Vom Miez’schen Pfingst Wochenende

Pfingswochenende. Familienwochenenden. Ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie super mega kracher toll so ein Familienleben ist. Wenn ich daran denke, dass wir das in naher Zukunft wieder ganz regulär haben werden, könnte ich vor Freude heulen.  Freitag war ich morgens mit dem Quietchbeu bei der U9. Er ist ein fitter, gut entwickelter Kerl, der […]

Miez’scher Wochenabriss

Weil ich heute keine Lust habe, einen aufwändigen Wochenendplott zu erarbeiten, gibt es hier einfach eine Ansammlung von Miez-Momenten. Am Mittwoch war der Quietschbeu nachmittags mit seiner Freundin Paulina im Indoorspielplatz. Zunähst war es eine Katastrophe ihm genug Mut und Vertrauen in sich selber zu vermitteln, damit er überhaupt mitging, obwohl er so gerne dort […]

Meilenstein: Das erste Mal im Kino

Heute waren die Jungs das allererste Mal im Kino. Ich war wirklich sehr gespannt, wie sich es finden und sich verhalten würden. Da so ein großer dunkler Kinosaal ja schon beängstigend sein kann, wählten wir das kleines 50er Jahre-Kino „Berli Theater“ in meiner alten Heimatstadt aus, in das ich schon als Kind gegangen bin. Wir […]

Sonntag halt.

Nur so ein Sonntag. Die Kinder hatten einen ausgeprägten Bastel-Mal-Drang, was letztendlich ansteckend war und dazu führte, dass wir den Mittagsschlaf des Meedchens gemeinsam durchbastelten. Na gut, irgendwann saß ich allein da und bastelte weiter, während die Jungs wieder mal als Robin Hood und Peter Pan durch unser Wohnzimmer ritten und flogen. Ich bastele derweil […]

Ratz-fatz-Sonntag

Die Kinder haben schon wieder die Fernbedienung für nahezu alle Wohnzimmerlampen weggezaubert. Kann man die irgendwo für son Kleinkind-Zauber-Camp anmelden? Vielleicht lernen sie dort die weggezauberten Dinge auch wieder – hex hex – herzuzaubern. Solange sitze ich also im Dunkeln, hab mir son Mädchenfilm angemacht und trinke Chai Latte. Der Tag war gut und dabei […]

genügsam sein

Heute ist so ein toller Tag! Die Jungs erwachten um 6:30 Uhr, wie ihre innere Uhr ebenso tickt. Dennoch konnten wir noch bis 7:30 Uhr in unserem Bett dösen, während die Brut um und über uns drüber tobte. Der Mann war gut gelaunt, ich war nur ein ganz bisschen Morgenmuffelig und die Kinder waren sehr […]

Schön, wenn’s vorbei ist.

Das Wochenende. Boah. Ich sach’s Ihnen. Gestern Abend brach ich um 20 Uhr, nachdem der Mann und ich das gröbste Heimkehrerchaos verräumt und beseitigt hatten, auf dem Sofa zusammen und schlief einmal bis 22:30 Uhr (da wurde ich wach, weil der Mann meine Hand streichelte, glaube ich) und dann wieder bis kurz vor Mitternacht. Dann […]

notiert #10

Wir (die mittelgroße Nichte und ich) haben anlässlich der Selbsteinladung meiner Mutter („Habt Ihr Sonntag Zeit? Können wir kommen? Backst Du auch nen Kuchen?“) einen Banoffee-Pie gemacht (wird ja nicht gebacken, das gute Stück). Der steht hier nun so rum und warte darauf zügellos verschlungen zu werden. Selbstbeherrschung pur, kann ich Ihnen sagen. Nachher gibt’s, […]

[Wochenende.]

Wochenenden. Früher habe ich sie geliebt. Freizeit genießen. Lesen, Fernsehen, Dinge tun, für die man unter der Woche keine Zeit hatte. Gemeinsame Zeit verbringen. [Gemeinsam.] Nun wird meine Stimmung schon donnerstags dunkler, unruhiger. Kein gemeinsames Nutellafrühstück. Heute vergaß ich es sogar ganz und der große Sohn musste ein Wurstbrot zum Frühstück essen. Gut, dass dem […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben