Marbella-Notruf

Ich habe wirklich jedem Kollegen, den ich gestern traf, erzählt, dass ich heute ausschlafen würde. Es war mein größtest Ziel in dieser Woche. Nur einen Tag ausschlafen. Und auserkoren hatte ich mir für dieses Projekt den Samstag.

Der Plan zerschellte in tausend Einzelteile, als Kollegin Jerry mich gestern Abend aus Marbella anrief, wo derzeit unsere Teamleitertagung stattfindet. Sie hat da was vergessen und ich bekomme leichte Hitzepickel ,als sie mir erklärt, die habe genau das Dings vergessen, für das ich letzte Woche beinahe kollabiert wäre, um es noch rechtzeitig produzieren zu lassen.

So eine „Pia, wir bräuchten noch.“-Aktion vom Chef, 12 Stunden vor Check In am Flughafen.

Lange Rede kurzer Sinn. Statt auszuschlafen fuhr ich also heute Morgen sehr früh in die Firme und schickte der Kollegin die Druckdaten für das Dings, damit sie sich vor Ort jetzt jemanden suchen kann, der ihr das noch rechtzeitig plottet.

Und ich … ich setze mich um 9 Uhr morgens wieder ins Auto um für heute Feierabend zu machen.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4480

8 Gedanken zu „Marbella-Notruf

  1. Vor der nächsten Teamleitertagung also alle Telefone am Tag vorher ausschalten. Bis etwa 24 Stunden n a c h der Teamleitertagung. :-D

    Aber sowas in Spanien zu machen hat ja seinen Reiz. Vor allem, weil man dann nicht sagen, kann man müsse sparen und habe kein Geld für Gehaltserhöhungen. (Vermutlich hat man aber kein Geld für Gehaltserhöhungen, wenn die beste aller Mitarbeiterinnen sich nicht erreichbar stellt. ;-)

  2. Nach meinen Erfahrungen in Marbella letzte Woche wäre es wohl einfacher und billiger, die fertig geplotteten Dinge mit einem Kurier da runter zu schicken, als sich da unten einen zu suchen, der versteht, was man von ihm will…

    …ansonsten ist natürlich die Frage, warum die beste aller Mitarbeiterinnen nicht mit in Marbella ist?

    Ach, und übrigens: Immer noch kein Kabel, aber Montag ist Fa. Pioneer hier im Haus!

  3. Ich denke, dass wir selbst mit einer Rakete das Dings nicht bis 16 Uhr da unten haben!
    Und warum ich nicht in Marbella bin ist leicht beantwortet: ich bin Marketingmensch, kein Teamleiter. Und TL-Tagungen sind das langweiligste, was es gibt (imho). Eben mit der Kollegin (Assistentin des GF) telefoniert. Die will auch nur Heim. So.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben