Anonymität & Privatsphäre

Ich habe jetzt langer mit mir gehadert diesen Blogeintrag zu schreiben. Er könnte undankbar klingen, egoistisch und distanziert. Aber er brennt mir auf der Seele. Vermutlich werde ich damit wieder Menschen motivieren mich ausfindig machen zu wollen, meine Identität aufdecken zu wollen, in meine Privatsphäre einzudringen. Dennoch: es muss raus. Ich blogge hier absichtlich anonym. […]

Retrobloggen (1)

Bei Anke verfolge ich schon seit Tagen mit großer Freude die altmodische Form des Tagebuchbloggens. Retrobloggen, sozusagen. Man nannte es auch mal Befindlichkeitsbloggen. Und wie ich da so lesen, Tag für Tag, da denk ich mir: das will ich auch mal wieder machen. 19. Januar 2010 Der Beebie und ich sind alleine, weil der Mann […]

Dings, äh, Stöckchen

Warum bloggst Du? Mit dem Mama Miez‘ Blog habe ich angefangen, um meine Gedanken während des anhaltenden und unerfüllten Kinderwunsches festzuhalten. Nicht dass ich zuvor schon groß mit wem drüber gesprochen habe, aber so ein Thema wird ja mit den Jahren für einen selber auch eher immer präsenter. Und das musste schlichtweg irgendwann raus. Seit […]

Wer den Schaden hat, …

Ich muss jetzt einfach mal Werbung für den Mann machen. Es kann natürlich sein, dass die Hormone mich zu einer kichernden Quietsche mutieren lassen, aber wenn der Mann meine angeblichen Aussetzter (auch auf Grund der Hormone) nacherzählt, dann muss ich immer ganz furchtbar dolle lachen, bis Bauch und Kopf schmerzen. Und das ist mit matschigem […]

Nicht geweinte Tränen.

Auf meinem gestrigen Weg zum Treffen mit der besten Freundin mal wieder meinen alten Arbeitsweg gefahren. Einmal Troisdorf -> Köln Hbf mit der S13. Man glaubt gar nicht wie sehr sich so eine Bahnstrecke in einem Jahr verändern kann. Unglaublich schöne neue Graffitis zieren unglaublich hässliche neue Rohbauten. Politische Statement wie „Fuck Arnold Terminegger“ wurden […]

Geständnisse #4

Wie die WordPress-Nutzer unter Ihnen sicher wissen, gibt es im Backend von WordPress eine Moderations- und eine Blackliste. Der Unterschied ist folgender: Kommentare, die in der Moderationsliste stehende Wörter beinhalten, werden auf „zu moderieren“ gesetzt und nicht sofort veröffentlicht. Kommentare, die Wörter enthalten, die auf der Blacklist stehen, werden direkt in den Akismet-Spam-Ordner geschoben und […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben