Von unverdaulichen Clowns

Hallo. Hallo Internet. Das war ein lustiger Tag. Besonders lustig wäre es, wenn das jetzt der ganze Tagebuchblogeintrag wäre und ich Ihnen nur noch ein schönes Wochenende wünschen würde. Aber ich bin ja äußerst selten wirklich lustig und darum erzähle ich Ihnen ein bisschen mehr. Davon abgesehen, dass morgen ja noch gar kein Wochenende ist. […]

Eigensinniger Zottelkopf

„Dein infantiles Gemüt ist heute aber auch in Hochform,“ kommentiert der Mann eben mit hochgezogener Augenbraue mein anhaltendes Gekicher über das von ihm absichtlich falsch betonte „Vanülle.“ Gut, dass ich mich vorher in unsere große Einkaufskiste gesetzt habe, darin stecken geblieben bin und ohne seine Hilfe nicht mehr heraus kam, das verheimliche ich Ihnen jetzt […]

Ein liebenswertes Kuschelmonster

(enthält *Amazon-Affiliate-Links) Irgendwie habe ich in der letzten Zeit nur sehr wenig von Max berichtet. Er ruht gerade so sehr in sich, ist so zufrieden und fröhlich, dass ich es hier einfach mal festhalten muss. Sein großer Dickkopf und die sehr aufreibende, 5 Jahre andauernde, Trotzphase, hat er hinter sich gelassen, beziehungsweise sich mit Ersterem […]

Sonntagsschnipsel 4 mit Party & Geweih

Heute Vormittag war das Wetter so gut, dass ich schon die Hoffnung hatte, der Frühling würde nun doch endgültig Einzug halten. Noch während des Frühstüvks schien uns die Sonne auf den Tisch und die Vögel zwitscherten laut durch die gekippten Fenster herein. Wir albert herum und diskutierten heiß, ob Mimis Kakaomund nun eher wie Batman […]

Fratzenkasper

Als Alex noch kleiner war, so 2 oder 3 Jahre alt – so genau weiß ich es gar nicht mehr – wurde ich mal angesprochen, ob ich ihn nicht in der Kartei einer Kinderagentur registrieren lassen wollen würde. Damals schien mir das ziemlich skurril, ein Kleinkind in eine Modelkartei aufnehmen zu lassen. Andererseits: irgendwoher kommen […]

Geständnisse #28

Ich ertrage es nicht, wenn jemand dreckiges Geschirr, Besteck o.ä. in mein Spülbecken legt. Da werde ich sofort unruhig, muss alles wieder raus räumen und das Becken umspülen. Dabei atme ich tief ein und aus, um mich zu beruhigen. Nicht, dass ich Sorge hätte, mein Spülbecken könne verschmutzen … aber ich ertrage eben keine Gegenstände […]

Photoshop des Grauens (Gleichstellung 2010)

Vermutlich musste erst neun Jahre diskutiert werden, ob es diskriminierend sei, eine Frau im Matrosenanzug zu zeigen. Letztendlich wurden die Rufe nach der visuellen Darstellung der Frauenquote dann aber doch so laut, dass man nicht einmal mehr die Zeit fand, eine hübsche Soldatin zu fotografieren, sondern einfach ein nettes Gesicht unter die Matrosenmütze retuschierte. Ein […]

zitiert #7

„Da wo der Hasen den Pfeffer holt … !“ „… ?“ „Ja, ich hab’s selbst gemerkt!“

Flaschenkampf

Ich berichtete ja schon, dass der Quietschbeu nun seine erste richtige Grifftechnik beherrscht: das Grabschen! Seither wird jede Raubtierfütterung zu einem lustigen Zielspiel. Und im Zielen war ich nie gut. Die Flasche wird schon beim Wickeln mit Begeisterung begrüßt, angelacht und angejauchzt. Zuerst dachte ich ja, er freut sich über die bevorstehende Mahlzeit. Inzwischen ziehe […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben