Bis einer heult! • Kirschblüten, Nervenkasper & Erdbeeren
Skip to content
3. April 2017 | Pia Drießen

Kirschblüten, Nervenkasper & Erdbeeren

Heute habe ich nur ganz kurze und kleine Alltagsschnipsel. Die Woche begann wie immer mit Step-Aerobic, die ich wirklich sehr liebe. Die Stimmung und die Atmosphäre ist einfach toll und wir haben viel Spaß dabei, neue Choreografien einzustudieren, fast über den Stepper zu fallen und ständig den linken, statt den rechten Arm hoch zu reißen. Heute gab es zudem eine grandiose Aussicht. Direkt vor meinem Platz, dort wo ich immer meinen Stepper aufstelle, hatte ich die perfekte Aussicht auf wunderschön blühende Kirschblüten. Und wie wir ja alles wissen, sind Kirschblüten meine liebsten Blüten.

Am Nachmittag waren die Kinder wieder in alle Himmelsrichtungen (okay, nur in 3, sind ja auch nur 3 Kinder) zerstreut. Ein Schnipsel, den ich Euch nicht vorenthalten will, den ich aber aus gutem Grunde trotzdem nicht bebildern kann, war der Moment, als ich aus dem Küchenfenster schaute und Max auf dem Trampolin hüpfen sah. MIT GIPS! Da bin ich mal ganz kurz laut geworden. Was denkt sich dieses Kind? Wie lange will der denn den Gips noch tragen? Wie kann man überhaupt auf die Idee kommen, mit Gips auf ein Trampolin zu klettern, geschweige denn dort zu hüpfen?!?!?! Vermutlich ist mir heute spontan mein erstes graues Haar gewachsen!

Zum Abendessen gab es heute Quark mit frischer Mango, den ersten schmackhaften Erdbeeren des Jahres, Trauben und Mandarinchen aus der Dose. 

Jeder konnte sich so seinen Quark anrichten, wie er ihn mag. Es war wirklich schon zu sehen, wie 500g Erdbeeren allein in Max verschwanden, der ja sonst das ganze Jahr außer Kiwis kein Obst isst. Okay, ab und an nagt er mal an einer Banane, abe rnur, wenn sie fast noch grün ist. Äpfel gehen auch manchmal, dann aber nur in ganz kleiner Dosierung und am besten vorgekaut. Gnihihi.

Nun aber husch husch ins Bettchen. Der Hals kratzt etwas und der Kopf wird wattig. Das muss direkt weggeschlafen werden.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Bine Arandt / Apr 3 2017

    Uff, mir wären wohl bei dem Anblick von Max 20 graue Haare gewachsen. 😉

    — via facebook.com

  2. Eva von Wirth / Apr 3 2017

    Wo bekommt man denn bitte schon leckere Erdbeeren?

    — via facebook.com

  3. Eva von Wirth / Apr 3 2017

    Die Kinder machen am Freitag ein gesundes Müslifrühstück in der Schule und meine Tochter hat sich für Erdbeeren gemeldet. Da war ich schon etwas ratlos.

    — via facebook.com

  4. Alexx Blume / Apr 3 2017

    Du glaubst es nicht, aber unsere Maus (die sich ja einen Tag später auch das Bein gebrochen hat) habe ich gestern auch vom Trampolin pflücken müssen…. Mir ist fast das Herz stehen geblieben, als ich sie da hüpfen sah – das geschiente Bein in die Luft gereckt, auf dem (noch!) gesunden hüpfend…. 😱

    — via facebook.com

Leave a Comment