Bis einer heult! • Danke! Ihr seid der Wahnsinn.
Skip to content
26. Januar 2017 | Pia Drießen

Danke! Ihr seid der Wahnsinn.

Heute möchte ich vor allem mal Danke sagen. In den letzten Wochen und Tagen, seit Beginn dieses Jahres, habe ich so viele tolle Kommentare von Euch bekommen, so viel mit Euch kommuniziert und wirklich ganz wunderbare Gespräche geführt. Ob hier im Blog, auf Instagram oder Facebook. Irre, was es beim Leser scheinbar bewirkt, wenn man täglich ein Lebenszeichen sendet.

Der Januar ist schon jetzt der Besucherstärkste Monat dieses Blogs ever! Wenn es so weiter geht, wird Bis einer heult! diesen Monat das erste Mal die 300.000 Besucher-Marke knacken. Also Uniq-User in nur einem Monat. Das ist der Wahnsinn!

Das Bloggen hat mir schon sehr lange nicht mehr so einen großen Spaß gemacht wie es seit Anfang des Jahres der Fall ist. Und ich hoffe inständig, dass das auch noch lange so bleibt. Man hat ja immer so Phasen, aber diese hier ist einfach toll. Die Freude und der Spaß am Schreiben liegt aber nicht an den Besucherzahlen, auch wenn die wirklich richtig gut sind. Es ist vor allem die Kommunikation mit Euch, die mich im Moment wirklich sehr bereichert!

Insbesondere auf meine Instagram-Stories habe ich ein Wahnsinns-Feedback erhalten, mit dem ich so gar nicht gerechnet hätte. Wie viele Menschen sich als langjährige Leser, meist sogar noch weit vor den Kindern, geoutet haben. Irre!

Wenn ich bedenke, wie oft ich mich in der Vergangenheit über gemeine, anmaßende oder beleidigende Kommentare geärgert habe. Wie sehr mir das die Freude am Bloggen genommen hat. Inzwischen kann ich da sehr gut drüber stehen. Die positiven Reaktionen überwiegen die Nörgler und Stänkerer einfach um Längen. Und so richtig harte Trolle hatte ich in den Jahren auch nicht wirklich viele (Ein Hoch auf die Blacklist!).

Also, Danke! Fürs da sein, fürs Lesen, fürs Kommentieren (besonders hier im Blog), fürs Liken und fürs Teilen. Letztendlich ist diese große Reichweite nur durch Euch entstanden, die Ihr eben kommentiert, geliked und geteilt habt. Ich werde mir auf jeden Fall noch ein fettes Dankeschön für Euch überlegen.

Aber um den banalen Alltagsscheiß nicht zu vergessen:

Heute war Tag 5 von Shred Level 1 und das Workout tat heute wieder richtig weh. Allerdings gehe ich jetzt auch bereits tiefer in die Knie, springe höher und spanne die Muskeln mehr an. Soll ja schließlich auch irgendwas bewirken, die Plackerei.

Mit Mimi war ich nach dem Kindergarten noch schnell Katzenfutter und Milch einkaufen, um danach Max von der Schule abzuholen. Alex hatte heute noch Koch & Back AG und besucht im Anschluss noch einen Freund.

Als er am Abend nach Hause kam, brachte er selbst gebackene Cupcakes mit Vanille Frosting aus der Koch & Back AG mit, die es nach dem Abendbrot (Brote, Rohkost, Obst, das Übliche) als Nachtisch für die Kinder gab.

Da das Essen bei uns immer ein mittleres Drama war, alle durcheinander redeten, sich über den Mund fuhren, anschrieen, darum stritten, wer zuerst dieses oder jenes bekommt oder wer die letzte Gurke nimmt, lese ich den Kindern seit ein paar Tagen während des Essens vor. Das geht im Moment ja recht gut, da ich ja erst Esse, wenn die Kinder im Bett sind.

Heute lasen wir Tafiti und der Honigfrechdachs zu Ende. Die Geschichten rund um das Erdmännchen Tafiti und seinen besten Freund Pinsel sind von spannend über lustig bin hin zu lehrreich einfach alles. Die Kinder lieben diese Geschichten und ein halbes Buch reicht etwa für ein Abendessen ;) Nun muss ich wohl wieder Nachschub besorgen.

Gegessen habe ich heute natürlich auch wieder. Und das sehr gut, sehr kreativ, sehr viel und sehr gesund!

Zum Frühstück gab es getoastete Süßkartoffelscheiben belegt mir Ziegenfrischkäse, Avocado und Radischen sowie körnigem Frischkäse und Honig. Zum Mittag habe ich mir eine leckere Lauch-Kartoffel-Suppe mit geröstetem Brot und einem Klecks Crème fraîche gekocht. Zum Abendessen gab es die Reste der Süßkartoffel überbacken mit Bacon und Ziegenkäse, belegt mit Tomaten und frischem Basilikum und ein paar Tropfen Balsamico on top. Es war grandios!

Und weil heute schon so viele Fragen zu den Süßkartoffelbroten und den Süßkartoffelpommes von gestern kamen, mache ich die Tage mal einen Süßkartoffel-Post fertig.

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Ulrike Feldmann / Jan 26 2017

    Alles wird besser mit bacon :D
    Ich hab heute mit jilian angefangen… Zwar nicht shred, tat aber auch weh. Und danach sehr gut!

    — via facebook.com

  2. Nini / Jan 26 2017

    … bei aller Euphorie oder gerade deshalb muss man aber auch nicht „Alltagsscheiß“ schreiben. Und nein, ich bin kein Troll, ich lese deine Blog supergern. Nini

    • Pia Drießen / Jan 26 2017

      Doch. Weil ich das im Gespräch mit meiner besten Freundin auch so sagen würde.

  3. Manuela / Jan 26 2017

    Danke fürs bloggen…
    Liebe Grüße,
    Manuela

  4. Sabine Arandt / Jan 26 2017

    Und ich geb das danke zurück! Dein Blog ist toll, ich mag deine Art zu schreiben und find besonders die Alltagsschnippsel Klasse!

    — via twitter.com

  5. Christina / Jan 26 2017

    Dein Essen sieht unglaublich lecker aus! Und da meine Diät im Moment darin besteht dass ich mal wieder ohne Abendessen mit meinem Stillkind ins Bett musste, knurrt mir jetzt der Magen ;-) weiter viel Erfolg!

  6. Isabel / Jan 26 2017

    Was zu Ziegenkäse auch super passt, ist Feigensenf! Es gibt da so super leckeres Zeug namens „Tessiner Senfsauce“, das ist ne Bombenkombi, vor allem auch zu Ziegengouda in Scheiben. Gestern habe ich außerdem dein Zoodle Rezept nachgekocht und das war auch super lecker :)

  7. Bernadette Huber / Jan 26 2017

    Glaube ich bin Fan seit Mimi geschlüpft ist. Habe noch keinen Tag bereut! 😂😍

    — via facebook.com

  8. Katrin / Jan 27 2017

    Ha! Was für eine geile Idee.
    Abgesehen davon, dass ich es sehr beruhigend finde, dass der allabendliche Zorres am Abendbrottisch nicht nur bei uns so ist.
    Das probier ich auch mal – das mit dem Lesen während die Kinder essen.
    Dann muss ich auch nicht erklären warum ich dieses oder jenes esse oder eben nicht und komme hoffentlich auch nicht in Versuchung die leckeren Brote der Kinder zu futtern. ;o)
    Danke auch!
    Katrin

  9. Kiri / Jan 27 2017

    Ich habe zu danken – ich lese deinen Blog wahnsinnig gerne. Danke, dass wir an Eurem Leben teilhaben dürfen!!! Das Lesen hat mir oft den Tag gerettet, wenn es z.B. im Büro mal wieder besonders schlimm war. Ich mag deine Art zu schreiben. Und die Kids sind eh der Burner.

  10. Simone Fill / Jan 27 2017

    Ich les dich wahnsinnig gern. Eben weil nicht immer alles rosaroter Watteplüsch Einhorngedöns ist. Deine Insta Story war echt klasse. So toll wie sich die beiden Jungs vorgestellt haben und ich bin sowieso ein Mimi Fan – hab hier eine kleine Mia, mimi genannt, die deiner Mimi recht ähnelt ;). Mach bitte weiter so! Liebe grüße aus Südtirol di

    — via facebook.com

  11. Marienka / Jan 27 2017

    🦄💨🌈🎉

  12. Ro My / Jan 27 2017

    Danke für die leckeren Rezepte…so kann ich auch weiter machen. …ich muss zwar ein bisschen mehr abnehmen als du, aber mit der Inspiration von dir gehts :-), ich lese dich hauptsächlich, weil eine Bekannte mich vor einem Jahr darauf hinwies mal bei dir rein zu schauen, da du auch zwei Hochsensieble Kinder hast, wie ich. Seid dem komme ich nicht mehr von deinem Block los. :-)

    — via facebook.com

  13. Sarah / Jan 27 2017

    Liebe Pia,

    Ich lese nun schon seit über einem Jahr still deinen Blog. Keinen Beitrag habe ich verpasst ☺

    Vielen Dank also, dass
    … du mir meine S-Bahnfahrten erträglich machst,
    … du offen und ehrlich schreibst,
    … du dich und deine Familie so reflektierst und uns daran teilhaben lässt,
    … für deine Erzählungen über deine Erziehung (wenn es soweit ist, werde ich mir eine Scheibe davon abschneiden).

    Du bist eine tolle working Mom!

    (Vielen Dank an dieser Stelle auch für das Zucchini-Garnelen-Rezept! War sehr toll!)

    Zu guter letzt: Herzlichen Glückwunsch zu den fast 300.000. Und das in Zeit, wo andere für solche Klickzahlen harten SEO betreiben müssen, das spricht für dich und deinen Blog. Mach weiter so!

    Liebe Grüße aus der S-Bahn,
    Sarah

  14. Danny / Jan 27 2017

    Aaaaaawww das sieht so schön bunt und lecker und ausgewogen und glücklichmachend aus!! <3

    Ich les dein Blog auch schon echt lange, ich mag die Art wie du schreibst und die Themen über die du schreibst. Auch wenn ich natürlich nicht bei allem deiner Meinung bin, aber das ist man bei Freunden ja auch nicht immer…
    Dank dir kann ich als Nichtmama bei meinen Freundinnen über die Baby- und Kinderthemen mitreden *gg und sogar Tipps geben!

    Und deine Instastories liebe ich!!!

    Schön, dass es dir grade so viel Freude mit uns macht. Hoffe das bleibt so!

    Liebe Grüße
    Danny

  15. Sarah Nagis / Jan 27 2017

    Wir danken dir liebe Pia

    — via facebook.com

  16. Sina / Jan 27 2017
  17. Katrin / Jan 27 2017

    Musste bei dem Wort „Alltagsscheiss“ gerade sehr schmunzeln. Du schreibst einfach herrlich normal!
    Bin übrigens schon seit 6 Jahren stille Mitleserin! Kaffee und daily-pia😏

  18. Yvonne Lutz / Jan 27 2017

    Ich hab hier auch schon immer mitgelesen, bevor das Thema „Kind“ für mich aktuell war (meine Tochter wird im März 1 und ich freue mich schon auf die nächsten Jahre,wenn ich hier die Party-Ideen klauen kann 😃) und wenn man ein paar Tage Blog-Pause ist, fehlt mir richtig was…🙂 Man fühlt sich immer, als wär man mittendrin, statt nur dabei ;-) und als ob man irgendwie dazu gehört…Ganz toll ♡

    — via facebook.com

  19. Yvonne / Jan 27 2017

    Auf die Süßkartoffelimpressionen bzw Rezepte freu ich mich schon! Schaut sehr, sehr lecker aus.

    Im übrigen tut mir Shred inzwischen auch mehr „weh“, als ganz am Anfang und ich gebe dir echt, es liegt an der Ausführung. Mit mehr Muskeln, mehr Erfahrung und besserem Fitnessstand beansprucht man den Körper mit einer anderen Intenstät *tschaka*

  20. Leonie Ronzon / Jan 27 2017

    Du hast mich damals zu Shred gebracht, und ich mache es immer noch regelmäßig. Mittlerweile meist 2 Workouts hintereinander. Seeehr empfehlen kann ich auch Jillians BOP-Workouts (intensiv und shred heißen die, glaube ich). Die dauern insgesamt etwas weniger als 1 Stunde und sind echt effektiv. Perfekt für uns Mütter, wenn wir zu Hause sporten können💪😎😊

    — via facebook.com

  21. Karin K. / Jan 27 2017

    Ich lass zur Feier des Tages auch mal ein Dankeschön da, obwohl ich mich normalerweise in stiller Zurückhaltung übe. Ich bin durch irgendeinen Wink des Schicksals auf deinen Blog gestoßen, als Mimi etwa ein Jahr alt war. Damals war die Familienplanung noch nicht mal Thema bei uns. Hab dann gleich mal innerhalb einer Woche dein komplettes Archiv bis ganz zum Anfang gelesen. Seitdem hab ich keinen Eintrag verpasst. Mittlerweile hab ich eine 15 Monate alte Tochter und schlage gern mal in deinen alten Beiträgen nach, in denen deine Kinder dieses Alter haben.

    Mach bitte noch ganz lang weiter so! Alles Liebe Karin

  22. Stephanie / Jan 27 2017

    Ich lese deinen Blog so unheimlich gerne, weil ich finde, dass ihr trotz eures Blogerfolges auf dem Boden geblieben seid. 💙

    Das finde ich toll – weiter so!

    lg aus Österreich

  23. Julia / Jan 27 2017

    Es macht gerade auch unglaublich Spaß dein Blog zu lesen :). Eine Frage, die mich schon seit einigen Monaten interessiert ist aber, warum du deine Kinder jetzt wieder “komplett“ zeigst – eine Zeit lang hast du die Gesichter doch nicht ganz gezeigt oder? Keine Kritik, nur Interesse. Mich freuts, sie sind nämlich echt alle drei zuckersüß.

    • Pia Drießen / Jan 27 2017

      Ich schrieb es schon mal vor ein paar Wochen/Monaten. Ausgewählte Bilder sind für uns in Ordnung. Die Kinder sind Teil unseres Lebens und dieser Gesellschaft. Kinder immer unter Verschluss zu halten und im Internet nicht stattfinden zu lassen, gefällt mir persönlich einfach nicht. Sollten die Kinder sich irgendwann dagegen aussprechen, werden wir das natürlich akzeptieren.

  24. Uta / Jan 27 2017

    Ich lese deinen Blog so gerne! Es ist besonders schön seit Anfang des Jahres so viel von dir zu lesen. Ich freu mich jeden Tag. Zur Zeit ist es bei uns ein bischen anstrengend, aber Johannes 2 1/2 und Jonathan 1 Jahr spielen eigentlich jeden Tag an unserem „Duplo Tisch“ :)

  25. Christina / Jan 27 2017

    Omnomnom. Danke :)

  26. Anni / Jan 28 2017

    Hallihallo, ich lese schon lange interessiert und begeistert auf Deinem Blog mit. Ich habe auch gemerkt, dass Dir der Blog wieder mehr Spaß macht! Freut mich; find ich toll!! Über manche Kritiker kann ich nur den Kopf schütteln. Bitte hier rein und da wieder raus…wenn überhaupt! Euch ein schönes Wochenende!
    LG von Anni.

  27. Toffi / Jan 28 2017

    Ich bin auch Fan, schon lange. Aber deine Storys finde ich richtig klasse 💕.

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot