ET+4

Seit gestern ist mir irgendwie mein Hunger abhanden gekommen. Und das mir. Ich esse zwar eine Kleinigkeit und genieße auch das leckere Abendessen, dass der Miezmann uns zubereitet, aber Hunger habe ich nicht so richtig. Nicht mal auf Süßes und das ging in den letzten Tagen immer.

Ich bin entspannt bis gelangweilt. Liege, Sitze, Laufe umher. Ich wasche eine Ladung helle und eine Ladung dunkle Wäsche, freu mich über die Tchibo-Lieferung, die mir u.a. ein neues Stillkissen und 3 wunderhübsche Stilltops beschert. Rechtzeitig.

Ich denke, der Herr Minimiez kann dann jetzt ja kommen. Ist ja jetzt alles da und bereit.

Von 2:27 Uhr bis 3:53 Uhr habe ich regelmäßige Wehen in fünf Minuten Abständen. Es zieht sehr stark in den Leisten bis in die Oberschenkel und der Bauch wird steinhart. Ich bin optimistisch, schlafe dann doch wieder ein und werde heute Morgen um 8 Uhr wach. Weiterhin schwanger und ohne nennenswerte Wehen.

Der Miezmann und ich scherzen noch im Bett darüber, warum der Minimiez wohl so trödelt und ob wir uns irgendwann dafür rächen sollten. An Weihnachten, oder so. bei der Gelegenheit stellt der Miezmann auch erneut seine Unsicherheit bezüglich des gewählten Zweitnames dar. Ich hab die ja schon länger. Und so entscheiden wir uns noch vor dem Aufstehen für einen andere, zuvor schon mal in Betracht gezogenen Zweitnamen. So hört und fühlt sich das nun aber wirklich richtig an.

Ich denke, der Herr Minimiez kann dann jetzt ja kommen. Ist ja jetzt alles da und bereit.

Ich frühstücke so ein bisschen Müsli und trinke einen halben Kaffee. Ich verliere ständig Flüssigkeit und frage mich, ob die Fruchtblase vielleicht im Schlaf eingerissen ist. Aber es ist weder Schwallartig noch sonst wie auffällig. Es tröpfelt halt ab und an so dahin.

Ich sauge die untere Wohnetage, räume die Küche auf und werfe die Spülmaschine an. Dann sitze ich auf dem Sofa und wehe so lala vor mich hin. Die von heute Nacht waren schmerzhafter. Ich schmolle.

Nachher irgendwann kommt Claudia vorbei. Ich bin emotional so ein bisschen zwischen Trauer, Vorfreude und Sorge. Was, wenn das jetzt doch noch 10 Tage dauert? Ich kann doch den Quietschbeu nicht so lange bei meiner Schwester lassen. Der weiß ja nachher gar nicht mehr, wer wir sind. Und ich bin ein bisschen traurig, weil ich gestern und heue Nacht so optimistisch war und doch wieder nix geschah. Vorfreude, weil wirklich alles erledigt ist und mich mental eigentlich nichts mehr zurück halten kann … glaube ich jedenfalls.

Da, eine Wehe!

Ich denke, der Herr Minimiez kann dann jetzt ja kommen. Ist ja jetzt alles da und bereit.Flattr this

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4504

15 Gedanken zu „ET+4

  1. Ja Mensch, müssen wir erst Plakate basteln und anfeuern?

    Ich denk jedenfalls an Sie und drücke alle Daumen, Katzenpfoten inclusive, dass es bald richtig losgeht!

    (Und ja, jetzt bin ich erst recht arg gespannt auf den Namen des Herrn Minimiez ;)

  2. Bestimmt hat er wirklich darauf gewartet dass das mit dem Namen fest steht.

    Ja, jetzt kann er kommen. Alles ist bereit.
    Und das wird er.

    Oh ich drück so die Daumen und bin so hibbelig.

    Ich denk an Euch.

    (und erzähl Dir nicht, dass ich vorgestern von Dir träumte und Du plötzlich bis an meinen ET ran warst und wir zusammen hibbelten wann es bei uns beiden nun los geht ….. ich glaub bis Mitte August ist der Minimiez auf alle Fälle da ;-) )

  3. Bei der Tochter war die Fruchtblase geplatzt, aber ihr Kopf hat alles abgedichtet, so dass es auch nur hin und wieder mal tröpfelte… Das kann Claudia nachher bestimmt abchecken – da gibt es irgendwelche Teststreifen, ob das Fruchtwasser ist :-)

    LG und alles alles Gute!!

    Kathi

  4. Wenn ich daran denke, wie ungeduldig wir jetzt – drei Tage vor dem errechneten Termin – schon sind, wie mag das dann erst danach sein? Deine Berichte stimmen mich nachdenklich, machen mir aber auch Mut und lassen die Vorfreude noch weiter wachsen… viel Erfolg weiterhin! :)

  5. Nach jedem Post hier denke ich mir, das hört sich so an als würde es gleich losgehen. Ein bisschen wie eine Serie mit vielen Cliffhangern, sehr spannend und man erwartet, dass jeden Moment das erwartete große Ereignis eintrifft ;)

  6. Das ist doch ganz bestimmt Fruchtwasser!!! Dann müsste der Herr Minimiez ja eigentlich innerhalb der nächsten ca. 2 Tage kommen — das klingt doch vielversprechend! Und es ist alles bereitet für seinen großen Auftritt… Hach!! Jetzt, Endspurt!

      1. Danke für das kleine Update — dann heißts also noch etwas geduldig sein. Ich bin nur schon so hibbelig. Aber der kleine Mann kommt ja auch ganz bestimmt irgendwann raus, muss er ja :-)

  7. Oh man, was bin ich froh über meinen Start der Geburt. Von den Senkwehen die Wochen zuvor hatte ich kaum was mitbekommen (ist nachts geschehen). Und die richtigen Wehen kamen von jetzt auf gleich in 3-5 min-Abständen, eine halbe Stunde zuvor habe ich noch nichts gemerkt.
    Ich halte feste die Daumen, dass es bald wirklich losgeht. Und hoffe (auch für mich), dass die Geburt beim zweiten schneller als beim ersten geht (beim ersten hat unser Kind nämlich länger gebraucht als der QB).
    Toi-toi-toi!!!

  8. Ich lese hier schon so lange mit , mag deinen Schreibstil sehr und wünsche dir von Herzen alles Gute!

    Ich habe 9 Kinder entbunden und jede Geburt war ein Wunder für sich. Niemals liess sich eine mit einer vorherigen vergleichen….

    Alles Liebe

    Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben