-Anzeige-

7 Heulsusen

  1. Sonja

    HippHippHurra!!!
    So rührend, so stolzgeschwellte Brust – und auch soviel Entlastung, wenn Du mit der Hälfte Deiner Kinder als Schwimmern alleine ins Schwimmbad kannst, ich kann das so gut nachvollziehen.
    Und WENN der Knoten geplatzt ist, dass bleibt das auch so (auch wenn es bei der Mutti immer einen Ticken länger dauert, auch das kenn ich).
    Preiset die Schwimmlehrerin!!

  2. Doro

    Das freut mich sehr, dass der Knoten geplatzt ist und er jetzt sogar richtig Spaß am Schwimmen hat. Und dass es für Dich auch entspannter ist, glaube ich Dir gerne und Du kannst mega stolz auf Deinen Großen sein!!
    Liebe Grüße in meine alte Heimat
    Doro

  3. Katharina

    Ja, ja, ja. Toll!!! Ich kann es ganz genau nachfühlen, hier ist das Mimipendant endlich soweit, dass es mit dem Schwimmen etwas wird. Das 2009er Kind hat im letzten Jahr dank Ferienintensivkurs mit Elter im Becken in 10 Tagen Seepferdchen, Seeräuber (gibts lokal, kannte ich gar nicht) und Bronze gemacht. Da musste auch einfach ein Schalter im Kopf umgelegt werden. Alle Kursversuche vorher nur Krampf und auf einmal ging es ZACK.
    Ich sag dir, wenn Max sicher schwimmt und Mimi so gut wie, DANN wird es supi. Und wenn wir die Stufe erreicht haben, dass keine Kinder mehr auf der Bank neben dem Becken sitzen müssen, weil Muddi mal eben mit einem anderen Kind beschäftigt ist, DANN haben wir wohl die Champagnerstufe erreicht.
    Ich feier uns jetzt schon hart, dass wir alleine mit 3 Kindern schwimmen gehen. Ohne lernen sie es ja nicht, aber ich war früher immer fix und alle nach dem Schwimmbadbesuch.

    Glückwunsch an Alex, ich freu mich riesig!

  4. Anne

    Super! Ich freue mich für Deinen Sohn. Ich habe auch erst in der 4. Klasse Seepferdchen gemacht, weil ich mich nicht traute. Allerdings habe ich dann gleiche 1 Woche später Bronze hinterher gemacht, weil ich merkte: ich kann es wirklich.

    LG Anne

  5. Alex

    Hey!!! Herzlichen Glückwunsch!!!!
    Wir haben ja nur zwei Kids und ich kann dich nur bestätigen. Seit Ostern haben auch wir einen Schwimmer und eine angehende Schwimmerin, es ist so schön wenn man nicht mehr nur halb im Wasser steht und aufpasst, festhält, ermutigt, sondern auch selbst im Becken schwimmen kann. So wild wie dein Großer ist unser noch nicht, aber er schwimmt immerhin von Rand zu Rand und auch im See vor der Haustür. Gerade letzteres entspannt und macht die Tür auf: du kannst auch mal alleine irgendwohin…
    Alles Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-