Heute. Mal anders.

Heute sind mir keine nach Pfefferminz duftenden rosa Glitzerwölcken aus den Windeln der Jungs entgegen geflogen. Heute keine fröhlich klingelnden Glöckchen, zauberhafte Melodien oder Engelschöre aus den Mündern meiner Kinder.

Heute nur Gebrüll. Heute Durchfall.

Und um wen geht es hier? Nein, eben nicht um den Quietschbeu, sondern um den kleinen Bruder.

Das Löwenmäulchen kämpft gerade mit dem ersten kleinen Schneidezahn, der bereits durch das Zahnfleisch hindurch schimmert. Sein Stimmorgan ist beeindruckend, kennt man ihn doch sonst nur als das liebe, glucksende Kicherbaby, das vor Gelassenheit nur so strotzt.

Heute Herr Dünnhäutig.

Heute Herr Schrillkreischkowski.

Heute Herr Neinichberuhigmichnicht.

Hinzu eine Familie die komplizierter und anstrengender nicht sein könnte. Richtig. Es geht um meinen Geburtstag. Der eine will nur kommen, wenn der andere nicht kommt. Die eine sagt, ich hätte aber gesagt … ätzend. So kurz davor einfach alle auszuladen, die Probleme machen.

Letztendlich aber eine Zusage von der Lieblingstante bekommen, dass sie für meinen Geburtstag extra aus der alten Heimat anreisen wird. Mich sehr gefreut.

Alles wird gut.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4504

8 Gedanken zu „Heute. Mal anders.

  1. Das mit der Familie kenne ich zum Glück zwar nicht von meiner Familienseite (die habe ich scheinbar gut erzogen) aber von des Schnuckis Seite leider schon.
    Ich würde mich da auch gar nicht drauf einlassen, entweder du lädst alle ein oder eben, wie du schon sagtest, du lädst alle aus die Stress machen.

    Ich würde das einfach als „deren Problem“ abstempeln und mich da gar nicht drum kümmern.

  2. Hm, warum machen Sie sich da solche Gedanken um die Zwistigkeiten der restlichen Familie untereinander? Das sollen die bitte selbst regeln und nach Möglichkeit _nicht_ auf einer Geburtstagsfeier.
    Der Stress erledigt sich nach relativ kurzer Zeit ganz von allein. ;-)

  3. Klar wird alles gut! :-D Und dein Geburtstag wird ganz wunderbar!
    Die, die eingeladen sind wissen das, lass es doch an denen sein, ob sie letztendlich kommen (ob nun der eine oder der andere da oder nicht da ist!) oder nicht! Was kümmert’s dich, sollen die doch Streß haben! ;-)

  4. Guten Morgen !
    Das arme Löwenmäulchen…. Kühle Apfelschnitze, zum dran rumschaben sollen ja ganz gut sein.
    Hat man zumindest früher mal so gemacht.
    Die Geschichte mit der lieben Familie kenne ich nur zu gut.
    Den Geburtstag soll man sich davon aber nicht versauen lassen und man kann es keinem recht machen.
    Denken Sie einfach mal was Ihnen gut tut und den beiden Jungs.
    Ganz liebe Grüße
    Anja

  5. Ja, das kennen wir auch. wenn der kommt, denn komm ich aber nicht. son kinderkram. ich handhabe es so. Eingeladen werden alle die, die man natürlich gern dabei hätte. und wenn einer mit nem anderen ein problem hat, liegt es an ihm, zu kommen oder nicht. Es ist ihr geburtstag, mama miez, und derjenige soll ja wegen ihnen kommen und nicht wegen irgendwen anders. ich finde an solchen tagen sollten sich die personen zusammenreißen, ihnen zuliebe oder eben zuhause bleiben. war jetze alles einbisel kompliziert ausgedrückt :-). und wegen des löwenmäulchens, muttermilch ist immer gut bei durchfall. gustav ist jetzt schon ein jahr und wenn er „durchfällt“, dann ist wenigstens die mumi noch als nahrungsquelle da. deswegen wird hier schön weitergestillt.

    lg ally

  6. Was spricht dagegen, „einfach alle auszuladen, die Probleme machen“? Wer rumzickt, darf das jederzeit, aber bitte woanders. Nur Mut, mit Ihren Kindern sind sie doch auch konsequent ;-)

  7. Genau. Du bist das Geburtstagskind. Du bist die Einladende. Und wer lieber nicht auf der Party sein möchte, der muss ja auch nicht kommen. PAL – Problem anderer Leute. (Lass dich nicht ärgern.) LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben