∆

Eben hier zwei Versicherungsmenschen beim Abschieds-Handshake vorm Aufzug:

„Wir kommunizieren dann …“

Also damals©, als ich noch jung war und Form und Anstand erlernte, da sagte man: „Wir hören von einander …“ oder auch „Wir telefonieren dann …“ Hat damals© auch völlig ausgereicht. Waren das noch Zeiten.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4504

8 Gedanken zu „∆

  1. Stimmt.
    Wenn mir ‚damals‘ einer erzählt hätte daß heute ein großer Teil der Unterhaltung zeitversetzt per 160-Zeichen-Gestammel abläuft – ich hätte dem nen Vogel gezeigt…

  2. Ich kenn sowas… Wie wärs den mit “
    Hi Linda, wir treffen uns später im office zum networken, oder?“
    Auch schön, hab ich heute morgen im aufzug gehört ;-)

  3. „Wir haben ja Bier noch aus Dosen getrunken!“
    „Ich habe früher noch Musik aus dem Radio auf eine Kassette aufgenommen!“

    Habe ich beides zu meinem Neffen gesagt, und ich bin Jahrgang 1980. Aber was solls…

  4. ja ‚damals‘ …Kassetten! Das hat was.
    Wenn ich heute einem kleinen Kind (so Kindergartenalten) im Quartier etwas von Kassetten sagen würde, ich könnte wetten der würde mich erstaunt anschauen und denken „von was redet der alte sack blos?“.
    Wobei ich ja eigentlich noch ganz und gar nicht alt bin :)

    Was mir auffällt, Pia findet gefallen an so „Kyrillischer“ Schrift oder was das sein soll. Seltsame Titelwahl.

  5. uhhhhh, „kommunizieren“, das geht mal so was von gar nicht. Bei solchem Dumm-Sprech rollen sich mir regelmäßig die Zehennägel nach innen…
    Hätteste mal ganz laut Bullshit-Bingo gerufen – wäre bestimmt interessant gewesen, wie die beiden Spaten reagiert hätten ;-)

  6. Hach ja Kassetten….In ein paar Jahren (Monaten ??) werden Worte wie „Zurückspulen“ völlig in Vergessenheit geraten sein ! Und das muss eine Generation miterleben, die für nicht zurückgespulte Videocassetten 2,- Mark Strafe in der Videothek zahlen mußte….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben