-Anzeige-

11 Kommentare

  1. Agatha

    Wieso um alles in der Welt sollte jemand auf Dich schießen?! Wie kommt er darauf? Beängstigend. Zuviel StarWars, oder doch der einschlägig professionalisierte Vater (und Mutter?)?
    Gut, dass er mit Dir darüber redet! (Und Du Zeit und Gelegenheit dafür schaffst!)

    • Wer ernsthaft glaubt, Jungs kämen nur auf die Idee, dass jemand schießt, wenn sie zuviel Star Wars gucken oder einen Soldaten als Vater haben, der kennt offensichtlich nur wenige Jungs. ;)

      • Agatha

        Naja, den einen oder anderen kenne ich schon… ; )
        Aber im Ernst, ich glaub auch nicht, dass es an Star Wars liegt. Nach meiner Erfahrung, trennen die meisten Kinder sehr strikt zwischen Film und Realität und halten die Übertragung oft für völlig abstrus.
        Was aber Soldaten machen ist real und macht mir im übrigen auch Angst.

      • Agatha

        Entschuldige bitte, ich kann mir denken, daß das ein heißes Eisen hier ist.
        Ich kenne keine Soldaten, kaum Wehrdienstgeleistethabende.
        Ich habe keine Vorstellung, wie man das (den Beruf) seinen Kindern erklärt (außer: das muss halt sein und passiert auch alles ganz weit weg). Bitte, das ist keine Aufforderung an Dich, den Schuh würde ich mir an Deiner Stelle auch nicht so öffentlich anziehen. Es soll nur meinen Gedankengang erklären.
        Und nein ich mache mir keine Sorgen um Deine Kinder…das wird schon alles passen.
        Liebe Grüße

        • Die tägliche Arbeit eines Soldaten hat wenig mit dem Gebrauch einer Waffe zu tun. Ähnlich wie bei Polizisten. In Deutschland tragen, außer der Militärpolizei, Soldaten zudem keine Waffen.

  2. Merle

    Vielleicht hat Max aber auch Recht und der XY wird wirklich geschlagen? Ich hatte einen Jungen in meiner Grundschulklasse, der ganz ähnliche Verhaltensweisen an den Tag legte und sich später immer freiwillig in die Opferrolle des Verprügelten begeben hat. Irgendwie haben da alle immer sehr weggesehen, aber alle haben sich gedacht, dass er verprügelt wird daheim. Das kam dann auch irgendwann ans Licht.

  3. Was ich an dem Text so schön finde, ist wie du die Denkpausen dargestellt hast. Genauso handeln meine Kids auch oft, wenn auf einmal ein Gedanke ins Hirn vorstößt, über den sie vorher nicht nachgedacht hatten.

    Bei uns war es in letzter Zeit häufig der Tod, weil viele unserer Tiere gestorben sind (vorwiegend aus Alterschwäche). „Wieso müssen wir denn Mimi einschläfern lassen?“ „Weil sie leidet und wir haben die Verantwortung, sie nicht leiden zu lassen“ Da musste der Große auch erst mal nachdenken, aber hat es nach kurzer Zeit auch verstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-