Bis einer heult! • Sonn-, Wahl- & Muttertag
Skip to content
14. Mai 2017 | Pia Drießen

Sonn-, Wahl- & Muttertag

In NRW fiel ja heute alles zusammen: Muttertag, Wahltag und Sonntag. Da kann man erstmal ordentlich ausschlafen wollen, dann aber doch um 7 Uhr wach sein und sich dann so lange totstellen, bis man endlich aufstehen darf. Das war gegen 9 Uhr, denn selbst die Kinder standen heute erst nach 8 Uhr auf. Aber ach, egal. So hatte ich noch 2 Stunden Zeit um das Internet leer zu lesen und noch eine letzte Recherche in Sachen Landtagswahl anzustellen.

Alex holte mich im Schlafzimmer ab und vom Bad aus wurde ich dann von allen 3 Kindern die Treppe hinunter geführt. Mit geschlossenen Augen! Also ich. Insofern kann ich schon mal froh sein, dass der heutige Tag ohne Genick-, Hüft- oder sonstige Brüche von Statten ging.

Vom Esstisch lachte mich sofort ein gigantischer Blumenstrauß an, den ich vom weltbesten Mann – im Namen der Kinder – bekommen habe.

Dahinter suchte ich dann erstmal meinen Frühstücksteller, der unter einem Berg von gebastelten Herzlichkeiten aller drei Kinder vergraben war.  Max las mir seine ganz persönlichen Zeilen, die auf der Karte mit dem  bunten Herz standen, dann auch selber vor und ich musste ein bisschen feuchte Augen weg blinzeln. Zum Glück sind meine Kinder generell nicht geizig mit Liebesbekundungen. Ich hab also schon eine Menge Übung im nicht losheulen.

Außerdem bekam ich von ihm eine Kachel, auf der ein Herz aus Knöpfen aufgeklebt war. Von Alex gab es eine gestickten Hund (auf dem Bild noch in Geschenkpapier verpackt), einen Herzchenkranz mit lieben Worten und 2 Klorollengeister. Mimi hatte einen ganzen Stapel Bilder gemalt und Fotos von sich auf ein Blatt geklebt. Das ist besonders süß, weil sie die einzige ist, die nicht im Kindergarten angehalten wurde, irgendwas zu Muttertag zu basteln.

Wir frühstückten im Anschluss erstmal gemütlich und die Kinder verschwanden anschließend nach draußen. Wie jedes Wochenende.

Ich ging erstmal gemütlich duschen und gönnte mir im Anschluss eine Avocado-Maske, die ich von einiger Zeit von der lieben Maren aus Shanghai bekommen habe. Leider ist die Maske ziemlich geil und machte eine extrem weiche und fluffige Haut. Leider? Ja! Hier kostet eben diese Maske* nämlich schlappe 15 Euro pro Maske!

Dazu hörte ich den 3. und letzten Teil der Paper Trilogie: Paper Palace* ( Buchlink* *). Band 2 endetet mit einem krassen Cliffhanger, der aber nach 10 Seiten aufgearbeitet war und seitdem ist es eher schleppend. Ich warte dafür sehnsüchtig auf den 2. Teil von Götterfunken* als Hörbuch. Aber Audible* lässt mich noch warten.

Um 12:30 Uhr kam Max dann, wie gewünscht, nach Hause und wir machten uns auf den Weg ins Wahllokal. Ich glaube, die Kinder haben irgendwas riesengroßes erwartet. Hüpfburgen und Luftballons vielleicht. Jedenfalls waren sie sehr überrascht, dass wir nicht mal 5 Minuten im Wahllokal – das dann auch noch in ihrer Schule lag – verbrachten.

Dafür ließen wir sie erst noch eine Weile auf dem Schulhof spielen …

… und zogen dann weiter zum Spielplatz. Tatsächlich bekommen die beiden Jungs mich inzwischen gemeinsam auf der Wippe nach oben, wo sie mich dann frech grinsend verhungern lassen wollten. zum Glück habe ich nicht nur 10 cm lange Beine.

In der Sonne war es wirklich brütend heiß und ich bereute die Entscheidung, eine schwarze Hose zu tragen, recht flott. Schaukeln musste ich dann aber trotzdem noch, bevor es wieder nach Hause ging.

Der Nachmittag war dann ein ganz normaler Sonntag. Die Kinder spielten draußen und ich der Mann und ich verbrachten unsere Zeit mit lesen. Zwischendurch gab es Nudeln mit Gemüsesauce und Unmengen an Parmesan (das hatten die Kinder sich so gewünscht) und Obst und Rohkost zum Abend.

Mehr Programm war heute nicht und genau so mag ich meine Sonntage. Entspannt. Gemütlich. Unaufgeregt <3

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Chasqueenlein / Mai 14 2017

    Danke fürs wählen! Jeder der hingeht ist gut‘

  2. Ruth / Mai 15 2017

    Dem Dank schließe ich mich aus vollem Herzen an!

  3. Sarah / Mai 15 2017

    Huhu Pia,

    Darf ich fragen, was es bedeutet, dass sie aus Shanghai ist? Ist das eine chinesische Marke? Oder gibt es ein ganz spezielles Geschäft nur in Shanghai, wo man sie kaufen kann?

    Ich bin gerade geschäftlich in Shanghai, vielleicht kann ich ja helfen?

    LG
    Sarah

    • Pia Drießen / Mai 15 2017

      Maren hat sie von dort mitgebracht. Dort sollte es sie also regulär irgendwo zu kaufen geben.

  4. Sabine / Mai 15 2017

    Moin moin,
    ich bin im Juni/Juli in Shanghai bzw. Peking und könnte von dort auch was mitbringen. Am einfachsten vielleicht aus dem Duty Free?

    Viele Grüße
    Sabine

    • Pia Drießen / Mai 16 2017

      Also, wie ich jetzt weiß ist die Maske von Sephora und das ist wohl eine Drogeriekette.

  5. Sarah / Mai 16 2017

    Dann werde ich mal beim nächsten Supermarktbummel diese Tage einfach mal Ausschau danach halten, vielleicht habe ich ja Glück. Also, wenn Du magst :)

Leave a Comment