Zwei-Klassen-Gesellschaft

Wir halten uns für aufgeklärt, modern, fortschrittlich. Doch unbemerkt schleicht sie sich auch in unseren Alltag ein: die Zwei-Klassen-Gesellschaft.

Zwei-Klassen-Gesellschaft Part 1 Zwei-Klassen-Gesellschaft Part 2

Während Pucca, unsere selbstbewusste Katzendame, den heiß begehrten Karton für sich erobern konnte, musste Kitty, das eher sensible Katzenmädchen, in einem Plüsch-Cord-Körbchen mit Rosenmuster schlafen.

Diese Ungerechtigkeit muss ein Ende finden. Ich sollte umgehend noch irgend etwas Online-Shoppen, was im Pappkarton geliefert wird.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4503

15 Gedanken zu „Zwei-Klassen-Gesellschaft

  1. Es ist erstaunlich. Ähnliche Präferenzen haben sich auch bei uns eingeschlichen allerdings sind die geschlechtsspezifisch. Unsere beiden Damen nächtigen in den Katzenbettchen am besten unter eine Decke gekuschelt und der Kater liegt am liebsten auf etwas Hartem und wenns geht am kühlen Fenster …

  2. Das kenn ich auch! Da kauft man das schönste, kuscheligste, bequemste Katzenbettchen und was ist? Es wird sich drum gehauen, wer in dem Karton schlafen darf, in dem das Ding geliefert wurde… versteh einer die Stubentiger!

  3. Öhm, werte Chikatze, was meinen Sie? Dieses Checkboxdings? das gibt’s nur bei wordpress.com-Blogs. Sowohl WordPress wie auch Theme-Version sind auf aktuellstem Stand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben