Ferienfreizeit und Feriensnacks

(Dieser Beitrag enthält *Amazon-Affiliate-Links)

Schlafen bis 8 Uhr. Unter der Woche! Auch das sind Ferien. Da das Ferienprogramm der Kinder erst um 9:30 Uhr begann, konnten wir noch ganz in Ruhe Duschen und Frühstücken, bevor wir Richtung Kirche schlenderten. Die Kinder waren arg aufgeregt, auch wenn sie die Jugendleiterin und die Kirche bereits kennen. Aber mir wäre es in ihrem Alter nicht anders gegangen.

Nachdem ich die drei dort abgegeben hatte, lief ich durch einen ganz zauberhaften sommerlichen Nieselregen nach Hause, wo mich weitere Pre-Urlaubswäsche und der grummelige Wochenend-Haushalt erwarteten. Für den Haus- & Katzensitter soll natürlich alles ordentlich und sauber sein. Und da wir nicht gerade eine Möbelhaus-Familie (kennt Ihr, ne?) sind, habe ich heute noch ein paar Dinge aussortiert und aufgeräumt, bevor ich mich dann an den finalen Hausputz vor dem Urlaub begebe.

Derweil hörte ich den () weiter, der wirklich noch viel besser und spannender ist, als der 1. Teil. Natürlich erscheint der 3. Band erst im Oktober. Das ist immer so, wenn mich eine Buch-Reihe begeistert. Mimimimi.

Als ich die Kinder nach Mittag wieder abholte, waren sie alle drei sehr satt und zufrieden. Das Programm war super, wie sie mir alle drei berichteten und das Mittagessen reichlich und lecker. Genau so habe ich mir das für sie gewünscht.

Die Jungs verschwanden in Alex‘ Zimmer, hörten dort dass neuste   Hörspiel und spielten dabei Playmobil. Mimi und ich kuschelten uns erstmal zusammen aufs Sofa und hörten . Mimi ist von der großen Conny (immerhin schon eine Drittklässlerin) ebenso fasziniert wie von der Kindergarten-Conny. Ich kann damit gut leben, auch wenn es echt traurig ist, dass Conny sich selber Liebesbriefe schreiben muss und ihre Freundin Anna von den Mitschülern mit gefälschten Liebesbriefen nur veräppelt wird.

Am Nachmittag fragte Mimi nach einem Snack und so stellten wir uns gemeinsam in die Küche und buken die weltschönsten und -besten Pancakes.

Auf Instagram wurde ich mal wieder nach der perfekten Pancakes-Pfanne gefragt, daher hier noch mal der . Ja, ich bin von der Pfanne nach wie vor total begeistert und ja, ich empfehle die uneingeschränkt weiter. Immer wieder.

Wir genossen unsere Pancakes mit , Nutella, Erdbeermarmelade und Obst.

Die Kinder schmiedeten mit vollen Mündern weitere Pläne für den Urlaub und Max schwärmte mit verklärtem Blick von Kibbeling und Frikandellen. Der Zwischendurch-Rohkost-Obst-Anteil wird im Urlaub wohl eher hoch sein *gnihihi*.

Da die Kinder auf Grund der großen Aufregung gestern erst sehr spät geschlafen haben, verschwanden sie heute dafür umso früher in ihre Betten. Max schlief bereits um 19 Uhr tief und fest, Mimi immerhin um 19:30 Uhr und Alex spielt derweil noch leise Playmobil in seinem Zimmer.

Der erste offizielle Ferientag war somit ein richtig guter. Nur noch 2 Tage, bis auch der Mann endlich Urlaub hat. Yay!

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4495

Ein Gedanke zu „Ferienfreizeit und Feriensnacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben