Bis einer heult! • Sonntagsschnipsel 3
Skip to content
29. Januar 2017 | Pia Drießen

Sonntagsschnipsel 3

Zunächst einmal: vielen Dank für Ihr nettes Feedback auf Alex‘ Beitrag. Er hat sich riesig darüber gefreut und alles gelesen. Gut 35 Kommentare hat er heute auch persönlich beantwortet, dann wurde es ihm zu langweilig und er war auch ein wenig genervt. Trotzdem möchte er unbedingt wieder hier von seinem Tag und seinen Interessen erzählen.

Weil die Frage aufkam: er hat mir den gestrigen Text diktiert. Er schreibt zwar schon sehr gut und auch tolle Geschichten, die sich eben so lesen, wie er erzählt (also wie der Beitrag von gestern), aber das Schreiben dauert dann halt doch noch sehr lange. Aber, wie gesagt, habe ich nur getippt und er hat diktiert. Veränderungen habe ich am Text keine vorgenommen.

Die Kinder waren heute jedenfalls sehr entspannt. Obwohl und trotzdem es kein Nutella zum Frühstück gab. Böse Mama. Aber ganz ehrlich? da bleibe ich jetzt auch hart. Drei halbe Brötchen weg werfen zu müssen hat mich sehr verärgert. Alle drei Kinder haben dafür von mir auch eine kleine Predigt unter vier Augen erhalten. Ich hoffe, sie bekommen diese Fressneiderei bald in den Griff.

Den Tag haben sie heute überwiegend draußen verbracht, während ich gefühlt nur in der Küche stand. Insgesamt drei Mal ist die Spülmaschine heute alleine gelaufen und ich kann nicht mal genau sagen wieso. Gut, vielleicht lag es auch daran, dass ich heute selber Geflügelhack hergestellt habe und das mit meinem Fleischwolf nur so semi gut ging. Aber anders kommt man hier einfach nicht an Geflügelhackfleisch. So musste ich beim Metzger meines Vertrauens Hähnchenbrust kaufen und selber wolfen. Eklig. Echt. Mich ekelt nicht viel, aber das war gar nicht schön.

Immerhin war das Endprodukt – Geflügelfrikadellen – sehr lecker. Sagen sogar die Kinder.

Am Nachmittag war ich wieder Laufen. Mich kostet das Loslaufen immer erstmal richtig Überwindung. Doch dann lief es richtig gut und ich hab meine Zeit für meine Standardstrecke bereits um 90 Sekunden pro Kilometer verbessert. Yeah!

Im Anschluss habe ich noch mit Mimi zusammen geduscht und ihre Haare diesmal auch mit einer Pflegespülung gewaschen. Diese Haarknötchen am Nacken – verursacht durch den Schal – nerven uns beide so sehr. Mit der Spülung soll das Entwirren besser klappen. Sagt Jürgen. Wollen wir es hoffen.

Nach dem Abendessen puzzelte Mimi noch in ihrem Zimmer und dekorierte ihr Bett mit all den Kuscheltieren, die sonst an ihrem Fußende sitzen. Max hörte die letzte Panki-Folge und Alex fand in einer Kiste ganz alte Benjamin Blümchen Kassetten, die noch aus meiner Kindheit stammen.

So waren die Kinder dann alle recht schnell im Bett, da sie alle die neuen alten Geschichten hören wollten. Dieses Hörspiel hören zum Schlafen ist in dieser Familie wirklich fester Bestandteil. Selbst ich gehe nicht ohne Hörbuch ins Bett.

Gegessen haben ich heute auch wieder sehr gesund und sehr sättigend. Ich frage mich, was ich eigentlich bisher gegessen habe, dass ich irgendwie nie wirklich satt war und trotzdem nur zugenommen habe.

Zum Frühstück gab es gekochten Haferflockebrei mit Erdbeeren, Bananen und Chiasamen. Zum Mittagessen, die oben bereits erwähnten, Geflügelfrikadellen mit Backgemüse. Zucchini, Süßkartoffeln, Champignons und Zwiebeln. Die Kinder mochten nur die Frikadellen und aßen dazu Apfel. Auch in Ordnung. Zum Abendessen habe ich mir wieder Zoodles mit Ziegenkäsesauce gemacht und ein Lachsfiltet dazu im Backofen gegart. Sehr satt sitze ich nun auf dem Sofa und könnte wir noch einen schönen Snack gönnen. Leider bin ich einfach zu satt *gnihihi*

Ich freu mich auf die neue Woche und hoffe, Sie starten alle in eine gute neue Woche. Heute schicke ich mal eine Portion Gesundheit, Gelassenheit und Geduld in mein Leser-Universum. Jeder nimmt mit, was er gerade gebrauchen kann.

 

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Mona / Jan 29 2017

    Vielleicht beim Metzger des Vertrauens fragen ob die das Geflügel für dich wolfen würden. Macht mein Bruder immer.

    • Tanja / Jan 31 2017

      Dürfte im Regelfall sehr schwer werden… dank der Salmonellengefahr müsste danach alles gründlich gereinigt werden, bevor da wieder Schweine- oder Rinderhack in den Wolf kommt… riesiger Aufwand für kleines Geld. Ginge also nur, wenn der Metzger entweder skrupellos ist oder sowieso schon einen Fleischwolf für Geflügel nutzt oder aber es sich um einen reinen Geflügelmetzger handelt.

  2. Christina Gr. / Jan 29 2017

    Hihi, die Kuschelkatze von Ikea haben wir auch, aber unsere ist wohl schon ziemlich mitgenommen, wenn ich mir eure so ansehe. :D Unsere sieht mehr nach zerzauster, abgemagerter Straßenkatze aus, aber sie ist einfach immer dabei und dient nachts als Kissen… also mich wundert nichts. :)
    Liebe Grüße, Christina

  3. Nora / Jan 29 2017

    Bei Lidl gibt es Putenhackfleisch zu kaufen ;-)

  4. Sandra / Jan 29 2017

    Hast du das Fleisch kurz angefroren? Dann wird das nicht ein ganz so ekelhaftes Gematsche 😉

    • Pia Drießen / Jan 30 2017

      Nein, habe ich nicht. Aber das klingt sehr logisch. Danke für den Tipp!

  5. Miki / Jan 29 2017

    Die Nutellabrötchen wären bei uns knallhart zur nächsten Mahlzeit wieder auf dem Tisch gelandet. Das Kind kennt das schon, bei solchen Aktionen ;)
    (Und das soll kein “guter, nachhaltiger Erziehungsratschlag“ sein, keine Sorge. Ich habe mich lediglich erinnert gefühlt und wollte erzählen, wie es hier ist.)

    • Pia Drießen / Jan 30 2017

      Was glaubst Du, was die Kinder das abgefeiert hätten, hätte es zum Mittag erneut Nutella-Brötchen gegeben. :D

      • Miki / Jan 31 2017

        *lacht* Ja, da geht das dann natürlich nicht. So ein Mist.
        Hier gibt es dann ein langes Gesicht, weil das Kind nicht-frischgeschmiertes Brot nicht leiden kann, egal was drauf ist. Wird dann aber doch meist gegessen.

  6. Rabea / Jan 30 2017

    Danke, ich nehme mir dann mal etwas Gesundheit.
    Mein Sohn liegt mit dicker Erkältung, Fieber und Schüttelfrost auf dem Sofa in die Decke eingemummelt….Ich daneben mit „nur“ noch Husten.
    Danke für die tollen Inspirationen, was gesundes Essen angeht.
    Würde mich über das eine oder andere Rezept freuen, aber die Bilder machen echt Lust, einfach mal was auszuprobieren.
    Viele Grüße aus Schleswig-Holstein

  7. AlasKAgirl / Jan 30 2017

    Geflügel haben wir auch mal durch den Wolf gedreht. Das Fleischwolfputzen war sehr eklig!

  8. Susann / Jan 30 2017

    Ich bin auch sehr im Hörspielfieber. Aktuell haben es mir die Geschichten von Sebastian Niedlich angetan. Kurzweilig, sehr lustig unf manchmal ernst. „Das Ende der Welt ist auch nicht mehr das was es war“ ist bis jetzt mein Favourit.

    Viel Grüße
    Susann

    P.S. Von Ihren Food-Bildern tropft ein echt der Zahn. ;)

  9. Katharina / Jan 31 2017

    Ich brauchte kurzfristig mal Lammhack und habe einfach das Fleisch ganz ganz klein geschnitten. Ging wunderbar. Geflügel zu wolfen stelle ich mir supereklig vor. Unser Metzger macht es definitiv nicht wegen der Hygiene (nur ein Fleischwolf) und hat mir auch Lidl genannt. Aber wer sonst aus gutem Grund beim Metzger des Vertrauens kauft, wird sicher nicht ausgerechnet Geflügelhack abgepackt beim Discounter kaufen. Brrrrrrr, da schüttelts mich alleine bei der Vorstellung.
    Obwohl ich auch seit Jahren ein Rezept für Geflügelbällchen in Rotweinsauce hier liegen habe. Aber Lamm fein schneiden war irgendwie erträglicher….

  10. Tanja / Jan 31 2017

    Geflügel wolfen ist zwar schon fortgeschritten (Rinderbrust ist Anfängerniveau), aber wenn Du Dich mal richtig gruseln willst, nimm Leber :D
    Keine Frage, das Ergebnis war superlecker (Leberknödel) und ich wusste, was drin war – aber der Weg dahin war so eklig, dass ich es erst zweimal wiederholt habe – jedes Mal in sehr großen Mengen und dann einfach die Knödel weggefroren habe.

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot