Zukunftsvision?

Bei der derzeitigen Stimmung in Klein Bloggersdorf kann man ja schon fast den Eindruck gewinnen, dass wir einem apokalyptischen Knall entgegen steuern, welcher die Bloggosphäre von gleich auf jetzt in Billionen Splitter und eine große, stinkende Rauchwolke zerlegt. Don A. versteht, was Don D. da schreibt und lässt sowas wie Harmonie verspüren, während es mit Lanu zum Zerwürfnis kommt. Blogscout macht die Tore dicht, weil unter anderem SEO-Attacken versuchen, die gemeine Blogszene aufzubrechen …

Albert Einstein sagte mal:

Ich weiss nicht mit welchen Waffen der 3. Weltkrieg geführt werden wird, aber der 4. Weltkrieg wird mit Knüppeln und Steinen geführt werden.

Mir stellt sich gerade die Frage, was von der Bloggosphäre wirklich übrig bleibt, wenn der große Knall vorüber ist?

Statische HTML-Seiten und Emails? Newsgroups und diktatorisch moderierte Foren? Web 0.9?

Ich habe Angst vor dieser Zukunft, aber ich werde kämpfen!

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4504

21 Gedanken zu „Zukunftsvision?

  1. Apokalyptischer Knall? Da sitze ich wohl im inerten Teil der Blogosphäre.
    :-)
    Hier *umguck* ist alles stabil. Kann aber auch daran liegen, dass ich bei den beiden Herren nicht reinschaue (beim einen unabsichtlich, beim anderen absichtlich) bekomme ich das gar nicht mit.

    Statische Seiten hätten allerdings einen Vorteil. Die kann sogar ich erstellen. ;-)

  2. Blogosphäre? Was das? ;)

    Ich würd‘ ja sagen: Weitermachen. Scheuklappenmäßig.

    (Es sollte einen CSSless-blog-day geben. Ein Tag, an dem alle Stylesheets abgeschaltet sind. In Gedanken an die hässlichen Zeiten des Internets, als mahnender Fingerzeit und sowas. Ja, so etwas sollte es geben (schon allein wegen der hohen „s“-Dichte in „CSSless“!).)

  3. Das schöne an der Welt um uns herum ist ja, dass es immer (!) weitergeht.
    Nur „wie“ ist die Frage. Vielleicht bleiben einige auf der Strecke und es kommt wieder etwas Neues.

  4. Hallo Verlagskollegin, (Ich bin der, mit ‚Das Mondgeheimnis’*g*)

    bevor es zum großen Blogknall kommt, wühl ich mich noch durch deine Blogs. Höchst nährhaft, deine Worte.
    Hast schon jetzt nen neuen Fan.-)

    Grüße
    Stefan

  5. Da ich mich nicht als Teil eines grossen ganzen verstehe, geht mir eine evtl. Apokalypse der sogenannten Blogosphäre am … vorbei. Soll doch apokalyptieren wer will. Ich blogge, wenn und solange es mir Spass macht. Sollte das nicht mehr der Fall sein, hat das nichts mit einem Lemmingeffekt von ein paar Bloggern zu tun, die von einer Fangemeinde, oder noch schlimmer von sich selbst, zu wichtig genommen werden.

  6. Früher haben Sie mich auch gedutzt. Aber man wird ja älter ;)
    Spaß beiseite. Ich habe den Sarkasmus sehr wohl erkannt. Meine Ausführungen zielten ja nicht auf Dich und Deinen Beitrag, sondern auf die durchaus gerade warnehmbare Auflösungsstimmung.

  7. Wäre es denn sooo schlecht wenn statische websites und e-mail übrig bleibt? ;) Damals…..vor langer langer zeit…als man noch in kneipen rauchen durfte und kippen ohne ec-karte/führerschein kaufen konnte…da ..ja da…war es doch auch garnich so schlecht oder? die mails…die newsgroups..die html seiten… hach ja…gute alte zeit *rip*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben