenbach / Jan 5 2017

    Meine wird im März 7. Das würde passen. Aber bis dahin hat sie das Geld eh noch nicht zusammen 😉

    — via facebook.com

  13. Nina / Jan 5 2017

    Meine Tocher hat ein 3DS Anfang Dezember zum 8. Geburtstag bekommen, der aller-aller-allergrösste Riesenwunsch 😉 Das Teil wurde ca 5x bespielt und liegt seitdem in der Ecke …

    • Pia Drießen / Jan 5 2017

      Ja, das ist die anderen Sorge. Ist ja nicht gerade günstig, das Ding.

      • Merle / Jan 5 2017

        Ich wollte auch schon immer einen DS haben, 3DS gab es damals noch nicht. Und weil mir der 3DS zu teuer war und ich die 3D-Funktion sowieso überflüssig finde, habe ich mir der 2DS zugelegt, der kostet nur 100 Euro. Der einzige Nachteil ist, dass man ihn nicht zuklappen kann und er somit anfällig für Kratzer ist. Ansonsten kann ich den echt empfehlen, man kann auch alle 3DS-Spiele darauf spielen, ist vielleicht nur ein bisschen uncooler als die Klassenkameraden…

  14. Anna Jakobs / Jan 5 2017

    Hast du schon mal bunte Sprühsahne benutzt? Hab die heute entdeckt und sofort an einen schönen Kakao mit Marshmallows gedacht ^^

    — via facebook.com

  15. Silke Ott / Jan 5 2017

    Bei uns gab es den 3DS letztes Jahr zum 7. Geburtstag und ist immer noch Dauerrenner. Im Sommer hatte er auch mal freiwillig ein bisschen Pause aber jetzt in der trüben Jahreszeit darf er wieder häufiger aus seiner Hülle. Auch bei uns gibt es klare Regeln dazu, aber auch keine Probleme damit. Das Pokemon-Spiel gab es dieses Jahr zum Geburtstag dazu, aber das ist nicht so hoch im Kurs, lieber Mariokart oder Fifa irgendwas.

    — via facebook.com

  16. Jenny / Jan 5 2017

    mein innerer Monk würde sich ja bei den unterschiedlichen Socken doch arg winden…kann dein innere Monk das so einfach akzeptieten…😉😂

  17. Elisa W. / Jan 6 2017

    Hallo,
    Was sind denn das für hübsche Becher auf dem letzten Bild?
    Schöne Grüße: -)

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot