Minimiez in der 24. SSW

Im Newsletter von heute Morgen steht

Zu Beginn der 24. SSW ist der Fötus 21 Wochen alt. Das Kind kann nun hören – das weiß man, weil es auf verschiedene Geräusche unterschiedlich reagiert: z.B. auf laute Töne durch Sprünge oder Hüpfer. Die Stimme der Mutter findet es beruhigend.

Was es hingegen ganz fürchterlich aufregend findet, sind Bohrgeräusche beim Zahnarzt. Das berichte ich aus Erfahrung. Denn gestern Abend hatte ich einen Zahnarzttermin. Eigentlich nur zur Kontrolle, doch mir war unbemerkt ein Stück einer gerade mal 3 Monate alten Füllung herausgebrochen. Der Arzt wollte dies sofort, auf Kulanz und natürlich ohne Betäubung reparieren. Bitte, gerne.

Es war dann die Zahnarzthelferin, die erschrocken zusammen zuckte, woraufhin der Arzt sofort alle Geräte aus meinem Mund zog. „Da ist aber einer nervös!“, sagte sie und ich antwortete, mit dem Absauger im rechten Mundwinkel: „Wio? Ich haw doch gar nichs gechag …“.
„Sie nicht, aber es da!“ Sie deutete mit ihrem nackigen Zeigefinger auf meinen Bauch.

Ja, das hatte ich auch gespürt. Der kleine Minimiez gab Vollgas sobald der Bohrer anging, aber das man das sogar so deutlich sehen konnte, das hätte ich nicht gedacht.

Da muss man sich nicht wundern, wenn meine Kinder nicht raus wollen und fürchterlich überziehen. Sie würden ja auch keinen Raum freiwillig betreten, in dem jemand ganz schrecklich schreit, oder?

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4504

4 Gedanken zu „Minimiez in der 24. SSW

  1. Ich hatte während der Schwangerschaft mit Amélie auch einen Zahnarzttermin – reiner Kontrolltermin, ob die Zähne auch alles gut mitmachen.
    Jedenfalls saß ich auf dem Stuhl und hatte fürchterlich Angst. Von Amélie war hingegen nichts zu spüren. Sie hat’s wohl verpennt… ;-) und wenn der mit ’nem Bohrer gekommen wäre, dann wäre ich wohl geflüchtet… :-D

  2. halloo..fand gerade deinen Blog, find ihn echt unterhaltsam und kurzweilig geschrieben.. und ja ich war auch beim Zahnarzt in der Schwangerschaft..tat höllisch weh (Wurzelbehandlung ohne Spritze)..und mein Bärchen hat im Bauch dann auch Samba gemacht, die Streßhormone ;-)..
    alles Gute euch beiden, bzw. vieren..

  3. Ein bißchen lachen musste ich ja schon beim 2. Absatz … finde allerdings den Ausspruch der Helferin nicht gut getroffen. „Es da“ … kann man nicht Baby sagen :oops: ? Es ist ja nun offensichtlich kein ES.

    (Nächste Woche muss ich auch zum Zahnarzt – und beim Gedanken daran ist mir schon ganz anders.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben