schwarze Löcher

Hier stand eben noch ein Beitrag … den habe ich vor 2 Wochen geschrieben und befand ihn für mies – also nicht veröffentlichungswürdig.

Heute hab ich ihn ergänzt, weil es sozusagen ein Fortsetzungserlebnis gab. Klick … und veröffentlicht.

Nach fünfmaligem Lesen befand ich aber auch diese Version für grottenschlecht.

Das ist mir in 4 Jahren Bloggen auch noch nie passiert. Also ab damit, ins schwarze Loch.

Edit: Da mir zumindest vier Besucher glaubhaft versichern konnte, dass er doch zumindest lesenswert sei, finden Sie ihn nun wieder unten drunter … Ich weiß ja immer noch nicht, ob ich ihn gut finde *g*

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4495

8 Gedanken zu „schwarze Löcher

  1. Ich würde dann zumindest darum bitten, wenn Sie in der nächsten Woche mit der Bahnpolizei drohen, das Ergebnis (reicht auch stichwortartig) an alle Interessierten per Mail zu versenden.

    Ja?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben