Bis einer heult! • Sushi, Geschenke und Kirmes
Skip to content
21. August 2017 | Pia Drießen

Sushi, Geschenke und Kirmes

Man kann ja quasi nie genug Sushi essen und weil wir aktuell in den Ferien das All you can eat Mittagsmenü für 14,90 Euro pro Erwachsenen und 7,45 Euro pro Kind so super nutzen können, sind wir heute gleich wieder Sushi essen gegangen. Heute hat uns dann Jürgen mit seinem neuen Hund Pacco begleitet. Max ist allerdings nach wie vor der festen Überzeugung, der Hund hieße Tacco, aber das ändert auch nix daran, wie niedlich der Kerl ist. Leider habe ich ihn nicht fotografiert, aber das hole ich sicher noch nach.

Nachdem die Kinder satt waren und begannen sich zu langweilen, haben wir sie mit Handyspielchen bespaßt. Jürgen hatte irgendein Autospiel, das beide schwer begeisterte. Dabei entstand dieser Schnappschuss.

Eigentlich hätte Max im Anschluss auf einen Kindergeburtstag gesollt. Zum Glück erreichte mich eine viertel Stunde vorher noch die Nachricht, dass ich mich im Datum vertan habe und der Geburtstag erst nächste Woche ist. Max war natürlich sehr enttäuscht, insbesondere, weil er sein Geschenk so gerne übergeben wollte.

Das haben wir heute morgen noch gemeinsam gebastelt, weil das Geburtstagskind sich nur Geld zum Sparen wünscht.

Nun muss der Fisch noch eine weitere Woche im Meer aus Smarties (mit denen das Glas gefüllt ist) schwimmen. Aber solange bleibt er wenigstens ordentlich frisch.

Wir holten dann Mimi vom Kindergarten ab und gingen gemeinsam mit Steffi und den Mädels auf die minifutzikleine Kirmes bei uns im Dorf. 5 Buden, davon zwei Fressbuden und drei Schieß/Werf/Angel-Buden, und ein Kinderkarussell. Fertig.

Mit insgesamt 5 Kindern und 2 Erwachsenen kann man dort aber für 4 Karussell-Fahrten pro Kind, einmal Enten angeln pro Kind und je ein Slush-Eis für jeden trotzdem 50 Euro ausgeben.

Da darf man gar nicht drüber nachdenken, aber eins ist klar: wenn wir das nächste Mal soviel Geld auf einer Kirmes ausgeben, dann auf einer richtigen.

Nach rund einer Stunde liefen wir also wieder nach Hause uns verbrachten den Rest des Tages im Garten.

Zu Abend gab es für alle Kinder große Obst-/Gemüseteller, so wie von ihnen bestellt. Und schwups, war der Tag auch schon wieder vorbei.

Große Pläne haben wir für unsere letzte Ferienwoche noch nicht. Mal sehen, was uns so ganz spontan noch einfällt.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Celine / Aug 22 2017

    ahhhh, der Friseur…. eins ist sicher: sollte ich/wir jemals in dieser Gegend sein, werde ich mir hier die Haare machen lassen. Unbedingt.

Leave a Comment