Lämmchen und Hasen

Heute morgen, auf dem Weg zum Kindergarten, musste Mimi plötzlich ganz dringend auf die Toilette. Wir schafften es dann noch rechtzeitig bis zum Kindergarten und waren 10 Minuten später auch schon wieder auf dem Heimweg. Jetzt hängt ein hübsches Magen-Darm-Schild an der Kita-Tür und Mimi verbrachte den Vormittag auf dem Sofa. Zum Glück geht es ihr recht gut. Sie ist gut gelaunt und auch nur etwas schlapp, klagt aber nicht über Schmerzen und musste danach auch nicht nochmal notfallmäßig auf die Toilette.

Alle Pläne für den heutigen Tag wurden also auf Eis gelegt und wir buken stattdessen eine Runde Hefe-Hasen zum Frühstück.

Weil die Hefe-Häschen beim Bäcker Schokoladenfüße haben, musste unsere natürlich auch Schokolade baden. Die Kinder verschlangen ihre Hasen sehr genüsslich und forderten direkt Nachschub.

Also stellte ich mich nochmal in die Küche, setzte einen weiteren Hefeteig an und bastelte daraus ein Osterlamm, wie wir sie gestern auch in der Kita für alle Kinder gebacken haben.

Gegen Mittag fragte Mimi mich, ob ich mir ihr etwas kuscheln würde. Wir gingen hoch, kuschelten uns in ihr Bett und binnen 5 Minuten war Mimi tief und fest eingeschlafen. Ich hörte noch eine Drei Fragezeichen Geschichte und ging dann wieder runter zu den Jungs.

Wir quatschten etwas und aßen Suppe zu Mittag, bevor Alex sich dann in seinen Kung Fu Anzug warf und ich ihn fix zum Training fuhr. Ja, auch in den Ferien hat er einmal die Woche Training.

Pünktlich mit Alex‘ Heimkehr erwachte auch Mimi und gemeinsam machten wir uns über das Osterlamm her. So richtigen Hunger hatte die kränkelnde Damen verständlicherweise nicht, aber das wird sich auch schon wieder finden.

Weil das Rezept (von der weltbesten Steffi) mit nur wenig Zucker und ohne Ei auskommt, sind die Hefeteilchen nur wenig süß. Daher kann man da ruhigen Gewissens noch so richtig dick Süßes drauf schmieren. Die Jungs bestückten ihre Lammteile mit Nutella, während der Mann und ich zu Marmelade griffen.

Rezept

für 1 Hefe-Osterlamm oder 5 Osterhasen

500g Mehl
½ Würfel frische Hefe
300 ml lauwarme Milch
100 g Butter
3 TL Zucker
1 Prise Salz

Die Hefe in etwas warmer Milch mit einem TL Zucker verrühren und bei Seite stellen. Das Mehl mit den restlichen 3 TL Zucker und dem Salz vermischen. Die Butter würfeln und in die restliche Milch geben. Dann die Hefe-Masse in die Mitte des Mehls geben und alles gut durchkneten. Das Butter-Milch-Gemisch nach und nach dazu geben bis der Teig schön glatt ist und sich gut vom Schüsselrand löst. Den Teig zu einer Kugel formen, in eine Peng-Schüssel geben oder in einer Schüssel mit einem Handtuch abdecken und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Danach das gewünschte Gebäck formen und mit Milch (oder Eigelb) bestreichen. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und nach Erreichen der Temperatur das Lamm oder die Hasen ca. 20 Minuten backen bis sie goldbraun werden.

Guten Appetit und bleiben Sie gesund!

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4471

15 Gedanken zu „Lämmchen und Hasen

  1. Ohje, da habt ihr ja das gleiche Los getroffen, wie es bei uns am Wochenende war. Meine Maus wollte eigtnlich schön ihren Geburtstag feiern und freute sich schon seit Tagen, ach was Wochen darauf endlich 5 zu werden! Und dann in der Nacht auf ihren Geburtstag dann plötzlich Erbrechen und nächsten früh dann noch der Durchfall. Hatte ja gehofft, dass es nur von der Aufregung war, aber war dann wohl doch ein Infekt.
    Die Arme, somit musste zumindest der Kindergeburtstag abgesagt werden.
    Im Nachhinein stellte sich raus, dass sie nicht die Einzige war. 1 Mädchen, welches als Gast geplant war, hatte es ebenfalls nur einen Tag später erwischt.
    Zum Glück ging es schnell vorbei. Der Kindergeburtstag wird nachgeholt und in der Kita konnte sie gestern mit ihrer Freundin zusammen Geburtstag feiern.

    Gute Besserung für Mimi!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben