Bis einer heult! • Verschnaufpause to go
Skip to content
8. März 2017 | Pia Drießen

Verschnaufpause to go

Darf man heutzutage eigentlich noch übers Wetter meckern? Dann würde ich das gerne hier und jetzt tun. Hier hat es heute den ganzen Tag Bindfäden geregnet, so dass ich überhaupt gar keine Möglichkeit gesehen habe, Laufen zu gehen. Ich wäre auf dem Feld spätestens nach 2 Kilometern im Schlamm stecken geblieben.

Außerdem hatte ich heute morgen einen Termin in Bonn, so dass ich ohnehin erst gegen Mittag wieder zuhause war. Nach einem schnellen Mittagessen – es gab eine Champignon-Brokkoli-Pfanne – habe ich dann noch knapp 1 Stunde gearbeitet, im Badezimmer die Fliesen und Fugen geschrubbt und mir dann einfach mal eine Stunde Auszeit gegönnt. Mit einem großen Kaffee und einer Folge Vampir Tagebuch. Das tat gut.

Um 15 Uhr habe ich dann die Jungs von der Schule abgeholt und bin mit ihnen zum Bäcker gegangen. Eine kurze Verschnaufpause zwischen Schule und Handballtraining tut ihnen wirklich gut und so saßen wir noch eine halbe Stunde mit Brötchen und einem warmen Kakao to go vor der Sporthalle im Auto und quatschten ein wenig.

Weil die Kinder es sich gewünscht hatten und es zudem immer noch in Strömen regnete, blieb ich heute beim Training dabei und ah ihnen zu. Ich finde es toll zu sehen, wie sehr Mimi sich von Mal zu Mal verbessert und absolut keine Angst vor dem Ball zeigt. Wenn mir ein Ball auf Augenhöhe entgegen kommt, dann schmeiße ich mich in Deckung. Mimi fängt den ganz souverän auf. Sehr cool!

Am Ende der Stunde spielten sie eine Runde Brennball, wobei es allerdings bei einigen noch mit dem Regelverständnis haperte. Das Spiel war so sehr lustig und chaotisch. Mimi rannte einfach, ob der Ball nun im Kasten war oder nicht. Max ging immer auf Nummer sicher und lief maximal von einer Matte zur nächsten.

Wieder daheim gab es heute Obst und Rohkost zum Abendessen. Nachdem die Kinder im Bett waren, packte ich mein Belegexemplar von Halli Galli Party aus, auf dem im Handel ab sofort mein Gesicht zu sehen sein wird. Nicht auf allen, aber auf  so manchen.Und das finde ich schon so ein kleines bisschen cool.

Sagt ruhig Bescheid, wenn Ihr meinen Post-it im Laden findet. Ich bin ja schon neugierig, wie weit sich das verbreiten wird.

 

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. manu / Mrz 8 2017

    Das ist ja echt voll cool (dein Gesicht auf dem Spiel. Nicht das Regenwetter!)

  2. Tina Wilsinger / Mrz 9 2017

    Wir freuen uns schon auf unser Spiel 😉

    — via facebook.com

  3. Wie cool ist das denn?
    Wir waren ja schon auf einigen Bloggercafes mit Amigo und Jolina hat vor kurzem im Angebots“blättchen“ HalliGalli entdeckt und gejubelt wie irre. „Galli, Galli,Galli“ auf Insta auch zubegutachten, hahaha. Wir sind HalliGalli geschädigt und am Samstag kommt mal das Partyspiel zum Einsatz bei der Party meiner Tochter

  4. Frank Wilm (Aeneas76) / Mrz 9 2017

    Das ist mehr als nur ein bißchen cool. Glückwunsch.

    — via plus.google.com

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot