-Anzeige-

20 Kommentare

  1. Wobei Silberfische auch nicht ohne sind. Einer ist irgendwo verschwunden, derweil frisst ein anderer was Schlechtes und muss …… und zum Arzt. Nummer 3, 4, 5 haben einen Unfall und müssen ins Krankenhaus und Nummer 6 bis 12 wollen zu McDonalds. Da ist also wieder das Zeitproblem und das Ganze mal 4🙈🙉🙊Dann doch lieber Kinder😉 Ich trage mich bei 2 Kindern plus Hund als faktisch alleinerziehend gelegentlich mit dem Gedanken, dass Klonen doch auch Vorteile haben kann. 🤓

  2. Katja

    Liebe Pia,
    du steckst mich gerade an mit deinen Gedanken … die Abschiede auf Raten…. später kann man froh sein wenn sie noch nach Hause kommen…
    Das kenne ich nur zu gut, ist hier auch gerade ganz aktuell, nur bin ich schon ein Level weiter ;D
    Eine erwachsene Tochter (24) ist schon lange ausgezogen und der älteste Sohn jetzt auch. Der Rest macht sich aber weiter gern zuhause breit. Wenn sie ausziehen kommt so eine Phase wo sie täglich anrufen weil sie wissen wollen in welches Fach das Waschmittel muss, woher man weiß, wann Nudeln fertig sind, wie lange sich Zwiebeln halten…und dann kommt eine Phase wo man recht wenig hört weil es (im Idealfall) gut läuft. Und manchmal haben sie auch eine wilde Phase wo wir alten Leute eh keine Ahnung vom Leben haben usw.
    ABER: gestern erzählte mir meine große Tochter die inzwischen selbst Mama ist, dass sie mich inzwischen sooo gut verstehen kann…. hach was war DAS schön. Das kommt dann also auch nach all dieser wirklich schmerzhaften Loslösephase. Also… weiter so ;D

  3. Delilah

    Hi!
    Nur eine kurze Frage, ich frage mich gerade, wie weit die Orte auseinander liegen. Wäre nicht zumindest Alex mittlerweile groß genug, alleine zum Sport zu gehen bzw mit dem Rad zu fahren?
    Ich bin damals ab 7 alleine quer durchs Dorf zur Schule, wieder nach Hause und dann von da aus zu Training. So viel wie meine Mutter zu tun hatte, wäre es anders auch nicht gegangen.
    Wäre das für dich irgendwann eine Option? Das würde bei euch allen zu wesentlich weniger Stress führen und er lernt zusätzlich mehr Eigenverantwortung zu lernen…

    • Im Grunde wäre das für Alex eine Option, ABER! Seine Sporttasche ist auf Grund der ganzen Körperschutzteile so riesig, dass die auf kein Fahrrad geschweige denn seinen Rücken passt.

  4. Deshalb hab ich 4 tolle Mädels mit Hobbys die irgendwie auch immer am selben Tag sind, mit öfter mal matschigen Schuhen oder Reitstiefel. Manchmal riecht mein Auto mehr nach Pferdestall als das Pferd selber. An manchen Tagen lebe ich mehr im Auto als in meinen Haus aber hey mit Silberfischen wäre es mir definitiv zu langweilig🤣

  5. Ich habe einen Teenager, der fast alles alleine macht – also durchhalten! Ich überlege jetzt, ob ich mir für den Übergang Silberfischchen anschaffe, bevor ich mich total nutzlos fühle ;-)

  6. Katharina

    Oh ja, so Tage sind was Feines. Und dann bloß nicht einmal stöhnen, sonst kommt ein Schlauberger daher und sagt „Du hast es doch so gewollt. Was haste auch drei Kinder bekommen.“ Jo, Danke auch für nichts.

    Andererseits ist es für mich auf die ganze Woche gerechnet angenehmer, EINEN jump-and-run Tag zu haben, statt an ALLEN Tagen die eigenen Kinder irgendwo umher zu fahren. Ein Hoch jedenfalls auf jedes Fahrnetzwerk.

    (hier freuen sich alle, dass in mein Auto 6 Kinder passen, da kann ich ganz viele durch die Gegend bringen. ..Wo ist mein Taxischild?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-