In einem phantastischen Land

Ich bin ja bekanntlich kein großer Fan von Bloggerevents. Nicht wegen der Blogger – das wäre ja ein bisschen schizophren – sondern wegen der Menschenmengen. Nun kam ich aber vor einiger Zeit in den Genuss, mit der Agentur Allround Team aus Köln zusammen zu arbeiten und ein wenig über das Bloggen an sich zu sprechen. Heraus […]

Nicht die Mama!

Als ich dieses Blog 2008 eröffnete, da war es ein anonymes Kinderwunschblog. Kurze Zeit später wurde ich schwanger und nannte es kurzerhand in „Das Mama Miez Blog“ um. Miez ist mein Spitzname. Also war es damals. Klar, ich war gerade voll in diesem Schwangerschaft-und-Kinder-kriegen-Ding drin. Das mit dem Mama im Namen schien mir ne super tolle […]

Mama. Papa. Baby.

… ist das neue Vater – Mutter – Kind! der Quietschbeu spielt mit seinen Freunden im Moment mit Vorliebe eben dieses Spiel. Dabei ist er entweder der Papa oder das Baby. Manchmal muss das Löwenmäulchen das Baby sein, der will dann aber lieber Hund oder Katze sein. Oder Tiger. Baby will der nur sein, wenn […]

MEINE!

Als der Miezmann und ich heute gemeinsam die Jungs vom Kindergarten abgeholt haben und auf dem Heimweg sind, unterhalten wir uns über den Vormittag. Der Quietschbeu quakt in einer Tour von hinten „Mama?! Mama?! Mama?“, woraufhin ich ihn bitte zu warten, bis wir mit unserer Unterhaltung fertig sind. QB: „Nicht mit der Mama reden, Papa! […]

Segen • Fluch • Leben

Wenn ich meine Kinder nicht hätte, die, über die ich auch mal jammere und von denen ich berichte, dass sie anstrengend und fordern wären, dann hätte ich vermutlich schon lange aufgegeben durchzuhalten. Das klingt ein wenig albern, denn auf der anderen Seite könnte man sagen, dass ich vermutlich gar nicht in dieser Lage wäre, hätte […]

bei Weitem nicht …

„Oh, die Beiden sind aber nicht weit auseinander?“ „14 Monate.“ „Oh Gott!“ „Ach, das ist alles bei Weitem nicht so schlimm, wie man denken könnte.“ „Das kommt noch!!!“ „…?“ Hört man in der Regel von Frauen, deren Kinder mindestens 2,5 Jahre auseinander liegen. Oder von Fahrstuhlbekanntschaften bei IKEA. (Der Miezmann sagt, ich solle das nicht […]

Dieses. Und Jenes.

Vergangene Nacht schlief der Quietschbeu, trotz meiner Aus-dem-Bett-stürz-Angst, bei mir im großen Bett. Ich war gerade eingeschlafen, als er begann ganz fürchterlich zu weinen. Wie gewohnt schloss ich eines nach dem anderen aus: Durst, Hose voll, Bauchweh, Zahnweh … von den Dingen war es nichts. Es wird wohl so etwas wie ein Albtraum gewesen sein, […]

nicht getwittert 6

Der Quietschbeu ist ein kleiner Macho. #Frauen #Küche Es ist nämlich so: verlasse ich den Raum, um z.B. aufs Klo zu gehen, ist das Geschrei groß. Da wird gemeckert und geschimpft und in letzter Instanz dann auch geheult (unsere Gästetoilette im EG ist definitiv zu klein, um ihn mitzunehmen, bevor ein schlauer Kopf sowas vorschlägt […]

Auf Reisen …

Heute war ich das allererste Mal seit Geburt unseres kleinen Quietschbeus ganz alleine unterwegs. Drei Stunden Frisörbesuch, in denen Papa Miez das Baby hütete. Das hatte sich zur Feier des Tages vormittags als Bilderbuchbaby gezeigt, woraufhin ich den Miezmann im guten Glauben zurück ließ, dass wenn das Baby aufwachen würde, er einen fröhlich glucksenden Kullerkeks […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben