Der Chef-Schock

Goldhase vom Chef[Aus der Ferne läuten Glöckchen. Es tritt auf: Pias Chef.]

Chef: „Sooo, und extra für die Pia hab ich heute ein Lindt-Häschen mitgebracht.“

[Pia blickt ihren Chef skeptisch aus den Augenwinkeln an.]

Pia: „Wo hast Du den denn geschenkt bekommen?“

[Pias Chef schaut sie entsetzt an, stürmt auf den Lindt-Hasen zu, den er zuvor auf ihrem Tisch platziert hatte und will ihn ihr wieder entreißen.]

Chef: „Den hab ich extra für Dich gekauft!“

[Pia zerrt am Hasen, reißt ihn an ihre Brust und starrt ihren Chef mit weit aufgerissenen Augen an.]

Pia: „Ehrlich? Du hast den für mich gekauft? Da bin ich aber gerührt!“

[Pia bekommt einen rötlichen Kopf und ist sichtlich ergriffen. Abgang: Pias Chef]

Ich sitze nun also geschockt vor meinen Goldhasen und stubse mit den Zeigefinger das Glöckchen an, um zu testen, ob er auch echt ist und nicht nur eine Halluzination aufgrund von Schlafmangel.
Mein Chef schenkt mir ständig irgend welche komischen Sachen. Meistens Kosmetikpröbchen, die er in der Drogerie oder Apotheke oder sonst wo geschenkt bekommen hat. Aber dass er extra für mich einen Lindt-Hasen besorgt … *schnüff* … das ist schon wirklich was besonderes.

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

20 Heulsusen

  1. Das war ein ganz geschicktes Chef-Manoeuver: Jetzt fragen sich anderen nämlich, warum die Pia ein Goldhäschen bekommen hat und was sie falsch gemacht haben weswegen sie keines bekommen.
    :wink:

  2. Wie? Sie bekommen Geschenke von Ihrem Chef zu Ostern persönlich überreicht?
    Meine Englischlehrerin hat den gesamten Kurs genötigt, zwei Päckchen im Klassenraum zu suchen.
    Aber die Lindt-Häschen mit ihren Glöckchen sind das beste an Ostern.

  3. hier gerade, wie jedes Jahr im Übrigen, der Milka-hase aum Tisch und auch wie jedes jahr, beiße ich 2 mal rein und entsorge den Rest. milka ist einfach bah!

  4. Mithrandir: Nein, ein kleiner, süßer 100g Hase. Wir wollen ja nicht gleich übertreiben.

    Marcc: Die bekommen ja dann was von mir … Hierarchie eben.

    Christian: Aus dem Alter, in dem ich mich dazu hätte anstiften lassen, zwischen Aktenschränken und Meetingraum Hasen zu suche, bin ich Gott sei Dank raus ;)

  5. Hallo Pia.
    Offenbar muss es für diesen Goldhasen Sonderkonditionen für Chefs egal welcher Firma geben. Auch bei mir wird am Dienstag morgen wie jedes Jahr ein solcher Goldhase auf dem Bürotisch stehen.
    Oder bedeutet dies, das Chefs (zumindest in Sachen Ostern) alle berechenbar sind?

    Gruß aus Köln-Porz *wink*
    Holger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-