Erinnerungen (4)

Mama mit 29 Jahren (24.02.2010)

Seit über einem halben Jahr nicht mehr beim Frisör gewesen und somit auch schon seit über einem halben Jahr nicht mehr blond.

Das letzte „aktuelle“ Foto, das von mir im Netz kursiert, war von 2008. Ich hatte ein gerades Pony und Platin-blonde Haare. Es wurde also eindeutig höchste Zeit für eine aktuelle Aufnahme.

Gucken Sie ma‘, das bin ich. Erinnern Sie sich noch?

(der Nachteil, wenn beinahe 2 Jahre zwischen 2 Fotos liegen: der Alterungsprozess schreit einen quasi an. Die Sau!)

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4503

25 Gedanken zu „Erinnerungen (4)

  1. Ich befürchte ein Problem mit Veränderung zu haben. So wie mich das Platinblond zu Beginn verwirrt hat, passiert es jetzt wieder.

    Muss die Gesichtsdatenbank im Kopf aktualisieren. Dann finde ich es wahrscheinlich auch gut.

  2. also ich lese das Webdings schon seit damals, ja von Anfang an. Stilles lesen ohne Kommentare- und jetzt ist es aber Zeit für einen solchen: Sie sahen nie so gut aus !!!

  3. Sehr sehr Hübsch und nach 29 sieht das Bild gar nicht aus. Die Farbe steht dir ungemein und eine tolle Ausstrahlung hast du!
    Der Schnitt gefällt mir, wenn mal mein Haar so toll liegen würde

  4. Sternengreiferin
    … „so gefüllt“ … träfe es auch ;)

    MO*
    Das wäre etwas, was ich so mit unterschreiben würde. Zumindest macht der von innen glücklich (der Kaffee. der Beebie aber auch).

    Sayuri
    Das ist meine natürliche Haarfarbe. Nach über 10 Jahren haben wir uns dann vor einem halben Jahr auch wieder mal gesehe ;). Irgendwas wird sich die Natur tatsächlich dabei gedacht haben ;)

  5. Stimmt, dieser Alterungsprozeß – dicke Augenringe, eine unglatte Stirn, irgendwas am Kinn und überhaupt.

    Sie müssen sich ja ganz gräßlich finden, oder?

    Ich würde es mal so bezeichnen: Sie sehen reif und erwachsen aus. Nicht alt, nur etwas erwachsener und reif. Und chic. Wirklich.

  6. Oh, ähm ja, ein Kalender in Menüform. Vielleicht hab ich da so arg geprägte Vorstellungen eines Kalenders, dass ich dieses so interessante Detail doch glatt übersehen hab … :o

  7. So hübsch Sie auch aussehen mögen – dieses Karohemd ist entweder
    – Schlafanzugoberteil („Ich will etwas ins Blog schreiben und hab keine Lust mich dafür anzuziehen“)
    – Schulmädchenreport („Oh, Herr Lehrer…“)
    – Renovierung („Und gleich muss noch die Decke gestrichen werden“)
    – Schwangerschaft („Ja klar, es ist nicht soooo modisch aber es ist soooo gemütlich“)

    1. Sehen Sie, Geschmack … das war das, worüber man streiten könnte. Ich habe da aber ehrlich gesagt kein Interesse dran. Wenn es Ihnen durch Ihren Kommentar nun besser geht, bin ich natürlich froh, dass Sie ihn los geworden sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben