"Wenn ich mich NICHT melde …"

Gestern. Ja, gestern sollte der großartige „Wassergymnastik für Schwangere“-Kurs beginnen. Ich habe mich wirklich sehr darauf gefreut und wer mich kennt weiß auch, wie sehr es mich Überwindung kostet allein zu einer Veranstaltung zu gehen, bei der ich nicht eine Nase kenne. Ja, das hört sich jetzt ein wenig unglaublich an, aber so ist es (leider). Ich habe absolute Berührungsängste was Fremde betrifft, wenn ich alleine bin. Ich kann kein Gespräch beginnen und obwohl ich die Hohe Kunst des Smalltalks beherrsche, versemmel ich solche Gespräche beim ersten Treffen immer!

Nun gut. Ich war bereit, hatte meine Schwimmtasche fein säuberlich gepackt, fünf mal kontrolliert, ob ich auch alles habe und bin losgefahren. Natürlich zu früh. Der Kurs sollte um 9:30 Uhr beginnen und in der Information der Hebamme stand, man würde sich um 9:25 Uhr treffen und gemeinsam in den physikalischen Bereich des Krankenhauses gehen. Ich war um 9:15 Uhr vor Ort, vergewisserte mich am Empfang zweimal wo ich genau hinmüsse und war überrascht, als ich nur auf alte Männer traf, die vor dem Bäderbereich warteten.

Ich hab mir erstmal nichts weiter dabei gedacht. Immerhin gibt es in diesem Krankenhaus mehrere Bäder und auch mehrere Kurse. Als um 9:30 Uhr aber immer noch kein einziger Kugelfisch – außer mir – weit und breit zu sehen war, bin ich noch mal zum Empfang gegangen. Dort rief man dann auf der Geburtshilfestation an, die aber auch nichts davon wussten, dass der Kurs abgesagt oder verschoben worden sei. Ich solle weiter warten.

Um 9:45 Uhr bin ich dann einfach wortlos gegangen. Kaum im Auto sitzend hab ich erst mal Rotz und Wasser geheult. Ich hatte mich so sehr auf diesen Kurs gefreut, dem Miezbaby schon Tage vorher erzählt, dass wir Montag schwimmen gehen würden … und es hat mich so unglaublich viel Überwindung gekostet, diesen Schritt ganz alleine zu gehen, mich zu überwinden … und für was? Die Hormone taten ihr Übriges.

Ich habe dann kurzerhand meine Mutter angerufen, ob sie mit mir Schwimmen geht, aber leider hat das öffentliche Schwimmbad montags geschlossen. Wir gingen stattdessen bummeln und das Miezbaby bekam einige hübsche Sachen von seiner Oma spendiert.

Von der Hebamme erhielt ich nach einer langen freundlichen, aber auch direkten E-Mail die Antwort, meine Anmeldung sei bei ihr nie angekommen, sonst hätte sie mich natürlich darüber informiert, dass der Kurs verschoben worden sei. Solche Missverständnisse passieren wohl öfters, wenn man auf seine Informationsunterlagen immer dick und fett schreibt

Wenn ich mich nicht bei Ihnen melde, können Sie an diesem Termin beginnen!

Heute Abend beginnt dann der lang ersehnte Geburtsvorbereitungskurs (welcher im Übrigen auch um eine Woche verschoben wurde. Da hat uns die Hebamme aber angerufen und bescheid gesagt!). Da ich aber den Miezmann als Unterstützung dabei habe, fällt mir das schon deutlich leichter. Hoffen wir, dass diesmal alles klappt.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4485

13 Gedanken zu „"Wenn ich mich NICHT melde …"

  1. Oh, sehr schön. Als ich die Hälfte des beitrages gelesen hatte, dachte ich an ein kleines Déjà vu. Schwangerschaftsdemenz und so. Ich habe damals gleich zwei Frauenarzttermine mit Ultraschall fast verpasst, weil ich in den falschen Zug gestiegen bin. Gelegentlich fährt hier nämlich ein Regionalexpress und der hält erst, wenn er Hamburg Hauptbahnhof erreicht hat. Das ist ungefähr 35 Kilometer zu weit und ich bin beide Male tränenübertsrömt aus dem Zug und in ein Taxi gestiegen. :) Kopf hoch!

    (Und dann hatte ichmcih endlich, endlich dazu durchgerungen, meinen schwangeren und weit entfernt von modelmaßigen Körper doch noch fotografieren zu lassen. Ich bin zusammengefallen, als die Fotografin ausgerechnet am einzigen vor der Geburt noch verfügbaren Termin krank wurde…)

  2. och, sowas blödes aber auch. ich wünsche, dass der kurs heute abend wenigstens schöner wird. erfahrungsgemäß wahrscheinlich erstmal ein bisschen angespannt, also unlocker :) aber mit jedem weiteren mal wird es schöner. zumindest bei uns ;)

  3. Ärger Dich nicht! Hebammen sind irgendwie gemeinhin recht unorganisiert. Wären sie das nicht, wären sie Sekretärinnen ;-) (ich überlege immer noch, ob ich umschulen sollte, dann wäre ich eine gewesene Sekretärin, die Hebamme wird, das wäre doch mal eine Marktlücke!)

    Ärger Dich nicht!

  4. Ach mensch, sone blöde Sch.eiß.e aber auch. Ich wäre auch in Tränen ausgebrochen. Aber sowas von. Ich versteh nämlich sowohl die Überwindung als auch die darauffolgende noch schlimmere Enttäuschung als sie es ohne die Überwindung gewesen wäre…
    Und der verschobene Beginn? Mit oder ohne mamamiez?
    Ich mach Dir Mut, es ist wirkich toll so Schwangerenschwimmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben