Ein Leben. In Bruchteilen.

Alle Jubeljahre komme ich an den Punkt, an dem ich das, was ich hier tue in Frage stelle und überdenke. Ich habe keine Lust mehr mich zu erklären und tue es doch viel zu oft. Ich begegne täglich Missgunst und Neid und frage mich dann, ob die Freude am Aufschreiben und Teilen immer noch schwerer […]

ein kleines bisschen Dankbarkeit

Lieber Gott, liebes Universum, liebe alles umgebende Energie, liebes Leben. Ich möchte Euch heute einmal danken. Danken, für drei vermeintlich gesunde Kinder. Drei Kinder, die volle 40 Schwangerschaftswochen und ein bisschen mehr in mir wachsen und gedeihen konnten. Kinder, die auf natürlichem Wege und ohne größere Komplikationen zur Welt kamen. Kinder, die bis heute augenscheinlich […]

Mutti-System-Neustart.

Dem ein oder anderen wird vielleicht aufgefallen sein, dass der Geburtsbericht des Miezmeedchens für meine Verhältnisse untypisch sachlich und nüchtern geschrieben ist. Und ja, auch ich empfinde ihn als sehr emotionslos, wenn ich ihn lese. Ich kann nicht mit Sicherheit sagen, woran das liegen mag. Vielleicht daran, dass ich vor Emotionen fast übergelaufen bin, in […]

„Du bist ja nicht normal …“

Wieso eigentlich fällt es so vielen Eltern und Müttern so schwer, die positiven Gefühle für ihre Kinder in Worte zu fassen? Wieso sieht man nahezu nie Mütter, die mit glasigen Augen erzählen, wie sehr sie ihre Kinder lieben und wie überwältigend diese Gefühle sind, die sie empfinden, wenn sie ihre Babys betrachten und streicheln und […]

Von emotionalen Umbrüchen.

Ich weiß nicht, ob ich schon mal hier darüber geschrieben habe, aber aus aktuellem Anlass musste ich die Tage wieder an diese allerersten Tage nach der Löwenmäulch-Geburt denken. Der Quietschbeu war bereits ein paar Tage bei seiner geliebten Tantenfamilie. Als ich den kleinen Jungen das letzte Mal vor der Geburt seines Bruders sah, ihn feste […]

Gedanken- & Gefühlswirr (~5+4)

Mein Kopf arbeitet derzeit auf Hochtouren. So schnell und wirr, dass mir tausend Dinge in den Sinn kommen, die zu diesem Zeitpunkt noch mehr als albern sind. Ich mache mir Gedanken und Sorgen darüber, ob ich das MiezbabyDrei später auf dem Bauch (wie das Löwenmäulchen) oder dem Rücken (wie den Quietschbeu) schlafen lassen soll. Noch fehlt […]

Erinnerungen

In 12 Tagen wir das Löwenmäulchen ein Jahr alt. Sicherlich der Hauptgrund, warum ich mich in den letzten Tagen immer wieder an diese letzten Tage vor seiner Geburt erinnere. Eine ganz besondere Erinnerung ist die letzte Begegnung mit dem Quietschbeu, bevor er großer Bruder wurde. Wir hatten ihn am ursprünglich errechneten ET zu meiner Schwester […]

Vom ZUtrauen

Nachdem die ersten zwei Tage bei der Tagesmutter ganz wunderbar verliefen und der Quietschbeu zum Abschied nicht mal weinte, wurden leider die Kinder der Tagesmutter krank und wir mussten eine Woche pausieren. Wer weiß was in dieser Zeit im Kopf des Quietschbeus passiert ist, jedenfalls wollte er die darauffolgende Woche nicht mehr dort bleiben. Am […]

liep.

„Ich liebe Dich, mein großer Junge!“  sage ich dem großen Beebie, als ich ihn zum Mittagsschlaf hinlegen möchte und er noch auf meinem Arm sitzt. „liep?“ „Ja, dann klopft das Herz ganz schnell und dolle, hier …“ ich tippe mit meinem Zeigefinger an seine kleine Brust. „und dann wird einem ganz warm …“ ich drücke […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben